Reviews

Buchreview – Das Mädchen das Geschichten fängt

Buchreview Das Mädchen das Geschichten fängt

Autor: Victoria Schwab
Hier in Deutschland erschienen: Juli 2014
Genre: Urban Fantasy
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-41033-6
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. (via Random House)

Die Narrows erinnern mich an heiße Augustnächte im Süden. Sie erinnern mich an alte Felsen und Orte, zu denen das Licht nicht vordringt. Sie erinnern mich an Rauch – abgestandenen Rauch, der sich festgesetzt hat – und an Stürme und feuchte Erde.

Rezension: Mackenzie ist mit ihren Eltern gerade umgezogen, ins Commodore, ein altes Hotel, das mittlerweile zu Wohnparteien umgebaut wurde. Die Familie ist umgezogen, um sich vom Tod von Macs kleinem Bruder Ben abzulenken, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Während die Mutter alles mit Übermotiviertheit zu kaschieren versucht, ist der Vater eher in sich zurückgezogen. Und Mac kann nicht verstehen, warum sie aus der gewohnten Umgebung gerissen werden musste. Doch viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht: als Hüter ist es ihre Aufgabe, in den Narrows die Geschichten oder Seelen der Verstorbenen einzufangen, die aufgewacht sind und drohen, in die wirkliche Welt zu entkommen. Diese Aufgabe hat sie von Ihrem verstorbenen Großvater geerbt.

Doch irgendwas ist anders im Commodore. Es werden immer mehr Geschichten, die gefangen werden müssen. Und die erwachten Geschichten werden immer älter. Wie soll Mac gegen Erwachsene bestehen? Dazu kommt noch das Mädchen, das in ihrem Zimmer gestorben ist, die Geschichte Owen, die sich in den Narrows versteckt, und nicht zuletzt der mysteriöse Wesley, ebenfalls Hüter und irgendwie immer da, wo man ihn nicht erwartet. Wie und ob alle Ereignisse zusammenhängen und wie Mac mit den Lehren Ihres Großvaters klarkommt, wird hier natürlich nicht verraten :)

Ich muss diese Chronik finden.
Dazu muss ich in die Narrows.
Und dafür brauche ich eine Tür.

Buchreview Das Mädchen das Geschichten fängt

Fazit: Zunächst einmal finde ich das Konzept toll. Die Vorstellung, dass sämtliche Leben und Erinnerungen niemals verloren gehen, sondern in einer gigantischen Bibliothek aufbewahrt werden, gefällt mir. Auch das Verhältnis von Mac zu ihrem Großvater ist wunderbar ausgearbeitet und fasziniert mich sehr. Leider bleibt Wesley, der mir an sich sehr sympathisch scheint, etwas blass und zu wenig ausgearbeitet. Hier hätte ich mir mehr Details gewünscht. Auch die Handlung scheint mir auf sehr wenig Zeit verteilt, vor allem für so viele dramatische Ereignisse. Trotzdem kann ich das Buch nur jedem empfehlen, der gern in ungewöhnliche Geschichten abtaucht :)

Übrigens: Das Cover ist meiner Meinung nach total unpassend. Es geht im Roman weder um einen Baum, noch um Vögel. Völlig die Thematik verfehlt :D Orientiert euch für die Stimmung im Buch lieber am englischen Cover, das passt viel besser!

7 Kommentare

  • Antworten
    Goldie
    7. Oktober 2015, 08:00

    Das Konzept gefällt mir auch gut!
    Sehr schön gestalteter Beitrag.

    Liebe Grüße, Goldie

  • Antworten
    lena
    7. Oktober 2015, 08:00

    sehr schöner beitrag und das buch klingt interessant, ist aber glaube ich nicht so hundertprozentig mein geschmack.

    ich finde deine schriftart und dein layout cool, macht spaß durchzuscrollen :)

    liebe grüße aus helsinki,
    lena von http://zwei-sachen.blogspot.fi

  • Antworten
    Anna
    7. Oktober 2015, 08:00

    Das Buch klingt wird spannend, ich bin sowieso momentan auf der Suche nach neuen Büchern :)

    Liebe Grüße, Anna
    von https://whenanna.wordpress.com/

  • Antworten
    Evanesca Feuerblut
    7. Oktober 2015, 08:00

    Ich fand das Buch sehr süß, tiefgründig und berührend – mein Freund allerdings hat einen Logikfehler entdeckt, mir den unter die Nase gerieben und ich so… gnaaaaaarr! :D

  • Antworten
    Lorena
    7. Oktober 2015, 08:00

    Hallo! Tolle Review, jetzt habe ich wieder ein Buch das ich während meines Urlaubs auf der Seiser Alm lesen kann =) Vielen Dank und schöne Grüße

  • Antworten
    Paleica
    7. Oktober 2015, 08:00

    lustig, – ich habe das buch gekauft, weil mich das cover angesprochen hat. dass es letztlich nicht wirklich zur geschichte gepasst hat, ist mir gar nicht aufgefallen. ich mochte es sehr gern und hatte es total schnell durch. auch die gegenläufigen zeitebenen fand ich super.

  • Antworten
    Geschenkideen für Lesefreunde - Himmelsblau.org
    7. Oktober 2015, 08:00

    […] packend und überraschend, trotzdem aber sehr mit Liebe zum Detail erzählt. (detaillierteres Review) » direkt bei Amazon […]

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: