Rezepte

Mini Frittata mit Paprika

Mini Frittata

Hallo ihr Lieben! Am Wochenende hatte ich mal wieder meine Mama zum Frühstück zu Besuch. Letztes Mal gab es leckeren Salat, dieses Mal habe ich mich an Frittata versucht. Da wir zu zweit nie im Leben eine ganze Auflaufform geschafft haben, habe ich das Ganze ein wenig verkleinert und in Muffinförmchen gebacken. Außerdem habe ich mit den Zutaten, die ich noch im Kühlschrank hatte, variiert. Da das Ergebnis echt lecker war, zeige ich euch heute das Ergebnis :love:

Insgesamt kann man bei Frittata alles reinwerfen, worauf man gerade Lust hat. Ich stelle mir zum Beispiel auch Kochschinken, Tomaten, Mais oder auch Käse sehr lecker darin vor. Seid da also ruhig experimentierfreudig und betrachtet mein Rezept als „Grundlage“ :)

Zutaten (für 5 Muffins/Mini Frittata):
4 Eier
1 Möhre
1/2 Paprika
1/2 Zwiebel
50g Rinderhack
Salz und Pfeffer
Schnittlauch
Basilikum

Mini Frittata

Zubereitung: Zunächst das Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln mit etwas Öl anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende der Garzeit das restliche Gemüse dazugeben und untermischen. Die Eier aufschlagen und in einer Schale verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und dazugeben.

Jetzt könnt ihr den Ofen schon mal auf 175°C Umluft vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und pro Förmchen einen Esslöffel Füllung hineingeben. Die übrige Füllung gleichmäßig verteilen oder gleich so aufessen ;) Zum Schluss noch die Eimasse in die Förmchen füllen. Das Ganze darf nun für circa 20-25 Minuten in den Ofen. Achtet darauf, dass die Oberfläche keine Blasen mehr schlägt, dann sind die Mini-Frittata fertig! Die Frittata könnt ihr entweder kalt oder warm genießen. Lasst es euch schmecken! :love:

Mini Frittata

7 Kommentare

  • Reply
    janine
    30 Mai, 2016 at 08:09

    Wow das sieht aber mal toll und vor allem super lecker aus :) dürfte ich auch hinbekommen hihi
    Alles Liebe,
    Janine

  • Reply
    Mona
    30 Mai, 2016 at 09:07

    Oh wie lecker! So in der Art habe ich das auch noch nie gesehen :)
    Liebe Grüße, Mona

  • Reply
    Anja
    31 Mai, 2016 at 09:16

    Die sehen super lecker aus, muss ich bald auch mal probieren!
    Alles Liebe,
    Anja

  • Reply
    Sarah
    5 Juni, 2016 at 18:09

    Ohhh das hört sich ja mal richtig lecker an!
    Wird gleich gespeichert und ausprobiert :)
    Danke dafür!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    http://www.belle-melange.com

  • Reply
    Marie-Theres Schindler
    12 Juni, 2016 at 22:15

    Hmm, lecker – davon würde ich jetzt glatt eins nehmen. :-P
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  • Reply
    Nici
    20 Juni, 2016 at 07:47

    Huhu.

    Oh, das sieht ja sehr lecker aus.
    Und das Rezept klingt sehr interessant.
    Danke dafür ;)

    LG

  • Reply
    Justine
    20 Juni, 2016 at 11:00

    Ich bin gerade am grübeln wie ich das auch vegan hinbekomme :D
    Mal schauen ob ich mit Seidentofu das Ei ersetzen kann …
    *grübel*

    Sieht auf jeden Fall super lecker aus :D

    Liebst
    Justine

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: