Rezepte Slider

Herzhafte Ingwer-Kürbissuppe

Zucchini Brownies
Semidekorativ, aber sehr lecker: Balsamico on top!

Hallo ihr Lieben! Herbstzeit ist für mich eindeutig Zeit für Suppen, Apfelkuchen und alle Gerichte, auf die man Zimt streuen kann :D Das ist bei dieser Kürbissuppe zwar nicht der Fall, aber trotzdem schmeckt sie richtig lecker und wärmt durch den Ingwer auch ordentlich durch :) Für mich war sie tatsächlich vom Schärfegrad her an der Grenze, seid also mit dem Ingwer vorsichtig, wenn ihr da auch empfindlich seid. Ich habe mir dann mit „zwischendurch was trinken“ geholfen, denn aufessen wollte ich auf jeden Fall ;) Die Zubereitung ist kinderleicht und ist innerhalb von circa 30 Minuten erledigt.

Zutaten (für drei Teller):
ein halber Hokkaido Kürbis
3 kleine Kartoffeln
3 Möhren
eine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ein etwa 2cm langes Stück Ingwer
Pfeffer, Salz, Paprika
750mL Gemüsebrühe

Zucchini Brownies

Zubereitung:
Den Kürbis entkernen, waschen und in Würfel schneiden (Schale dranlassen!). Die restlichen Zutaten ebenfalls schälen und würfeln, dabei Knoblauch und Ingwer gern etwas feiner schneiden, der Rest darf grob zerkleinert werden. Nun alle Zutaten in die kochende Brühe geben und etwa 15-20 Minuten kochen lassen, bis Kürbis und Kartoffeln weich sind. Dann das meiste der Brühe abgießen und in einer Schüssel aufbewahren. Jetzt könnt ihr einem Stabmixer das Gemüse pürieren, bis es eine homogene Masse ergibt.

Wenn euch die Suppe zu sämig ist, könnt ihr jetzt wieder Brühe dazugeben und verrühren, dann wird sie flüssiger :) Zum Schluss das Ganze mit Pfeffer, Salz und ordentlich Paprika (rosenscharf!) nach Geschmack würzen. Und fertig :D

Zucchini Brownies

Wer mag, kann noch etwas cremigen Balsamico darüber geben oder aber die Suppe mit etwas Schmand oder Crème Fraîche garnieren. Wir essen zu Kürbissuppe auch gerne mal einen Toast mit Butter *tihi* Guten Appetit! :love:

3 Kommentare

  • Antworten
    Tabea
    8. Oktober 2016, 08:00

    Also Herbst heißt für mich auch Apfelzeit (und Birnen!), aber Zimt und Suppe liebe ich das ganze Jahr über.
    Kürbis habe ich vor zwei oder drei Wochen erstmalig gegessen, auch als Suppe. Allerdings sagt der mir ehrlich gesagt nicht so richtig zu, daher schaue ich von deiner Suppe nur die Fotos an und mache sie nicht nach. Aber die Farbe von Kürbissuppen ist irgendwie immer der Hammer, finde ich :)

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Marie-Theres
    8. Oktober 2016, 08:00

    Das schaut wirklich lecker aus und ist für mich ein richtig typisches Herbstgericht. :)
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  • Antworten
    Clara
    8. Oktober 2016, 08:00

    Ohh, wie lecker sieht die denn bitte aus und die Zutaten sind auch ganz meins! Hatte auch letztens ein Rezept für eine Kürbissuppe veröffentlicht – allerdings mit Süßkartoffeln, das war auch echt lecker! Dein Rezept werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren. :-)

    Liebe Grüße
    Clara

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: