Projekte & Challenges

Blogger-Alphabet ~ Y wie YouTube


Hallo ihr Lieben! Heute zeige ich euch nochmal einen letzten Beitrag zum Bloggeralphabet, wir sind auch fast am Ende des Alphabets angekommen ;) Dieses Mal geht es bei Anne’s Projekt um das Thema Y wie YouTube, das letzte Mal habe ich etwas zu V wie Verlinken geschrieben. Mit YouTube probiere ich ja schon eine Weile herum, dieses Jahr lag der Fokus vor allem auf dem Thema Bullet Journaling :)

Gibt es YouTuber, die du regelmäßig verfolgst?
Ja, sogar so einige YouTuber :) Besonders regelmäßig schaue ich die Videos von Nilam, jasminar und EllaTheBee, außerdem auch immer mal wieder Bullet Journaling Videos oder auch mal Schmink- oder Frisurentutorials. Häufig übrigens morgens beim Frühstück, wenn ich allein aufstehen muss und etwas Unterhaltung möchte.

Nutzt du YouTube, um dir Tutorials rund ums Bloggen anzusehen?
Nein, da ich mir alles im Bereich Bloggen selbst beigebracht habe. Wenn es ums Thema Coding/Design geht, google ich eher nach statischen Internetartikeln, nicht nach Videos. Tutorials auf YouTube schaue ich eher in Bezug auf Schminken (z.B. Halloweenmakeups) oder Frisuren.

Findest du, dass sich Bloggen und Vloggen vergleichen lassen?
Auf jeden Fall! Wenn es sich anbietet, finde ich Vlogs total passend. Was ich schwer vergleichbar finde, sind Daily Vlogs, wo man einfach den Tag über die Kamera mitlaufen lässt. Wenn es jedoch zum Beispiel um Buchrezensionen oder Ähnliches geht, lässt sich mit Sicherheit ein Vergleich ziehen.


So sieht momentan mein YouTube-Kanal aus

Bist du vielleicht sogar selber Vlogger oder hast schon mal mit Videos auf deinem regulären Blog gearbeitet?
Als Vlogger würde ich mich nicht bezeichnen, allerdings findet man hier immer mal wieder auch Videos von mir. Mittlerweile habe ich innerhalb von drei Jahren 21 Videos hochgeladen, davon vier Stück in diesem Jahr. Dieses Jahr habe ich mich zum Thema Bullet Journaling ausgetobt, das ich 2016 als neues Hobby entdeckt habe :love: Die Resonanz ist grundsätzlich positiv, allerdings kommt Resonanz überwiegend über den Blog, wo das Video eingebunden ist, nicht auf YouTube selbst. Mein letztes Video findet ihr beispielsweise hier.

Wenn du selber Videos produzierst, wie sieht es mit dem Zeitaufwand verglichen mit Blogposts aus?
Der Zeitaufwand ist meiner Meinung nach deutlich höher. Natürlich muss man zwar auch Fotos für Blogbeiträge schießen, bearbeiten und dann den Blogbeitrag schreiben. Allerdings dauert vor allem das Schneiden eines Videos (bei mir jedenfalls…) sehr lang, mindestens ein bis zwei Stunden kann ich da schon einrechnen. Möglicherweise wird man da jedoch auch schneller, wenn man mehr Routine hat. Insgesamt finde ich aber, dass der Aufwand dennoch lohnt, sofern die Themen passend sind.

Haltet ihr VLOGs für eine sinnvolle Ergänzung auf dem Blog? Oder findet ihr sowas überflüssig?
Ich freue mich über eure Meinungen zu dem Thema! :love:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

:) 
:D 
;) 
:( 
._. 
o_O 
X_x 
^^* 
:love: