Reviews

Buchreview ~ Siren

Siren

Titel: Siren
Autor: Kiera Cass
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2016
Genre: Drama, Alltag
Empfohlen: ab 14
ISBN: 3733502914
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Doch da ihr Leben dem Meer gehört, ist die Liebe zu einem Menschen unmöglich… (via Amazon)

Für Liebe gibt es immer Platz.
Selbst wenn er nur so klein ist wie ein offener Türspalt.

Rezension: Als das Schiff sinkt, auf dem sich Kahlen befindet, beginnt für sie ein neues Leben. Hundert Jahre muss sie der See dienen, ihrer neuen Mutter. Diese braucht ihre Sirenen, um selbst überleben zu können und so für die Menschen da sein zu können. Das, was sie an Leben gibt, muss sie sich auch wieder nehmen: in Form von Menschenleben, die im Notfall von den Sirenen herbeigeführt werden müssen. Während ihre Schwestern damit gut zurecht kommen und sich irgendwie arrangieren, hat Kahlen Probleme mit ihrem neuen Leben. Vor allem, als sie Akinli kennenlernt, den ersten Menschen, der in ihre nicht nur die betörend schöne Sirene sieht, sondern ein ganz normales Mädchen. Selbst die Sprachbarriere stört ihn nicht und bevor sie sich versieht, ist Kahlen Hals über Kopf verliebt.

Doch die See erlaubt ihren Töchtern keine Liebe und so bricht sie schmerzerfüllt den Kontakt ab. Doch während sie krampfhaft versucht, der See eine gute Tochter zu sein, sehnt sie sich weiterhin nach ihrer ersten großen Liebe. Doch kann diese Liebe eine Zukunft haben?

Irgendwie wusste ich, dass diese Liebe wichtig war.

Siren

Fazit: Das Konzept von Siren finde ich wunderschön. Die Sirenen werden hier nicht als herzlos bezeichnet, sondern einfach als Mädchen, die ihrer Berufung nachgehen, um der See zu dienen. Diese braucht die „Menschenopfer“, um am Leben zu bleiben. Das Ganze wird als eine Art Symbiose, ein natürlicher Kreislauf beschrieben, dem niemand entgehen kann. Doch die See ist eigensüchtig und will ihre Töchter für sich. Kahlen kommt damit nicht gut zurecht, nachdem Akinli in ihr Leben getreten ist. Generell ist Kahlen ein liebenswerter Charakter, der zwischen dem eigenen Glück und dem Pflichtbewusstsein steht und nicht weiß, wie er sich entscheiden soll. Auch Akinli wirkt sympathisch, bleibt jedoch leider etwas blass. Gleiches gilt für die Schwestern von Kahlen, hier hätte ich gern mehr erfahren. So wirken sie leider sehr oberflächlich, lediglich Miaka und ihre enge Beziehung zu Kahlen wirkten „echt“.

Zudem bleiben einige Fragen ungeklärt, die ich hier nicht weiter ausführen möchte – sonst würde ich zu viel vorwegnehmen. Man merkt jedoch deutlich, dass Siren das Erstlingswerk der Autorin war und sie sich hin zur Selection-Reihe deutlich weiter entwickelt hat. Obwohl das Fazit nun recht kritisch ausfiel, hat mir Siren trotzdem gut gefallen; eine leichte Lektüre mir einer schönen Grundidee – gut für den Urlaub! :) Ein Pluspunkt ist für mich, dass es sich hier ausnahmsweise um einen Einzelband handelt – yay!

3 Kommentare

  • Antworten
    Michelle
    16. Januar 2017, 08:00

    Die Geschichte klingt wunderschön.
    Vor allem ist es mal etwas anderes, also keine 08/15 Liebesgeschichte, sondern da hat sich mal jemand wirklich Gedanken gemacht, etwas Neues auf den Buchmarkt zu bringen.
    Find ich super :)
    LG Michelle

  • Antworten
    Elena
    16. Januar 2017, 08:00

    Das Konzept finde ich auch sehr gut (nach der Kurzbschreibung ), da aber das Fazit allgemein sehr kritisch ausfiel, würde ich es nicht lesen.

    Gruß Elena
    http://elenasarahha.blogspot.co.at/

  • Antworten
    Meine Highlights im Januar 2017 - Himmelsblau.org
    16. Januar 2017, 08:00

    […] habe ich auf der Rückfahrt aus Dänemark Selection II und III. Außerdem habe ich zu Weihnachten Siren – ebenfalls von Kiera Cass – bekommen, das habe ich direkt darauf gelesen. Den Rest des […]

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: