Healthy & Fit

Und warum läufst Du eigentlich?

warum läufst Du

Hallo ihr Lieben! Wie immer im Winter fällt es auch mir schwer, mich zu so einem Thema wie Joggen zu motivieren… Da kam mir die Blogparade von Eduard gerade recht. Er hat zum Jahresbeginn nämlich die Frage gestellt, warum ich eigentlich laufe. Natürlich geht die Frage an jeden, der sie gern beantworten möchte (was z.B. Anne auch auch gemacht hat!) Ich habe diese Blogparade mal genutzt, mich mit meiner Laufmotivation auseinander zu setzen. Und habe jetzt tatsächlich Lust, heute wieder die Laufschuhe zu schnüren!

Warum läufst Du?
In erster Linie, um Bewegung zu bekommen :) In meinem Beruf bin ich viel am Schreibtisch und ich merke, dass mir die Bewegung gut tut. Spazieren gehen ist nicht so mein Ding (zumindest nicht alleine), aber eine kurze Joggingrunde geht immer. Außerdem liebe ich das Gefühl, nach einem Lauf wieder nach Hause zu kommen und dann einfach zufrieden und glücklich zu sein, dass man etwas für sich getan hat. Laufen ist sozusagen meine Quality-Me-Time. Und ich gebe zu, ich bin auch recht ehrgeizig und liebe die Wettkämpfe

Seit wann läufst Du?
Zum Laufen gebracht hat mich mein Liebster, das war am 8. April 2013 (sagt runtastic :)). Ich dachte, ich muss jeden Moment umkippen vor lauter Herzrasen und habe für 5,5km 43 Minuten gebracht :D Erst fand ich es total blöd, dieses Laufen. Dann jedoch freundeten wir uns immer mehr an und können mittlerweile kaum noch ohne einander ;)

Was sind Deine Rekorde?
Puh, da musste ich jetzt erstmal überlegen! Also mein schnellster Lauf bisher war ein Trainingslauf über sechs Kilometer in 30 Minuten (sprich 5 Minuten pro Kilometer) in 2015. Das wird aber wohl eine Einzelleistung bleiben :D In Bezug auf Wettkämpfe habe ich bisher an 2 Halbmarathons und drei 10km-Läufen teilgenommen, außerdem noch mehreren Staffelläufen und 2 Mal beim einem 24-Stunden-Lauf. Meine persönlichen Bestzeiten dafür in Kürze:

  • Halbmarathon: 2:07:13 (2016)
  • 10km-Lauf: 54:27 (2015)
  • 24-Stunden-Lauf: 42km insgesamt (2015)

Für 2017 stehen vermutlich auch wieder Läufe an, mal sehen, was sich da an den Rekorden noch drehen lässt – ich bleibe motiviert und werde weiter an mir arbeiten!

warum läufst Du

Was ist Dein allerschönstes Lauf-Erlebnis?
Das Einlaufen ins Ziel, nachdem man wochenlang trainiert hat. Und auf der anderen Seite aber auch ein schöner Lauf am Wochenende, vormittags, ganz allein, wenn die Luft noch kalt ist, aber die Sonne schon scheint. Da lernt man dann, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen

Bring es auf den Punkt: welches Laufereignis ist bislang Dein absolutes Highlight?
Der Halbmarathon im letzten Jahr. Ich war echt stolz auf mich, auch wenn ich eigentlich unter ziemlich unvernünftigen Bedingungen gestartet bin…

Das waren in Kürze meine fünf Antworten auf die Fragen von Eduard.
Und, warum läufst Du?

5 Kommentare

  • Antworten
    Christiane

    Ich bin immer total neidisch auf die Menschen, die joggen können. Leute, die in kurzer Zeit eine hohe Leistung abrufen können. Ich bin nämlich mittlerweile der Meinung, dass ich das nie so leicht schaffen werde. Ich bin eher der lange Zeit eine flache Leistung abrufen kann (Spaziergänge… lass mich zwei Stunden spazieren gehen und ich bin happy)… Ich werd wohl weiterhin neidisch hinterher gucken.

    Du bist so viele Läufe gelaufen XD Und so lange XD
    Man… ich fühl mich so faul und unsportlich

  • Antworten
    Lara

    Beim Laufen bin ich immer hin und her gerissen. Zum Einen finde ich es total langweilig, so ewig umherzurennen, dann kommen natürlich meine lädierten Knie dazu, die mir solche Aktionen eigentlich verbieten. „Früher“ zu aktiveren Sportzeiten aber, fand ich auch kurze Strecken und dann eben durchweg volle Power viel spannender.
    Aber wenn ich schwimmen gehe, empfinde ich genau das, was du vom Joggen beschreibst. :)

  • Antworten
    Anne Schwarz

    Schön, dass du auch mitmachst bei der Blogparade. :)

    So ein 24-Stunden-Lauf würde mich ja auch mal reizen… hier in der Ecke scheint es sowas leider nicht zu geben.

    Bist du denn heute dann noch gelaufen? :)

    Liebe Grüße
    Anne

  • Antworten
    Eddy

    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen bei meiner allerersten Blogparade, Missi!

  • Antworten
    Sven

    Das Laufen ist für mich auch zu einem Hobby geworden. Im Winter kann ich mir nur selten aufraffen, jetzt im Frühling macht es aber unglaublich Spaß.
    Ich bekomme dabei einfach den Kopf frei und fühle mich hinterher gut.
    7km schaffe ich gut, der nächste Wettkampf mit 5,4km steht an, danach noch einer und dann sollten es die 10km werden zum Sommer.
    Halbmarathon ist ein Traum.

    Beste Grüße,
    Sven.

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: