what was exciting ~ März 2015

Hallo ihr Lieben! :-) Bevor der März vorbei ist, wird es wieder Zeit für den Instagram-Rückblick! Auch dieser Monat war geprägt von Sport und schönen Dingen, leider aber auch mit vielen Arztbesuchen und diversen Verletzungen gespickt. Ich hoffe, dass der April da etwas besser wird, was das angeht ;-)

Der März mit Instagram

Begonnen habe ich den Monat dank eher kalten Tagen mit einem heißen Bad. Der Badezusatz hat das Wasser erstmal komplett lila gefärbt :D Es wurden erste Sonnenstrahlen ohne Decke und Wollsocken, dafür aber mit Tee und Kuchen auf der Terasse genossen und ich habe fast den halben Monat über regelmäßig gepuzzlet (1500 Teile brauchen auch ihre Zeit ^^)
Der März mit Instagram

Mit meiner Mama war ich im März einmal beim Möbelschweden (meinen Einkauf hatte ich euch ja gezeigt). Außerdem wurde auch einiges gelesen, manchmal mit Unterstützung auf vier Pfoten :-) Oh und ein wenig neue Kleidung habe ich auch gekauft, neben zwei Basic Tops gab es noch diesen ultragenialen Hogwarts-Pyjama :love: Ich freue mich schon, wenn es warm genug ist, um ihn anzuziehen :D
Der März mit Instagram

Besonders spannend war die Sonnenfinsternis Mitte des Monats. Da habe ich mit meiner Spiegelreflexkamera einige Fotos gemacht und auch eine mehr oder weniger professionelle Collage erstellt – die kommt dann wieder ins Memory Book. Seit Anfang des Monats teste ich zudem die 30-Tage-Challenges von Blogilates. Ab Mai will ich mir dann auch mal die Videos anschauen und die kompletten Trainingspläne :-) Joggen war ich natürlich auch wieder häufig (wenn auch mit hatnäckigen Knieproblemen), gegen Ende des Monats war das Wetter dafür aber auch wirklich perfekt :love:
Der März mit Instagram

Ein wenig gehadert habe ich im März mit meiner Frisur (links) und habe mir schließlich die fisseligen Spitzen großzügig abschneiden lassen (rechts). Gute 5-6cm sind ab – und ich trauere ihnen noch ein wenig hinterher ._.\" Gerade im Nacken sind die Haare wirklich kurz geworden… Dafür habe ich aber wieder mal leckeres Low-Carb-Frühstück ausprobiert und muss sagen – absolute Empfehlung! Großartig lecker und superschnell gemacht!

Gelaufen bin ich übrigens im März insgesamt 100,64km, und habe bei insgesamt 18 Aktivitäten 16 Stunden und 24 Minuten Sport gemacht, das sind im Durchschnitt circa vier Stunden pro Woche :-) Interessieren euch solche Statistiken? Oder wollt ihr generell mal einen Post zu meinem aktuellen “Sportverhalten”? Lasst mir dazu doch einen Kommentar da, falls Interesse besteht! :love:

Nun geht es weiter in den April! Da stehen neben Ostern und zwei Blockkursen für die Uni auch zwei Geburtstage und natürlich der Hannover Lauf an. Letzterem sehe ich dank Knieproblemen momentan mit gemischten Gefühlen entgegen, ich hoffe, dass ich trotzdem eine gute Zeit laufen kann ^^* Drückt ihr mir die Daumen? :love:

Wie habt ihr den März verbracht?
Und habt ihr schon Pläne für April?



Wochenrückblick ~ 13/2015


Medien der Woche

  • Gelesen: Reckless ~ Lebendige Schatten
  • Geschaut: Vampire Academy, Spieglein Spieglein, Frankenstein
  • Gespielt: Wizard

Alltagsheldin: Highlights der Woche
Die letzte Woche verging einfach wieder vieeel zu schnell. Wo rennt die Zeit nur hin? Dienstag nach der Arbeit habe ich mich mit Freunden zum spontanen Spieleabend getroffen. Mittwoch ging es dann auf Rundtour durch die Bibliotheken und abends noch zu einer monatlichen Veranstaltung in der Uni. Am Donnerstag ging es dann nach Hause. Da haben wir zu dritt (Mama, Freund und ich) den ganzen Nachmittag lang Holz gestapelt X_x Das Wochenende war dann ein wenig entspannter: Freitag ging es zum Zahnarzt, die letzte Wurzelbehandlung liegt hinter mir :love: Außerdem wurde ein wenig gebacken und für Ostern dekoriert :-) Der Samstag stand wieder im Zeichen der Diss, abends ging es dann noch zu einem netten Treffen mit Freunden. Für heute ist ein Flohmarktbesuch geplant und noch ein wenig Entspannung, bevor die neue Woche startet. Habt einen schönen Sonntag! :love:

An der Sportfront
Montag ging es ins Fitness-Studio. Der Rest der Sportwoche verlief eher schleppend, da mein Kniegelenk weiterhin Probleme macht. Dienstag bin ich nur fünf von zehn Kilometern gelaufen und Donnerstag habe ich ganz ausfallen lassen. ._.\" Dafür war ich gestern nochmal 8,5km draußen, lief ein wenig schleppend. Mal schauen, ob sich das bis zum Wettkampf in drei Wochen legt. Hoffentlich ^^* Außerdem gabs am Freitag noch eine Homework-Sporteinheit und vermutlich heute auch noch mal, wenn ich mich aufraffen kann. Und natürlich jeden Tag Blogilates :love:

Kreatives & Gefundenes
Ich habe gebastelt :D Ganze vier Grußkarten sind es am Wochenende geworden, mindestens eine davon stelle ich euch die Tage mal vor :love: Für euch habe ich ein wenig Aufmerksamkeitsbedürfnis, Wissenswertes über Passwörter und etwas, was mir sehr helfen würde – wenn es denn funktionieren würde :D Shanee backt Brot aus Kartoffeln, auf Royalcoeur gibt es Anleitungen für selbstgemachte Peelings und bei Sari gibt’s gesunde Brokkoli-Champignon-Pfanne :-)

:love: Zitat der Woche

You don’t have a soul.
Your are a soul.
What you have, is a body.
(C.S. Lewis)



Frischkäse-Rührei mit Blaubeeren

Guten Morgen ihr Lieben! :-) Ich habe euch vor einiger Zeit schonmal ein Rezept für Bananen-Kaiserschmarrn gezeigt. Auch heute gibt es wieder ein Rezept für ein low-carb-Frühstück. Es schmeckt aber auch wirklich absolut lecker – mir persönlich besser als die Version mit Banane :D Man kann aus der Masse übrigens auch Pancakes formen, ich mag aber Rührei lieber, die Pancakes sehen irgendwie nie hübsch aus. Und bei Rührei erwartet man ja, dass es so aussieht oder? ;-) Nun also auf auf in die Küche und den Kochlöffel geschwungen!

Zutaten (für eine Portion):
– 2 Eier
– 2 TL Zucker
– Zimt nach Belieben
– 75g Frischkäse (ich habe den mit 4% Fett genommen)
– 75g Blaubeeren
– etwas Puderzucker zum Bestäuben
– 1 EL eurer Lieblingsmarmelade

Zubereitung:
Die Zubereitung ist denkbar einfach :-) Gebt die beiden Eier, Zucker, Zimt und Frischkäse in ein hohes Gefäß und vermengt alles mit einem Schneebesen, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Diese Masse lasst ihr 5-10 Minuten stehen, damit sie etwas quellen kann. In der Zeit könnt ihr die Blaubeeren waschen und schon zur Seite stellen. Außerdem könnt ihr euch schonmal eure Lieblingsmarmelade aussuchen :D Ich habe mich für Orangenmarmelade entschieden, weil ich da momentan absolut süchtig nach bin *tihi* Es geht aber auch jede andere Sorte ;-)
Nun könnt ihr eine Teflonpfanne erhitzen und die Masse hinein gießen. Immer schön rühren, wie bei einem normalen Rührei :-) Ich habe kein Fett in die Pfanne gegeben, es ging auch ohne sehr gut. Wer mag, kann das natürlich tun. Wenn die Masse gestockt ist, alles auf einen Teller geben, die Blaubeeren darauf verteilen und mit etwas Puderzucker dekorieren ;-) Noch die Marmelade dazu und fertig. Insgesamt braucht das Rezept maximal 15 Minuten, die hat man auch morgens schon oder? :love: Lasst es euch schmecken!

Für die Figurbewussten habe ich hier nochmal die Eckdaten des Rezepts pro Portion aufgeschrieben:
25g Kohlenhydrate | 22g Eiweiß | 15g Fett | insgesamt circa 322 Kcal



Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 458 459 Nächste