Wochenrückblick ~ 50/2014


Bibliophiler Medienjunkie

  • Gelesen: Anleitungen für DIY-Projekte :-)
  • Geschaut: Das hält kein Jahr, Hangover 3
  • Gespielt: nichts

Alltagsheldin: Die Highlights der Woche
Heute kommt der Wochenrückblick etwas später, da ich heute das 21. Türchen des BlogBoard-Adventskalenders präsentieren durfte :-) Montag und Mittwoch ging es nochmal zur Arbeit. Montag Abend war ich dann mit dem Liebsten beim Fanta4-Konzert, da er eine Karte zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Was wirklich cool, leider bin ich bei den Fantas nicht so textsicher ;-) Mittwoch nach der Arbeit gab es dann noch einen Kaffee und Geschenkeaustauschen mit Madame Newt, anschließend ging es nochmal mit dem Liebsten auf den Weihnachtsmarkt. Donnerstag stand die Weihnachtsfeier von der Arbeit an und abends war ich mit Freunden nochmal auf dem Weihnachtsmarkt :D Freitag ging es mit dem Liebsten in die Stadt, letzte Geschenke kaufen. Die restliche Woche stand unter dem Motto “Weihnachtswerkstatt“. Letzte DIY-Geschenke, einpacken, Päckchen schnüren, versenden… zum Glück ist nun alles fertig, morgen gehen nur noch einige letzte Karten raus :love: Habt einen schönen vierten Advent!

An der Sportfront
Dienstag ging es ins Fitnessstudio, Donnerstag und Samstag gab es dann ein Homeworkout :-) Eventuell geht es heute noch raus zum Joggen, je nachdem, wie das Wetter sich hält ^^

Kreatives & Gefundenes
Zwei KaKAO-Karten wurden noch an liebe Menschen verschickt, die Scans zeige ich euch dann nächste Woche, wenn die Kärtchen bei Ihren Besitzern eingetroffen sind ^^ Ina bastelt Choco Spoons, Michie hat zwei Keksrezepte für uns und Anne macht sich Gedanken übers Fitness-Tracking (um die ganzen Plätzchen wieder abzutrainieren? :D ).

:love: Zitat der Woche

Think like a proton.
Always positive.

BlogBoard Adventskalender: Individuelle Geschenkanhänger


Guten Morgen ihr Lieben und herzlich Willkommen zum 21. Türchen des BlogBoard-Adventskalenders :-) Paleica hat euch gestern zu den Wiener Christkindlmärkten mitgenommen und morgen geht es bei Helene weiter. Alle Türchen im Überblick findet ihr hier. Ich habe für euch heute ein kleines, simples DIY für individuelle Geschenkanhänger :love:

Jeder kennt das doch: Man verschenkt beispielsweise an zwei Personen jeweils ein Buch und packt dieses dann auch noch in ähnliches Geschenkpapier ein. Und dann am heiligen Abend: welches Buch gehört nun zu wem? Am Ende packt Papa versehentlich Gossip Girl aus und die kleine Schwester bekommt den neuen Fitzek-Thriller? Kann ja ganz lustig werden, aber dennoch lässt sich das auch vermeiden: mit Geschenkanhängern :-) Hier kann man natürlich fertige Anhängerchen kaufen, mit einem kleinen, simplen DIY bekommt jedoch auch die langweilige rechteckige Buchverpackung ein nettes Detail :love:


Was Du brauchst:
– lufthärtende Modelliermasse (gibt’s z.B. bei NanuNana, .idee oder anderen Kreativläden)
– Nudelholz und Plätzchenformen
– eine Stopfnadel oder alternativ einen Zahnstocher
– verschiedene Glitzerlacke
– Folienstifte oder andere Lackmaler
– Aufkleber/Sticker
– und am Ende natürlich Geschenkband

Und so geht’s:
Die Modelliermasse wird ein wenig geschmeidig geknetet und dann mit dem Nudelholz auf circa 0,5-0,7cm Dicke ausgewalzt. Nun könnt ihr mit den Plätzchenformen Motive ausstechen. Ich habe mich für einen Stern, einen Tannenbaum und eine Glocke entschieden. Nicht vergessen: Mit Stopfnadel oder Zahnstocher am oberen Ende ein Loch hineinbohren, an dem der Anhänger später am Geschenk befestigt wird. Die Modelliermasse muss nun entweder über Nacht ordentlich durchtrocknen oder im Ofen bei 50-70°C Umluft circa 30-60 Minuten trocknen, dabei immer wieder drehen und die Ofentür etwas offen stehen lassen. Wenn die Masse ganz ausgehärtet ist, lässt diese sich nicht mehr biegen.


Im Anschluss geht es los mit der Verzierung. Ich habe mich hier für simplen Nagellack entschieden: Zunächst kommt eine Schicht silbrig schimmernder Lack als Grundlage auf den Anhänger - ich habe hier von H&M star mountain und von [b]asic die Nr. 20 genommen -, die möglichst gleichmäßig aufgetragen wird. Wenn diese Schicht getrocknet ist, folgt an den Rändern des Anhängers oder wie bei der Glocke als Farbverlauf ein Glitzernagellack. Hier habe ich verschiedene essence-Lacke aus LEs verwendet.

Nachdem alles gut getrocknet ist, könnt ihr die Anhänger mit einem Lackstift oder einem Folienmarker beschriften und noch mit weihnachtlichen Aufklebern oder Stickern verzieren. Und schon seid ihr fertig! :-) Die Anhänger nun einfach auf ein Geschenkband auffädeln – hier könnt ihr eventuell die Stopfnadel noch einmal als Hilfe nehmen – und an euren Geschenken befestigen. Hübsch oder? :love:

Ich hoffe, euch hat das kleine DIY gefallen und ihr seid nicht allzu sehr im Vorweihnachtsstress. Legt ein wenig die Füße hoch und trinkt einen Tee oder eine heiße Schokolade – so viel Zeit muss schon sein :-) Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich euch!

[Weihnachtsbäckerei] Knuspertaler


Guten Morgen ihr Lieben! Heute habe ich ein sehr einfaches und schnelles Rezept für euch – superleckere Knuspertaler :love: Zudem ist es gut für Ausstechmuffel geeignet, die nicht 100 oder sogar 200 Kekse ausstechen wollen ;-) Die Plätzchen sind schnell gemacht, benötigen keine außergewöhnlichen Zutaten und man kann sie auch noch eben schnell backen, falls sich Besuch ankündigt, da sie keine Ruhezeit brauchen. ^^ Weitere Keksrezepte findet ihr übrigens hier. :love:

Zutaten (für circa 60-80 Stück):
250g Butter
180g Zucker
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
200g Cornflakes
100g Schokotröpfen oder gehackte Schokolade
125g Rosinen

Zubereitung:
Zunächst werden Butter und Zucker cremig aufschlagen, anschließend die Eier und den Vanillezucker untermischen. Nun alle restlichen Zutaten dazu geben (Cornflakes eventuell noch ein wenig klein bröseln…) und alles vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist und sich das Mehl gut mit dem Rest verbunden hat. Nun mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen aufs Blech setzen und ein wenig andrücken. Denkt daran, etwas Platz dazwischen zu lassen. Ein Teelöffel Teig ergibt einen circa 4-6cm großen Keks ^^ Nun die Kekse bei 170°C circa 10 Minuten nach Sicht goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. wer mag, kann sie noch zur Hälfte in geschmolzene Kuvertüre tunken, das lassen wir aber immer weg, da sie auch so wunderbar schmecken. Guten Appetit!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 441 442 Nächste