Paradepower April – Musikus

Hallo ihr Lieben :-) Ich verzichte mal auf den obligatorischen Aprilscherz und starte gleich kurz und knapp mit dem aktuellen Thema für April :D Diesmal hört es auf den Titel Musikus und es soll ganz allgemein um euren Musikgeschmack gehen ^^ Auch die Beiträge aus den vorherigen Themen sollten nun alle aktuell sein. ^^

ACHTUNG: Die Anmeldung für die Teilnehmerliste ist bereits geschlossen. Ihr könnt natürlich an allen Paraden trotzdem gern teilnehmen, werdet aber nicht mehr auf die Teilnehmerliste gesetzt :-)

Wenn ihr nun, egal ob angemeldet oder nicht, bei der Parade mitmachen wollt, bitte ich euch, auf die folgenden Fragen mehr oder weniger wortreich zu antworten:

  • Welche Musikrichtungen mögt ihr am Meisten?
  • Habt ihr bestimmte Lieblingsbands oder Sänger?
  • Singt ihr unter der Dusche, beim Staubsaugen oder in sonstigen Alltagssituationen?
  • Kauft ihr euch auch Musikalben oder beschränkt ihr euch auf Radio, last.fm oder YouTube?
  • Spielt Musik in eurem Leben eine wichtige Rolle?
  • Habt ihr ein absolutes Lieblingslied, mit dem ihr ein bestimmtes Ereignis verbindet? [optional]

Bitte hinterlasst einfach hier einen Kommentar mit dem Link zu eurem Beitrag, dann verlinke ich euch :-)
Abgabeschluss: Zeit ist bis zum 30. April. Viel Spaß!

Buchreview – Die Tochter der Königin


Autor: Dawn Cook
Hier in Deutschland erschienen: Dezember 2009
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 14
ISBN: 9783442266586
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung:
Tess – oder auch Prinzessin Contessa von Costenpolis – kann sehr gut auf sich selbst aufpassen, denn der Kanzler des Reiches ist der Ansicht, dass eine gute Ausbildung besser schützt als jeder Leibwächter. Doch als ihre Eltern ermordet werden, muss Tess nicht nur für sich, sondern um das Schicksal des ganzen Königreichs kämpfen – auch als sie erfährt, dass ihr bisheriges Leben eine Lüge war … (Klappentext)

Rezension:
Tess ist keine typische Prinzessin. Vom Kanzler Kavenlow des Königshauses wurde sie dazu ausgebildet, sowohl Bullenpeitsche als auch Dolch als Verteidigung einsetzen zu können. Zudem ist sie gegen Gift immun und setzt es auch selbst als Waffe ein – versteckt in ihren Haarnadeln, das zugehörige Blasrohr im Kleid verborgen. Diese Ausbildung hat einen guten Grund: Schließlich ist Tess mit der Prophezeiung vom Roten Mond befleckt, die besagt, dass sie eines Tages die Welt verändern wird.
Dennoch hat es das Königreich Misdev gewagt, den zweiten Sohn Garrett mit ihr zu verheiraten. Dieser reist gleich mit Gefolge an, mit dabei Jeck, ein hoher Militär aus Misdev. Doch bevor es zu einer Hochzeit kommt, beginnen die Dinge, sich zu überschlagen und Tess erkennt, dass nichts so ist, wie es bisher zu sein schien. Sie ist überhaupt keine Prinzessin, sondern ein adoptiertes Bettlerskind, dass die Attentäter von der wahren Prinzessin, die in einem versteckten Kloster aufwuchs, abhalten sollte.
Außer sich vor Wut ermordet Prinz Garrett das Königspaar und will Tess gefangen nehmen, während der Kanzler außerhalb des Palastes ist und die wahre Prinzessin holen will. Tess jedoch gelingt es zu fliehen – dank der hervorragenden Ausbildung durch Kavenlow. Also begibt sie sich allein auf die Suche nach dem Kanzler, um mit seiner Hilfe das Königreich, dass nun vollständig in Garretts Gewalt ist, zurückzuerobern – verfolgt von Jeck, der den Auftrag hat, die Entflohene zurückzubringen. Und dazu sind ihr auch etwas unlautere Wege Recht…

Fazit:
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Eine Freundin hatte es mir zu Weihnachten geschenkt mit dem Hinweis, Cook sei ein echter Geheimtipp :-) Die Geschichte um Tess, den Kanzler Kavnelow und natürlich auch den Falschspieler Duncan, den sie unerwegs kennenlernt, ist eine wunderbare Mischung aus Abenteuer, Fantasy und einem kleinen Tick Romantik. Tess ist ein sehr vielschichtiger Charakter und ich konnte mich sogar ein wenig mit ihr identifizieren. Die Geschichte nimmt immer wieder unvorhergesehene Wendungen, zwar geht Cook nicht zu sehr ins Detail, doch gerade das macht die Geschichte leicht und schön als Abendlektüre oder für Zwischendurch :-) Erwartet also keine epischen Ausmaße, aber dennoch eine Story, die den einen oder anderen bestimmt mitreissen wird ^^ Es gibt übrigens noch einen zweiten Band, der Erste ist jedoch auch unabhängig davon zu lesen :D

Mehr Reviews der ABC-Challenge findet ihr hier.

Japanfest 2011 in Magdeburg

Eine sehr sehr liebe Freundin von mir hat mich gebeten, ein wenig die Werbetrommel zu rühren und zwar für das Japanfest 2011, das am 1. und 2. April in Magdeburg auf dem Moritzhof (Moritzplatz 1; 39124 Magdeburg) stattfindet :-)

Organisiert wird das Ganze von sehr sehr vielen Ehrenamtlichen und Förderern und natürlich von JapanCulture. Vor allem der Samstag lockt mit einem vollgestopften Programm, das ich euch hier mal kopiert habe, damit ihr einen kleinen Überblick bekommt:

    14:00 Uhr Beginn
    14:30 Uhr Sprachkurs – Eine Einführung in die japanische Sprache
    14:30 Uhr Filmvorführung: Ponyo – Das große Abenteuer am Meer (崖の上のポニョ)
    15:00 Uhr Workshops bis 20.00 Uhr (Kalligrafie, Origami, Ikebana)
    16:30 Uhr Kirschbaumpflanzen mit Dr. Lutz Trümper und Mari Miyoshi
    16:45 Uhr Filmvorführung: Adrift in Tokyo (転々)
    18:30 Uhr Filmvorführung: Colorful (カラフル)
    20:15 Uhr Sportvorführungen: Aikidô und Kendô
    21:00 Uhr Filmvorführung: Fish Story (フィッシュストーリー)
    21:00 Uhr Taikô-Aufführung und Feuershow

alles (inklusive Freitag) als PDF gibts hier :-)
Insgesamt findet ihr auch hier auf der Seite von Japan Culture Informationen über den Japan Tag :-) Der Eintritt beträgt für “Normalos” 5€, Ermäßigte kommen für 4€ rein :D Ich denke, dass sich das Event auf jeden Fall lohnen wird!

Wenn ihr also etwas Zeit übrig habt und in der Nähe wohnt, schaut doch vorbei :heart:

Seiten: Vorherige 1 2 ... 243 244 245 246 247 248 249 ... 435 436 Nächste