Daily About Linkage Media Kit Imprint




Wochenrückblick ~ 33/2014


Bibliophiler Medienjunkie

  • Gelesen: Divergent Teil #02
  • Geschaut: Hüter des Lichts, Fack Ju Göthe
  • Gespielt: Dart, Mario Party 9

Alltagsheldin: Die Highlights der Woche
Die vergangene Woche war überwiegend von Arbeit bestimmt, da ich von Montag bis Donnerstag im Büro war und meinen Urlaub “vorgearbeitet” habe. Trotzdem gab es auch einige schöne Momente! Dienstag Abend ging es nach der Arbeit mit Freunden noch ins Chicago (Billard & Dart spielen :love: ) und anschließend noch zu einer Runde Wii ins heimische Wohnzimmer. Mittwoch habe ich nach der Arbeit meinen letzten Termin für einen Designauftrag gehabt, der Launch war dann gestern :-) Freitag ging es ins Sausalitos zu einem Geburtstag und gestern gab es noch einen kleinen Spieleabend daheim. Heute stehen dann nur noch entspannte Sachen an (zeichnen, Fragebogenauswertung…), bevor es morgen wieder zur Arbeit geht. Habt einen schönen Sonntag!

An der Sportfront
Montag Abend war ich wieder Joggen (7,5km ^^), Dienstag Abend im Fitnessstudio; und dann gabs noch Freitag und Sonntag die Sporteinheiten nach diesem Buch; da hänge ich nun leider einen Tag hinterher und muss mal schauen, wie ich den kompensiere. ^^*

Kreatives & Gefundenes
Ich habe an der diesjährigen Druckaktion nun doch wieder teilgenommen und zwar mit einer Karte von meinem OC Katsura :-) Außerdem gabs eine Mulan für die Disney-STA. Von mir gabs diese Woche bei Anna einen Gastbeitrag mit einem Rezept für eine mediterrane Wokpfanne ^^ Vera kocht ein wunderbares Pfirsichdessert mit Amarettini und bei Frl. Wunderbar gibt es leckere Ideen für die Kaffeetafel :-)

:love: Zitat der Woche

If your dreams don’t scare you, they’re not big enough.



Je m’apelle Missi*

Je m'apelle

Die französische Sprache und ich, das ist eine Hassliebe. Ich verstehe es ganz gut und kann es auch einigermaßen aussprechen, aber sobald es an die Vokabeln geht, ist es bei mir vorbei. Statisches Rauschen sozusagen. ^^* Doch die Faszination für Frankreich, die Sprache und die Lebensart bleibt.
Als mich dann das Team von der Boutique Je m’apelle* fragte, ob ich eins ihrer Produkte testen wollte, konnte ich nur zusagen :-) Je m’apelle vertreibt Printshirts mit zauberhaften Drucken auf englisch oder französisch, mit Zitaten von Größen wie Karl Lagerfeld oder Coco Chanel und fast alle Produkte kommen ausschließlich mit Typo aus, ohne großartige Motive zu benötigen. Die Kleidung besteht entweder aus reiner Baumwolle oder einem Baumwollstretchgemisch. Ich liebe es, im Ernst :love:

Ausgesucht habe ich mir schließlich das Langarmshirt, das ihr oben sehen könnt, es gibt aber auch viele tolle Shirts, zum Beispiel dieses oder dieses, wobei ich auch dieses Sweatshirt ganz toll finde. ^^ Im Endeffekt habe ich mich dann doch für ein Langarm mit englischem Druck entschieden, aber die Entscheidung fiel mir echt schwer! Im Shop selbst gibt es Mengenrabatte: sobald man mehr als 2 Artikel kauft, eine Sammelbestellung mit der besten Freundin würde sich also hier durchaus lohnen :-)

Und da die Fotos bereits im Juli gemacht wurden, muss ich euch noch meine “Frisur” zeigen für das WM-Finale am Abend: Deutschland-Blumenkette im Haar :D Einfach einen hohen Zopf binden und die Kette über den Kopf legen und hinten um den Zopf wickeln, bis alles fest sitzt. Superleicht, aber mir hat es dieses Jahr echt gut gefallen *tihi*

Ansonsten bleibt mir nur noch, mich beim Team von Je m’apelle zu bedanken, Kleidung zu fotografieren und vorzustellen war für mich einfach mal absolutes Neuland :D

Je m'apelle



Buchreview – Die Bestimmung

Die Bestimmung

Autor: Veronica Roth
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2013
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 12
ISBN: 3442479444
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen… Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht… (via Amazon)

Rezension: Die Bestimmung handelt von Beatrice, die mit Ihrem Bruder Caleb und Ihren Eltern bei den selbstlosen Altruan aufwächst. Graue Kleidung, Zurückhaltung und Aufopferung für Andere gehören zum Alltag. In den Spiegel sehen ist tabu, das würde zu sehr die eigene Eitelkeit fördern. Doch mit ihrem 16. Lebensjahr kommt der Eignungstest, bei dem Beatrice erfährt, dass sie eine Unbestimmte ist, sie trägt die Anlage für mehrere Fraktionen in sich – und entscheidet sich schließlich für die scheinbar absolut gegenseitige Fraktion, die furchtlosen Ferox, die die Stadt beschützen, aus fahrenden Zügen springen und mit Messern werfen. Dass sie eine Unbestimmte ist, muss sie geheim halten, da diese verfolgt werden. Warum, ist zunächst nicht ganz klar, klärt sich aber später. Bei den Ferox hat sie es zunächst schwer, findet jedoch einige Freunde und in ihrem Ausbilder Four sogar einen Verbündeten. Denn bevor sie bei den Ferox ein vollwertiges Mitglied ist, muss sie zunächst den Eignungstest überstehen. Und plötzlich ist das Bestehen dieses Tests nicht mehr ihr einziges Problem, denn nicht alle Bewohner der Stadt sind mit der aktuellen Aufteilung der Fraktionen und ihren Aufgaben einverstanden – und planen eine Rebellion…

Fazit: Ich habe zuerst den Kinofilm gesehen und war seitdem gespannt darauf, das Buch zu lesen. Hier kommen die Beziehungen zwischen den Charakteren ganz anders raus und es stecken natürlich viel mehr Details im Buch. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut und die Grundidee ist toll (auch wenn Parallelen zu den Tributen nicht abzusprechen sind…). Ich mag die beiden Hauptcharaktere, Tris und Four, beide sehr sehr gern. Die Story entwickelt sich schnell und – wenn man nicht wie ich schon den Film kennt :D – hat einige überraschende Wendungen. Auch wenn ich einige Stellen überraschend brutal fand, bin ich begeistert und freue mich schon auf die beiden Folgebände :love: Absolute Leseempfehlung!



Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 418 419 Nächste