Daily About Linkage Cooperation Imprint

Wochenrückblick ~ 13/2014


Bibliophiler Medienjunkie

  • Gelesen: Zeitsplitter von Cristin Terrill
  • Geschaut: Hotel Transsilvanien, HIMYM
  • Gespielt: Neverwinter Nights und Professor Layton, außerdem Caverna, Smallworld und Ubongo

Alltagsheldin: Die Highlights der Woche
Die ersten beiden Wochentage sind mal wieder nur an mir vorbeigeflogen |D Mittwoch gabs erst einen leckeres Frühstück mit Freunden, danach gings verfrüht nach Hause, da meine Mama in den Urlaub gefahren ist und ich Haus und Oma beaufsichtige… ;-) Donnerstag gabs einen spontanen Spieleabend mit Freunden, Freitag dann einen kurzen Stadtbummel und abends nochmal einen Spieleabend :D Das Wochenende verlief dann eher ruhig, daher hatte ich Zeit für die Diss und für ein wenig Frühjahrsputz.

An der Sportfront
Fitness-Studio am Montag, Joggen am Donnerstag [5,33km in 31:00] und am Samstag [8km in 44:41] Außerdem an sechs von sieben Tagen die Fitness-Apps geschafft, meine 30-Tage-Challenge-App ist fast um :-)

Kreatives & Gefundenes
Zeichnen… reden wir nicht drüber, ja? :D Ich hoffe, dass ich vielleicht heute Abend mal wieder Geduld und Muße dazu finde. Für euch habe ich ein wenig Nostalgie, tolle Artworks, ein sehr nützliches Lexikon und eine wunderschöne Geschichte. Außerdem zeigt uns Maria, wie man Himbeer-Kokos-Becherchen macht, der Klatschmohn bäckt leckeren Flammkuchen und Lari zeigt euch ein DIY für selbstgemachte Ostereier :-)

:love: Zitat der Woche

Integrity is doing the right thing
even when no one is watcching.
(C. S. Lewis)



[CMNT] Mein Memorybook 2014 ~ Teil #01


Zu Beginn des Jahres hatte ich mir ja vorgenommen, ein Memorybook/Project Life Album/wieauchimmer zu führen :-) Ich habe mich schließlich für ein Memorybook der Ja-Sagerin entschieden, weil ich das Design einfach total ansprechend fand und es in der Anschaffung deutlich günstiger war als eins der kostspieligeren Project Life Alben. Nachdem nun das erste Jahresquartal fast vorbei ist, wird es Zeit, euch einen ersten kleinen Einblick zu geben :D

Wenn ihr also Lust habt, euch ein paar Seiten aus meinem Memory Book anzuschauen, dann klickt bitte einmal auf den folgenden Link:

Weiterlesen »



Buchreview – Die Beschenkte


Autor: Kristin Crashore
Hier in Deutschland erschienen: September 2009
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 14
ISBN: 3551582106
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: “Er schien plötzlich nicht zu wissen, was er sagen sollte, schaute nach unten und spielte mit seinen Ringen. Er holte Luft und rieb sich den Kopf, und als er ihr wieder das Gesicht zuwandte, hatte sie das Gefühl, seine Augen seien nackt, sie könne direkt durch sie hindurch ins Licht seiner Seele sehen. Sie wusste, was er sagen würde.” Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist – sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten… (via Amazon)

Rezension: Die Welt, in der Katsas Geschichte spielt, ist in sieben Königreiche unterteilt. Unter den Bewohnern dieses Königreiches tauchen immer wieder Anomalien auf, die Beschenkten, erkennbar an zwei unterschiedlichen Augenfarben (bei Katsa blau und grün). Dies kann zum Beispiel die Gabe des Hörens, des Kletterns, des Schwimmens oder der Prophetie sein. Katsas Gabe als Beschenkte ist die Gabe des Tötens, so scheint es zunächst. Doch trotz allem hat sie die Möglichkeit, sich gegen das Leben, das sie führen muss, zu entscheiden und geht mit Prinz Greening, Bo genannt, der ebenfalls ein Beschenkter ist.
Obwohl Katsa eigentlich so gar nicht mit Menschen klar kommt – kein Wunder, wenn immer alle Angst vor ihr haben – öffnet sie sich Bo nach und nach und die beiden entdecken schließlich mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede zwischen sich…

Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, allerdings etwas einseitig. Katsa beispielsweise wirkt manchmal meiner Meinung nach nicht ganz “rund”. Bo und Bitterblue (furchtbarer Name…) dagegen wirken besser ausgearbeitet. Trotzdem ist die Idee und die Umsetzung wirklich schön zu lesen und unterhaltsam; die knapp 500 Seiten hatte ich an zwei Tagen verschlungen ;-)

Fazit: Eine schöne Fantasy-Geschichte, die ich jedem ans Herz legen möchte, der nicht den ganz großen, epischen Endzeitkampf sucht, sondern etwas eher Ruhiges, aber nichts desto trotz Spannendes :-) Schade finde ich nur, dass die Folgebände nicht mehr von Katsa handeln, sondern von anderen weiblichen Charakteren aus dieser Welt, was aber mittlerweile ja leider Standard in diesem Bereich zu sein scheint.

Ich hatte überlegt, den dritten Band über Bitterblue noch zu lesen.
Kann mir jemand sagen, ob sich der lohnt? ^^



Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 393 394 Nächste