Liebster Blog Award III


Hallo ihr Lieben :-) Nachdem ich es nun Ewigkeiten vor mir her geschoben habe, gibt es heute endlich einmal die noch ausstehenden Fragen von zwei Liebster Blog Award Nominierungen :D Eigentlich wollte ich da immer nochmal einen Vlog zu drehen, aber irgendwie hat sich das nie ergeben. Nun gibt es die Antworten eben in Textform. Hier findet ihr übrigens Teil I und Teil II des Fragespielchens als Vlogs; da habe ich in beiden Videos ebenfalls jeweils zwei Fragen-Awards beantwortet. Einige Fragen decken sich vermutlich, die könnt ihr dann einfach vorspulen bzw. hier überlesen.

Nun aber zu den Fragen des dritten Teils. Die Fragen des ersten Awards kommen vom Mützenschaf und dürften irgendwann im Oktober 2014 gestellt worden sein ^^* Danke trotzdem auch jetzt noch für die Nominierung! :love:

  1. Ein Sonntagnachmittag ohne Verpflichtungen. Wie sieht deiner aus?
    Lesen, zeichnen, bloggen oder bei gutem Wetter draußen joggen gehen, im Sommer auch gern im Freibad schwimmen. Oder natürlich etwas mit Freunden oder Familie unternehmen. Ich bin da offen für alles :-)
  2. Was war das peinlichste Bloggererlebnis das du je hattest?
    Dazu kann ich nicht wirklich was sagen ^^
  3. Welche Disneyprinzessin beschreibt dich am besten?
    Rapunzel: ein wenig naiv und verplant, fast immer gut gelaunt und optimistisch :-)
  4. Für was würdest du einen Shitstorm auslösen?
    Ähm…
  5. Wenn Du Dich mit nur einem Wort beschreiben müsstest, welches Wort träfe am Besten auf Dich zu und warum?
    Optimist – ich versuche immer, das Beste aus allem zu machen und glaube auch immer an das Gute in jeder Situation.
  6. Worauf könntest Du in Deinem Leben gut verzichten und worauf auf gar keinen Fall?
    Verzichten könnte ich auf fast alles, worauf ich jedoch nie verzichten möchte, sind meine liebsten Menschen um mich herum :-)
  7. Wenn du dir jetzt deinen allerersten Blogpost von ganz vom Anfang anschaust, was geht dir durch den Kopf?
    Naja, die ersten Blogposts waren kopierte Reviews, die ich vom alten Blogsystem (ich glaube CuteNews?) importiert hatte. Allein vom Format her war das ganz grausam |D Ich überlege schon, die zumindest vom Format her mal alle zu überarbeiten…
  8. Wenn du mal nicht mehr bist, wie würdest du gerne in Erinnerung behalten werden?
    Als optimistisch, hilfsbereit und lebenslustig :-)
  9. Was ist deine größte Angst?
    Allein zu sein. Und Spinnen mag ich auch nicht besonders ;-)
  10. Was ist dein liebster Socialmedia-Kanal und warum?
    Ich liebe Instagram und Pinterest, weil man auf beidem so wunderbare Inspirationen und Anregungen finden kann :love:
  11. Was denkst du, würden wir ohne Internet, Computer etc. machen? Bitte ein Szenario beschreiben.^^
    Wahrscheinlich deutlich bewusster leben :-) Mehr in der Natur sein, mehr in wirklichem Kontakt mit Menschen stehen. Eigentlich ein wünschenswerter Ort, manchmal zumindest. Wie wäre es mit einer technikfreien Zone, einmal pro Jahr für ein oder zwei Wochen? :D

Der zweite Fragenblock kommt von Lena und wurde auch im September 2014 gestellt. Ach herrje, was bin ich langsam ^^* Auch hier ganz lieben Dank für die Nominierung! :love:

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
    Mehr durch Zufall. Am Anfang war der Blog eine Manga-Fanseite, dann eine Grafikseite und nach und nach nahm das richtige Bloggen den größten Teil ein, bis ich mich schließlich ganz darauf fokussiert habe. Dabei wurden mindestens zwei Mal die Domain und drei Mal der Webspace gewechselt :D
  2. Du stehst vor zwei Türen, auf der einen steht “Liebe” auf der anderen “Geld”. Welche würdest du wählen?
    Liebe, ganz einfach.
  3. Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben?
    Optimistisch, lebenslustig, perfektionistisch.
  4. Welche Kriterien muss ein Blog erfüllen um dich als Leser zu bekommen?
    Ansprechendes Layout, gute Grammatik und guter Lesefluss, spannende Themenauswahl.
  5. Online Shopping oder doch lieber im Laden?
    Hat beides seine Vor- und Nachteile. Ich shoppe gern online, manchmal ist aber ein Bummel durch die Stadt auch sehr nett :-)
  6. Dein größter Wunsch?
    Am Ende meines Lebens sagen zu können, dass ich alles getan habe, was ich gern tun wollte.
  7. Was willst du mit deinem Blog erreichen?
    Sowas finde ich schwierig. Ich finde, das lässt sich schwer in Zahlen ausdrücken. Ich möchte, dass meine Leser gern vorbei kommen und schauen, was ich so schreibe. Reicht das? :love:
  8. Kochen oder bekochen lassen?
    Am Liebsten gemeinsam kochen mit dem Liebsten :-)
  9. Wo würdest du gerne mal hinreisen?
    Die Liste ist lang. Norwegen, nochmal nach Schweden, Schottland, Irland, Amsterdam, New York, Miami, Neuseeland, Australien, Paris und und und…
  10. Du weißt, die Welt geht in einem Tag unter. Was würdest du an deinem letzten Tag noch unternehmen und vor allem mit wem?
    Ich würde mit meinen liebsten Menschen etwas unternehmen und dabei gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.
  11. Dein Lieblingsessen?
    Momentan vor allem Müsli mit Naturjoghurt. Generell Pudding, Wassermelone, Spinatlasagne und Pizza mit Serranoschinken und Rucola :-)

So, das waren sie, die 22 ausstehenden Fragen! Ich nominiere keine neuen Blogs und denke mir auch keine neuen Fragen aus, die Awards hat nun mittlerweile jeder schon mehrmals beantworten dürfen, glaube ich. Falls ihr noch Fragen für mich habt, dürft ihr diese natürlich trotzdem gern stellen und ich freue mich weiterhin über Nominierungen ^^ Ich versuche auch, diese dann schneller zu beantworten als nach einem halben Jahr ;-)



Versunkener Apfelkuchen mit Mandeln

Versunkener Apfelkuchen

Hallo ihr Lieben! :-) Heute gibt es mal wieder einen Kuchen für euch *tihi* Eigentlich wollte ich euch eine leckere Pfirsich-Quark-Torte präsentieren, die ich einer Freundin zum Geburtstag gemacht habe. Da hab ich aber schlauerweise vergessen, Fotos zu machen, und dann war sie aufgegessen. Megafail, im Ernst ^^* Glücklicherweise gabs aber für daheim noch einen klassischen Apfelkuchen, den ich euch stattdessen präsentieren kann, der war auch sehr sehr lecker :love: Die besagte Torte reiche ich bei Gelegenheit nach, versprochen ;-) Versunkener Apfelkuchen heißt übrigens so, weil die Äpfel in den Teig eingesunken sind ;-)

Zutaten (für eine 26cm-Form):
– 200g Mehl
– 100g brauner Zucker
– 100g weißer Zucker
– 200g Butter oder Margarine
– 50g gemahlene Mandeln
– 3cl Eierlikör
– 4 Eier
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 3-4 Äpfel (ich habe Braeburn verwendet)
– Zimtzucker zum Bestreuen

Versunkener Apfelkuchen

Zubereitung:
Prinzipiell handelt es sich hier um ein Pfund-auf-Pfund-Prinzip und so wird der Kuchen auch zubereitet. Zunächst werden die Eier zusammen mit den beiden Zuckersorten aufgeschlagen. Nun die Eierlikör, die Butter und die gemahlenen Mandeln dazugeben und untermischen. Zum Schluss auch das gesiebte Mehl und das Backpulver dazugeben und alles mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen gebt ihr nun in die mit Backpapier ausgelegte oder gebutterte und bemehlte Backform. Den Ofen könnt ihr bereits auf 175°C Umluft vorheizen.

Nun werden die Äpfel geviertelt, entkernt und geschält. Die Außenseiten der Viertel könnt ihr noch längs einritzen, dann werden die Äpfel weicher und es sieht hübscher aus ;-) Nun den Kuchen mit den Apfelvierteln belegen. Die Äpfel ruhig etwas in den Teig drücken, schließlich ist es ja ein “versunkener” Kuchen :D Nun darf der Kuchen für circa 40-50 Minuten in den Ofen. Stäbchenprobe machen und darauf achten, dass die Äpfel nicht verbrennen. Zum Abschluss den noch warmen Kuchen mit Zimt und Zucker bestreuen. Lasst es euch schmecken! :love:

Versunkener Apfelkuchen



Neu gekauft im Februar

Neu gekauft im Februar

Hallo ihr Lieben! :-) Der März hat zwar schon angefangen, aber ich möchte euch trotzdem noch zeigen, was ich mir im Februar im Drogeriebereich so Neues gekauft habe :love: Eine Frage vorneweg: wie viel kauft ihr eigentlich so circa im Monat an Drogerieartikeln? Und bleibt ihr eher den Dingen treu, die ihr kennt, oder probiert ihr auch neue Sachen aus? Ich bin beispielsweise bei Haarshampoo, Zahnpasta, Deo und Puder total festgelegt und kaufe da auch immer die gleichen Produkte nach. Beim Rest bin ich eigentlich offen für alles ^^* Mich würde mal interessieren, wie das bei euch ist, schreibt mir doch einen kurzen Kommentar dazu, ich freu mich! :love:

Nun aber zu den neu erworbenen Produkten :-) Erst einmal kurz etwas zu den Haarbändern. Diese habe ich im 6er-Pack bei Primark für 1,50€ gekauft. Prinzipiell funktionieren sie wie die invisibobbles aus Plastik, sind aber mit einer Art Stoff überzogen und ziepen so deutlich weniger in den Haaren. Zudem lassen sie sich bei mir zumindest leichter rausziehen, was definitiv ein weiterer Vorteil ist. Hier also schonmal eine eindeutige Empfehlung! :-)

Bioderma Sébium AKN und Blistex Creme

Weiter geht es mit zwei Cremes, den Anfang macht hier die Sébium AKN von Bioderma. Diese habe ich in der Apotheke gekauft und mit knapp 12€ auch recht viel Geld dafür bezahlt. Darauf aufmerksam gemacht wurde ich von Mamiseelen in diesem Video. Die Packung verspricht ein geglättetes und verfeinertes Hautbild und die Beseitigung von Mitessern und Hautrötungen. Ich teste die Creme jetzt seit knapp zwei Wochen und musste leider feststellen, dass meine Haut darauf sehr gereizt reagiert. Auf der Nase ist ein Auftragen kein Problem (T-Zone und so…), auf den Wangen dagegen habe ich jetzt mit noch trockenerer Haut als vorher zu kämpfen. Ich nutze die Creme also nur noch für Nase- und Kinnbereich. Leuten, die rundum zu eher öliger Haut neigen, kann ich die Creme aber mit Sicherheit trotzdem empfehlen, da sich mein Hautbild auf Nase und Kinn doch sichtbar gebessert hat :love:

Außerdem durfte noch die Lip Relief Cream von Blistex für 1,79€ bei mir einziehen; gekauft habe ich diese bei dm. Hiervon bin ich wirklich begeistert. Im Gegensatz zu klassischen Lippenpflegestiften ist diese wie der Name schon sagt eine Creme, die leicht minzig riecht und schnell einzieht. Die Lippen fühlen sich schon nach der ersten Anwendung spürbar gepflegter an und durch die Tube ist das Ganze auch deutlich hygienischer als bei einem Tiegel Nivea-Creme in der Handtasche ;-) Etwas achten muss man auf die genutzte Menge, sonst bleibt ein weißlicher Film auf den Lippen zurück, der zwar irgendwann einzieht, bis dahin aber seltsam aussieht. :D

essence hope for love

Etwas dekorative Kosmetik zum Abschluss musste auch diesen Monat sein. Seit die essence LE I love Nude draßen ist, bin ich um den Nagellack von essence hope for love herum geschlichen und habe ihn mir dann schließlich – aus dem regulären Sortiment, in das die Lacke zum Glück übergegangen sind – doch noch gekauft ^^ Die Farbe ist ein wunderbar frühlingshaftes Pink-Nude, das zwar deutlich Farbe abgibt, aber dabei noch natürlich aussieht. Der Lack deckt bei mir in zwei dünnen Schichten und hält circa 3-4 Tage. Für 1,79€ ist das völlig akzeptabel :-)

Das war es auch schon mit den Einkäufen für Februar, außer Zahnpasta und Wattepads, die noch nachgekauft wurden. Mich lächeln zwar immer viele Produkte im Geschäft an, aber meist schaffe ich es, mich auf das Prinzip “gucken, vielleicht auch anfassen, aber nicht kaufen” zu beschränken ;-)
Habt ihr euch im Februar etwas Schönes gegönnt?
Oder habt ihr den ultimativen Tipp für mich? :love:



Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 459 460 Nächste