Liebesromane Rezensionen

Eine Handvoll Worte

Eine Handvoll Worte

Autor: Jojo Moyes
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2013
Genre: Drama
Empfohlen: ab 12
ISBN: 3499267764 [Titel anhand dieser ISBN in Citavi-Projekt übernehmen]
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: 1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte. (via Amazon)

Du sollst wissen,
dass du mein Herz in deinen Händen hältst.

Rezension: Ellie hat eigentlich alles, was sie will: ehrliche und langjährige Freunde, einen tollen Job, für den andere ihre Großmutter verkaufen würden, und eine Affäre – leider mit einem verheirateten Mann. Durch Zufall findet sie im Archiv der Zeitung einen alten Liebesbrief, der sie nicht mehr loslässt, und sie beschließt, der eigentlichen Empfängerin des Briefs auf den Grund zu gehen. Jennifer dagegen leidet unter den Gegebenheiten Ihrer Zeit. Nach einem Autounfall ist nichts mehr wie früher, sie kann sich an wenig erinnern, ihr Mann bleibt ihr fremd und ihre Freundinnen sind ihr ein Rätsel. Doch dann findet sie durch Zufall Liebesbriefe eines für sie Fremden. Sie spürt, dass dieser Mann ihre große Liebe ist, und beschließt, nach ihm zu suchen.

Eine Handvoll Worte ist in mehrere Erzählstränge gegliedert, sodass man viele Perspektiven auf das Geschehen erhält. Auch die Zeiten, zu denen erzählt wird, wechseln. Das mag erst ein wenig verwirren, man gewöhnt sich jedoch recht schnell daran. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten ist man schnell mitten drin bei der Suche nach dem geheimnisvollen Mann, der diese wunderbaren Briefe schreibt, leidet mit Jennifer unter ihrem Mann und der Gesellschaft, bemitleidet Ellie um ihre Situation und bangt mit den Charakteren um den Ausgang der Geschichte. Das Buch ist nicht übermäßig spannend aufgebaut, spiegelt aber meiner Meinung nach den typischen Zeitgeist von Jennifers Epoche wieder.

Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts.
Wer sie hat, hat alles.

Fazit: Ich habe eine Handvoll Worte nur durch Zufall auf Empfehlung gelesen. Und zunächst wollte ich nicht recht warm werden mit der Geschichte, weil das erste Kapitel völlig aus dem Zusammenhang gerissen daherkommt. Spätestens aber, sobald Jennifer Stirling, ein wunderbarer Charakter, auf den Plan tritt, war es um micht geschehen. Auch die echten Liebesbriefe zu Kapitelbeginn sind wunderbare Einblicke in das Leben von Menschen wie ihr und ich. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der gern authentische Romane liest, die vom Schicksal der Menschen erzählen, weil das Leben einfach nicht gut zu ihnen sein wollte. Bis zum letzten Kapitel hofft man, dass am Ende alles gut wird. Ob es das wird oder nicht – das müsst ihr natürlich selbst herausfinden ;)

5 Kommentare

  • Reply
    Marie-Theres Schindler
    29 Januar, 2015 at 18:03

    Ich habe schon viel von dem Buch gehört, allerdings komme ich selbst so selten zum Lesen. :-D
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  • Reply
    Katharina
    29 Januar, 2015 at 18:25

    Ich liebe ihre Bücher! Habe alle drei verschlungen! Sie sind soooo wunderschön :)) gute Wahl!

  • Reply
    Geschenkideen für Lesefreunde - Himmelsblau.org
    14 Dezember, 2015 at 07:31

    […] Worte Mein Lieblingsroman von Jojo Moyes. Ich habe es förmlich verschlungen und auch eine Rezension dazu geschrieben. Ich mag beide Protagonistinnen sehr, da sie sich nicht in ihr Schicksal ergeben. […]

  • Reply
    Bücherbingo 2015 ~ Meine Bingokarten - Himmelsblau.org
    11 Juli, 2018 at 09:16

    […] Potenzial zum Lieblingsbuch – Eine Hand voll Worte ✔ (Cover; Rezension) […]

  • Reply
    Geschenkideen für Lesefreunde - Himmelsblau.org
    11 Juli, 2018 at 09:18

    […] Worte :love: Mein Lieblingsroman von Jojo Moyes. Ich habe es förmlich verschlungen und auch eine Rezension dazu geschrieben. Ich mag beide Protagonistinnen sehr, da sie sich nicht in ihr Schicksal ergeben. […]

  • Schreibe einen Kommentar!