Liebesromane Rezensionen

Diamond River

Buchreview Diamond River

Autor: Lara Steel
Hier in Deutschland erschienen: März 2015
Genre: Liebesroman, Urban Fantasy
Empfohlen: ab 14
ISBN: 1508883793 (nur als Ebook erhältlich)
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Der „Blue Hope“ ist der seit Jahrhunderten wohl begehrteste und geheimnisvollste Diamant der Welt. Und als die junge Edelsteinexpertin Elena Roberts für den Geschäftsmann Lucas Cunningham ein antikes Diamantkollier in Irland begutachtet, spürt sie instinktiv eine besondere Verbindung zu diesem einzigartigen Stein, um den sich zahllose Flüche und Legenden ranken. Mit ihrem außergewöhnlichen Gespür für Edelsteine und ihrer unkonventionellen Art gelingt es ihr schnell Lucas davon zu überzeugen, dem Rätsel dieses einmaligen Schmuckstückes auf den Grund zu gehen. Doch schon bald werden die quirlige Elena und der sonst so aufgeräumte Lucas in einen Mord verwickelt, der das ungleiche Paar bedingungslos zusammenschweißt. Trotz aller Gefahr ahnen sie jedoch nicht, dass sie längst Teil des Plans einer mysteriösen Schwesternschaft sind, die mehr als nur über Leichen geht, um mit dem „Blue Hope“ einen uralten Ritus wiederzubeleben. (Inhaltsangabe via Amazon)

Obwohl sie 29 war, wurde sie sogar an der Supermarktkasse immer nach dem Alter gefragt, wenn sie sich eine Flasche Wein kaufte.

Rezension: Elena ist Expertin für Edelsteine. Als sie eine Lieferung teurer Diamanten zu ihrer Freundin und Kollegin in Irland bringt, weiß sie noch nicht, dass sie dieses Land und vor allem einen ihrer Bewohner bald kennen und lieben lernen wird. Lucas will sie beauftragen, in seiner Porzellanmanufaktur einige Edelsteine auszusuchen, um exklusive Stücke für betuchte Kunden liefern zu können. Elena nimmt den Auftrag an und findet sich plötzlich im Herrenhaus von Lucas wieder, gemeinsam mit dessen kleiner Tochter, die sie sofort ins Herz schließt. Damit könnte das Glück schon fast perfekt sein, wären da nicht die Schwestern von Avalon, die in Elena eine ihrer Nachfolgerinnen entdeckt haben und sie benötigen, um ein lang ersehntes Ritual zu vollziehen. Ob Lucas und Elena es trotz dieser Widrigkeiten schaffen, sich eine Zukunft aufzubauen, ist da natürlich völlig ungewiss…

„Nicht jeder von uns ist ein versöhnlicher Abschied gewährt, Schwester.“

Fazit: Eine schöne Geschichte für zwischendurch :love: Mir hat Diamond River besser gefallen als Wintermond, weil ich mich mit der Protagonistin so gut identifizieren konnte :) Es gibt ganz kleine Längen zwischendurch, die machen aber nur einen minimalen Prozentsatz des Romans aus. Insgesamt fesselt einen die Geschichte um Elena und Lucas sehr schnell, vor allem, wenn dann die Hintergründe der doch vielschichten Charaktere klarer werden. Eindeutige Leseempfehlung!

Ein Kommentar

  • Reply
    Nicole
    28 April, 2015 at 16:40

    Hallo,
    das Buch hört sich fantastisch an! Mir gefällt auch deine Rezension, weil sie sehr schön geschrieben ist. ;-)
    Ich möchte in Kürze auch mal ein paar Buchrezensionen veröffentlichen!
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Schreibe einen Kommentar!