Liebesromane Rezensionen

Heimweh


Autor: Catherine Ryan Hyde
Hier in Deutschland erschienen: August 2014
Genre: Drama, Roman
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 1477826963
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Carly und ihre kleine Schwester Jen sind unterwegs – allein und zu Fuß. Etwas Furchtbares ist passiert. Etwas, das Carlys Glauben an die Menschheit zerstört hat und sie zwingt, die Verantwortung für sie beide zu übernehmen. Sie weiß, sie brauchen Hilfe. Aber sie hat Angst, dass sie und ihre Schwester getrennt werden. Sie haben nur einander. Carly will mit Jen zu der einzigen Person zurück, der sie vertrauen konnte – ihrem Stiefvater. Aber Jen weiß ein Geheimnis über ihn, das sie beide, sollte es wahr sein, in größere Gefahr bringen wird, als sie ahnen können. So beginnt eine Reise über Hunderte von Meilen, wie sie keines der beiden Mädchen hätte vorhersehen können… (via Amazon)

Du hast jetzt die Verantwortung, sagt sie sich.
Es ist sonst keiner übrig.

Rezension: Carly und Jen sind Schwestern, die sich durch den Altersunterschied manchmal nahe stehen und manchmal eben nicht. Durch eine Familientragödie ist Carly plötzlich das Familienoberhaupt und muss entscheiden, was das Beste für sie und ihre Schwester ist. Doch wie soll das einer Jugendlichen gelingen? Carly will zu Teddy gelangen, einem ehemaligen Partner ihrer Mutter, der am anderen Ende von Amerika lebt. Sie haben kein Geld und keine Erwachsenen, die sich um sie kümmern.

Und so beginnt die Reise der beiden Schwestern quer durch Amerika, in denen ihnen immer wieder Menschen begegnen, die ihnen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft entgegen bringen. Jen nimmt diese mit offenen Armen an und gibt sie auch zurück; Carly jedoch bleibt misstrauisch, denn der einzige Erwachsene, dem sie noch vertraut, ist Teddy. Doch kann der am Ende wirklich die Lösung für alle ihre Probleme sein?

Das ist es, was sie laut Alvin üben soll.
Zuzugeben, dass sie etwas braucht und dass sie es zu schätzen wüsste, wenn man es ihr gibt.

Fazit: Nach den Romanen Als ich Dich fand, Wir kommen mit, Ich bleibe hier ist Heimweh der vierte Roman von Catherine Ryan Hyde, den ich gelesen habe. Ich muss leider sagen, dass mir dieser bisher am Wenigsten gefallen hat. Der Schreibstil war wunderbar wie immer, doch die misstrauische, verschlossene Carly und ich wurden einfach nicht warm miteinander, da ich ihre Reaktionen einfach nicht nachvollziehen konnte. Grundsätzlich ist die Geschichte wie immer bei Hydes Romanen sehr tiefgehend und nichts, was man „eben mal so wegliest“, was vor allem an den psychischen Hintergründen der Charaktere liegt. Trotz allem gibt es auch für dieses Buch von mir eine Empfehlung – dieses Mal mit Einschränkungen.

2 Kommentare

  • Reply
    Justine Wynne Gacy
    23 März, 2016 at 07:42

    Schade das dir dieser Roman nicht so gut gefallen hat – ich kenne das Spielchen sehr gut :D
    Man freut sich und hat hohe Erwartungen und ist dann enttäuscht.
    Aber zum Glück gibt es unendlich viele tolle Bücher die noch auf dich warten.

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

  • Reply
    Meine Highlights im März 2016 - Himmelsblau.org
    2 April, 2016 at 08:00

    […] Empfehlung von meiner Mama; leichte Urlaubslektüre Dann gab es noch Heimweh, das ich euch ja auch rezensiert habe. Außerdem habe ich Fiebertraum von George R.R. Martin gelesen, eine ganz großartige […]

  • Schreibe einen Kommentar!