Blogging Tips Rezensionen

Ein Plugin für mehr #socialnetworking & #bloggerliebe

Feedzy RSS Feed

Hallo ihr Lieben! Vor langem habe ich bereits einen Beitrag über das Plugin gelesen, das ich euch heute vorstellen möchte. Dazu gekommen, es auch einzubauen, bin ich erst (Schande über mich!) fast fünf Monate später. Das Leid eines berufstätigen Bloggers und so, nicht wahr? ;) Heute soll es um das Word-Press Plugin Feedzy RSS Feeds gehen. Das ermöglicht es euch nämlich, in einem Artikel oder auf einer statischen Seite einen beliebigen Feed anzuzeigen, bei dem dann entweder der letzte Artikel oder auch mehrere Artikel aus diesem Feed in Kurzform angezeigt werden. Ich demonstriere das mal an meinem eigenen Feed:

Himmelsblau.org photography, recipes & inspiration.

Und wozu das Ganze nun? Na zum social networking Mit dem Plugin könnt ihr eine Liste mit euren liebsten Blogs erstellen und so regelmäßig auf neue Beiträge hinweisen, ohne dass ihr ständig umständlich aktualisieren müsst. Ist das genial oder ist das genial? :D

Tipps zum Einbauen findet ihr auch in einem sehr detaillierten Artikel von Anne, Beispiele für den Einbau findet ihr in meiner eigenen Linkliste, aber auch bei Lara oder eben bei Anne selbst. Da seht ihr auch gut, wie weit man den Stil der Feedanzeigen modizifieren kann. Dazu solltet ihr am Besten die Änderungen nicht in der CSS des Plugins ablegen, da sich sonst das Design immer wieder verschiebt, wenn ein Update ansteht. Die meisten Themes bieten aber mittlerweile ein zusätzliches CSS zum Modifizieren an, da könnt ihr dann eure Angaben einfach mit eintragen.

Feedzy RSS Feed
So sieht das Ganze im Blogbeitrag aus. Wenn ihr einmal ein Muster habt, müsst ihr nur die Feed-Adresse austauschen.

Noch ein Hinweis: Wenn ihr übrigens in eurer Linkliste mal einen leeren Kasten finden solltet, dann liegt das am Datum des zuletzt veröffentlichten Artikels, diese werden nämlich nur eine bestimmte Zeit angezeigt. Wenn also eine Anzeige leer bleibt, liegt das daran, dass der Blogger längere Zeit nichts geschrieben hat.

Mein Fazit: Ein tolles Plugin, dessen Einrichtung und Modifizierung zwar einmal etwas Zeit und Geduld kostet, dann aber eine wunderbare Möglichkeit ist, um ein wenig mehr zu netzwerken und auch auf andere tolle Blogs hinzuweisen. Denn das ist doch viel schöner als das ewige Konkurrenzdenken oder?

2 Kommentare

  • Reply
    Link-Liebe im April 2018 | fraeulein-nebel.org
    1 Mai, 2018 at 15:34

    […] letzten Jahr einen sehr ausführlichen Artikel zum WP-Plugin “Feedzy RSS Feeds Lite”; Missi hat’s jetzt auch eingebaut und mir damit wieder ins Gedächtnis […]

  • Reply
    Vanessa
    7 Mai, 2018 at 14:09

    Tolles Plugin! :)
    Ich finde es auch super wichtig, mit anderen zusammen zu arbeiten und eventuell sogar gemeinsame Projekte umzusetzen – ich finde es, ähnlich wie du, schöner andere zu unterstützen anstatt sie als Konkurrenz zu sehen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

  • Schreibe einen Kommentar!