Travelling

Nordsee Calling ~ Wyk auf Föhr

Wyk auf Föhr

Hallo ihr Lieben! Wie ihr vielleicht schon über Instagram mitbekommen habt, war ich Anfang Oktober mit meinem Freund 6 Tage auf der Nordseeinsel Föhr. Für mich war es ein wenig wie „Nach Hause kommen“, denn von 11 bis 19 bin ich jedes Jahr im Sommer mit meiner Mama dort hingefahren und es war jedes Mal toll. Als der Freund und ich nun unseren Jahresurlaub geplant haben, kam von seiner Seite relativ schnell „Nordsee oder Ostsee“. Norderney und Sylt kannten wir schon, also schlug ich Föhr vor und er war einverstanden. Ein Glück :love: Heute erzähle ich euch ein wenig, was man auf der Insel (zu jeder Jahreszeit) so machen kann. Nächste Woche wird es dann kulinarisch und es gibt Tipps für gute Restaurants :)

  • Nordsee Calling I ~ Sehenswürdigkeiten & Unternehmungen
  • Nordsee Calling II ~ Essen & Einkaufen

Wir haben während unseres Aufenthalts in der Pension Hilligenlei geschlafen und waren sowohl mit der Lage als auch mit dem Frühstück sehr zufrieden. Die Damen dort waren sehr nett und zuvorkommend und unser Zimmer (übrigens DZ 4, falls wer gucken mag) sehr geräumig. Wer also nicht unbedingt ein Hotel benötigt, sondern es lieber familiärer mag, dem kann ich diese Pension sehr ans Herz legen :) Übrigens hatte ich mir einen Reiseführer (APN) gekauft, weil ich solche Vorfreude hatte, was den Urlaub anging. Tatsächlich hat uns der, vor allem in Bezug auf die Ortskarten, sehr weitergeholfen, da das mobile Netz nicht überall auf Föhr funktioniert :D

Natur erleben auf Föhr

Föhr ist in erster Linie natürlich eine Insel, weshalb ein Strandspaziergang absolute Pflicht ist :) Da Föhr an der Nordsee liegt, gibt es hier ausgeprägte Gezeiten von Ebbe und Flut, zum Teil kann man fast eine Stunde durch das Watt laufen, bis man an die Fahrrinne kommt. Der optimale Zeitpunkt für eine Wattwanderung ist circa 2 Stunden vor Ebbe, dann hat man genügend Zeit, um bis zur Fahrrinne zu laufen und auch gemütlich wieder zurückzugehen, ohne von der Flut überrascht zu werden. Auf dem Weg finden sich Muscheln und andere Strandschätze, wer Glück hat, findet sogar leere Wellhornschnecken, die ich besonders hübsch finde :love: Wir haben auf unserer Wanderung sogar 6 Stück gefunden!

Im Sommer macht man die Wanderung natürlich barfuß, im Winter empfehle ich euch Gummistiefel, da der feuchte Sand sehr kalt ist. Außerdem sind Windjacke und Mütze eine gute Idee ;) Dann jedoch kann man sich wunderbar den Seewind um die Nase wehen lassen :love:

Wyk auf Föhr

Wem das noch nicht genug ist, der kann eine geführte Wattwanderung von Föhr bis nach Amrum mitmachen. Da man dabei jedoch einen hüfttiefen Priel durchqueren muss, haben wir uns das im Oktober mal gespart ;)

Wen es mehr ins Inselinnere zieht, dem ist auf jeden Fall eine Radtour empfohlen. Unsere Radtour um die Insel betrug 37km, da haben wir dann aber auch wirklich jedes Dorf mitgenommen. Insgesamt sind die Wege alle gut befahrbar und die Insel ist sehr flach, weshalb es wirklich ein entspanntes Fahren ist. Ich habe die Tour mal bei Runtastic erstellt, falls ihr schauen wollt. Highlight der Tour ist ein Blick über das nördliche Marschland von Föhr, wo man außer Schafen kaum jemanden antrifft :) Wenn ihr in Wyk startet, lässt sich gut eine Pause in Utersum einlegen, da gibt es ein Café direkt am Strand, wo man einen schönen Blick aufs Meer hat.

Wyk auf Föhr

Kultur & Traditionen erleben auf Föhr

Auch auf so einer kleinen Insel wie Föhr gibt es Kulturelles zu entdecken. Das Museum der Westküste in Alkersum ist mit seiner Gemäldegalerie auf jeden Fall einen Besuch wert. Ich fand hier vor allem die Ausstellung der Fotografien von Mila Teshaieva faszinierend, die Föhrer Traditionen abgelichtet hat.
Wer sich mehr für das Leben in den letzten Jahrhunderten interessiert, kann sich direkt in Wyk das Friesenmuseum anschauen. Hier findet ihr viele Ausstellungsstücke zur Schiffahrt, aber auch dem ganz normalen täglichen Leben der Bewohner ab dem 17. Jahrhundert.

Wyk auf Föhr

Neben den beiden Museen sind auf jeden Fall auch die Märkte einen Besuch wert. Jeden Donnerstag ist Bauernmarkt in Oevenum und Sonntags ist der große Fischmarkt direkt am Wyker Hafen. Hier findet ihr Kunsthandwerk und auf der Insel produzierte Leckereien als Mitbringsel oder zum selber Naschen. Wenn ihr am Fischmarkt seid, ist ein passendes Fischbrötchen zur Stärkung dann natürlich das Mindeste ;)

Spaß & Erholung auf Föhr

An Aktivitäten bietet Föhr im Sommer natürlich wie jede Insel Möglichkeiten zum Schwimmen und Windsurfen an. Das ist im Oktober beides keine so gute Idee, weshalb wir uns auf den Klassiker Minigolf geeinigt haben. Eine Minigolfanlage befindet sich direkt an der Strandpromenade in Wyk. Eine tolle Alternative bietet jedoch auch die Spielgolf-Anlage in Nieblum. Hier spielt man nicht auf Minigolfbahnen, sondern tatsächlich auf kleinen Golfbahnen mit Kunstrasen, Sandbunkern und sogar Wasserhindernissen :D Uns hat das Spiel wirklich Spaß gemacht – auch wenn ich am Ende leider verloren habe ;)

Wyk auf Föhr

Meine persönlichen Highlights waren die Ausstellung in Alkersum, die Wattwanderung und die Partie Spielgolf :) Insgesamt ist Föhr aber vor allem wunderbar, um sich zu erholen und ein wenig zur Ruhe zu kommen. Nächste Woche erzähle ich euch dann, wo ihr auf Föhr am Besten Essen könnt :love:

Wart ihr schon mal auf Föhr?
Habt ihr vielleicht noch Tipps für meinen nächsten Besuch?

4 Kommentare

  • Reply
    Christiane
    16 Oktober, 2016 at 08:59

    Sehr schön! Obwohl ich zwei Jahre auf Sylt wohnte und dann noch in Hörnum, wo die Adler Reederei zum Tagesausflug nach Amrum und Föhr aufbricht, war ich nie auf Föhr. Sollte ich vielleicht nachholen.

  • Reply
    Liz
    16 Oktober, 2016 at 18:05

    Wie hübsch! Föhr kenne ich noch überhaupt nicht da wir, durch das Ferienhaus auf Sylt, immer dort zu finden sind. Generell bin ich auch ein großer Freund der Nordseeinseln zu „ungewöhnlichen“ Jahreszeiten. Ich liebe die Strände im Herbst und Winter, wenn einem der Wind so richtig um die Nase weht. Der Tee und die Sauna danach sind die besten überhaupt ;-)
    Liebste Grüße,
    Lizzi

  • Reply
    Farina
    19 Oktober, 2016 at 11:14

    Oh man ich war seit Jahren nicht mehr an der Nordsee und habe wirklich Lust mal wieder ans raue Meer zu fahren. Früher waren wie mit der Familie immer im Herbst vor Ort.
    Deine Fotos verschlimmern das Fernweh nur noch :D
    Liebst,
    Farina

  • Reply
    Nordsee Calling ~ Föhr Restaurant Tipps ~ himmelsblau.org
    22 Oktober, 2016 at 08:00

    […] Nordsee Calling I ~ Sehenswürdigkeiten & Unternehmungen […]

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: