Projekte & Challenges

Kehraus Juni 2015 ~ ein Resümee

Hallo ihr Lieben! :) Der Juni ist ja nun schon eine Weile vorbei und damit auch das Projekt Kehraus von Shanee, an dem ich wieder teilgenommen habe. Für die vier Wochen im Juni hatte ich mir neun Dinge vorgenommen, die ich gern erledigen wollte. Und was soll ich sagen? Acht davon konnte ich vollständig abschließen und den neunten Punkt zumindest zum Teil. Der Perfektionist in mir guckt zwar etwas skeptisch, aber ich denke, es ist trotzdem ein akzeptables Ergebnis :)

Kehraus Juni 2015 ~ Was habe ich geschafft?

Universitäres


So sieht die halb-fertige Verbliste aus ^^
Valenzteil abschließen
Hier gibt es nicht viel zu sagen. Ich habe mich eine Woche lang tapfer durch die Bücher gequält und konnte das Kapitel schließlich abschließen. Ich hatte die Bücher schon mindestens 8 Wochen bei mir daheim liegen und hatte irgendwie nie die Motivation dazu. Aber genau dazu ist so ein Projekt ja da, nicht wahr? ^^

Verbliste analysieren
Der einzige Punkt, den ich nicht komplett abhaken konnte. Ich hatte erst mit drei Kriterien gerechnet, am Ende sind es fünf geworden. Davon konnte ich drei komplett abschließen, zwei sogar mit anschließendem Interpretationstext. Die fehlenden zwei Kriterien müssen erst noch mit meiner Doktormutter besprochen werden. Ich gehe aber davon aus, dass ich diesen Teil dann im Juli entgültig abhaken kann :love:

Graduiertenakademie beenden
Drei Pflichtveranstaltungstage im Juni liegen hinter mir. Teilgenommen, Zertifikat erhalten, freuen ;)

Privates


Links seht ihr meine Schublade fürs Scrapbookingpapier, rechts die Box mit Stanzen & Stempeln. ^^
Scrapbooking Papier nach Themen sortieren
Das war ein Punkt, über dessen Fertigstellung ich mich besonders gefreut habe. Ich bewahre meine Papiere nun in Schallplatten-Schutzhüllen auf, die ich mit Klebeetiketten beschriftet habe. So habe ich beispielsweise alle Papiere zum Thema „Typografie“, „Sommer“ oder „Weihnachten“ beisammen. Die Papiersets von Stampin Up! haben jeweils eine eigene Hülle bekommen, da sie ja untereinander so gut zusammen passen :love: Jetzt finde ich mich endlich viel viel schneller zurecht, das ist so super :D

Stanzen und Prägeschablonen sortieren
Genau wie bei den Papierstapeln musste auch hier dringend Ordnung einkehren… ich habe mich an einem Modell von Aki orientiert: Jedes Produkt einzeln in einen Druckverschlussbeutel mit Verstärkungspappe. Mit Klebeetikett Namen und Firma draufschreiben. Und dann nach Kategorien sortieren. Aki hat nach Firmen sortiert, das lohnt bei mir noch nicht. Also wurde nach „Clear Stamps“, „Stanzen“ und „Prägeschablonen“ sortiert. Sooo wunderbar ordentlich! :love:


Die Laufzeit kann sich sehen lassen ^^
Memory Book füllen für Mai und Juni (optional)
Diesen Punkt habe ich extra bis zum letzten Wochenende vor mir hergeschoben, weil ich möglichst viele Fotos gleich verarbeiten wollte :) Im Endeffekt ist der Mai vollständig und im Juni fehlen nur noch das Titelbild und die Fotos vom Bloggertreffen sowie die vollständige Buch- und Filmliste ^^

Staffellauf-Training (Zielzeit 21 Minuten und xx Sekunden)
Das Laufen fällt mir in letzter Zeit sehr schwer. Ich weiß nicht, ob ich einfach „zu viel“ will, aber momentan ist es mehr Pflicht als Spaß. Ich hoffe, dass sich das bald wieder bessert. Meine Wunsch-Zeit habe ich in den vier Wochen jedenfalls erreicht, ich bin einmal mit 21:17 und einmal mit 21:40 gelaufen, das ist okay. Mal sehen, was dann beim Staffellauf am nächsten Wochenende so drin ist. ^^

Ablage machen
Der Papierstapel ist verschwunden! :love: Im Endeffekt dauert sowas eigentlich nie sooo lange, aber bis man sich dann endlich aufgerafft hat… naja, ihr kennt das doch bestimmt auch oder? ^^

Nachttisch aufräumen/ausräumen
Auch hier habe ich aufgeräumt, einiges aus- und umsortiert und weggeworfen. Nun enthält mein Nachttisch nur noch den Nintendo DS plus Spiele, oft benötigte Ladekabel, Medikamente und Taschentücher. Genau so soll das sein, ich freu mich :)

Kehraus Juni 2015 ~ Mein Fazit

Wie immer hat mir das Projekt geholfen, einige liegengebliebene Projekte anzugehen und abzuarbeiten. Manchmal braucht es einfach jemanden, der einen in den Hintern tritt – und sei es nur eine To-Do-Liste, die man öffentlich einsehen kann :D Das ist ja auch ein wenig der Hintergedanke bei meinem Dauerprojekt Good Resolutions. ^^

Ich bin jedenfalls gern auch beim nächsten Mal wieder dabei, wenn es in meinen Zeitplan passt.
Danke für die Organisation, liebe Shanee! :love:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!