Bullet Journaling Crafting Slider

Bullet Journal Bookmark

Bullet Journal Bookmark

Hallo ihr Lieben! Ich bin nach wie vor begeistert von meinem Bullet Journal, weshalb ich euch heute ein kleines Gimmick zeigen möchte, das ich für mein Journal gebastelt habe :love: Und zwar handelt es sich um ein Colour Code Bookmark, da ich zum Teil immer noch vergesse, welche Farbe für welche Kategorie steht (Rot für Arbeit kann ich mir gut merken, beim Rest hapert es manchmal noch :D). Das Lesezeichen liegt nun immer in meiner aktuellen Woche und zeigt mir auf den ersten Blick, welche Farbe für welchen Bereich steht :love:

Was brauchst Du:
schwarzen Karton (oder Karton in einer Farbe Deiner Wahl)
Transparentpapier (das findet ihr übrigens zum Beispiel bei Büroshop24*)
ein Präzisionsmesser / Skalpell
einen weißen Lackmalstift zum Verzieren (alternativ stelle ich mir auch gold oder silber schick vor)
Deine ColourCode Stifte aus dem Bullet Journal und einen schwarzen Fineliner
Bleistift, Geodreieck, Schere und Kleber

Bullet Journal Bookmark

Und so geht es:
Die Herstellung ist eigentlich kinderleicht. Überlege Dir zuerst die Maße für Dein Lesezeichen, ich habe mich für 12cmx5cm entschieden, da das gut zu meinem Bullet Journal von Leuchtturm passt. Macht das Lesezeichen nicht zu schmal, damit ihr genügend Platz habt, um innen den Colour Code einzutragen. Nachdem ihr die Grundform zwei Mal ausgeschnitten habt, schneidet ihr bei beiden Teilen in einem Abstand von einem Zentimeter das Mittelteil heraus. Da hat mir das Präzisionsmesser sehr geholfen :) Nun klebt ihr das Transparentpapier auf einen der Rahmen und setzt den anderen passgenau obendrauf. Einmal außenrum schneiden und bei der Gelegenheit – wer mag – gleich die Ecken abrunden :D

Und jetzt kommt schon der schöne Teil – verzieren :) Ich habe dazu einen weißen Lackmalstift genommen und den schwarzen Rahmen etwas aufgehübscht. Den Colour Code habe ich mir vorher auf Schmierpapier aufgemalt, um zu schauen, dass es auch mittig ist und gut passt. Dank dem Transparentpapier kann man es dann sogar sozusagen „durchpausen“ :D Ihr könnt den Mittelteil natürlich auch mit anderen Dingen füllen, die ihr immer wieder braucht, zum Beispiel eure Sportroutine oder andere wiederkehrende Termine. Oder ich schreibt einfach einen schönen Spruch oder ein Zitat in die Mitte. Da sind der Kreativität – wie generell beim Bullet Journaling – keine Grenzen gesetzt!

Bullet Journal Bookmark

Alternative:
Als Alternative habe ich noch ein „normales“ Lesezeichen gebastelt. Auch hier habe ich das gleiche Prinzip verfolgt. Karton doppelt ausschneiden, Akzente mit dem Präzisionsmesser ausschneiden und die entstandenen Lücken mit Transparentpapier füllen (hier die Herzchen am rechten Rand!). Im Anschluss dann mit einem Lackmalstift verzieren. Für mich hat das so eine Tafeloptik, das mag ich beim Scrapbooking auch immer sehr!

Und das war es auch schon! Ich hoffe, euch hat der kleine Basteltipp gefallen. :love:
Wenn ihr mehr solche Ideen zum Bullet Journaling haben wollt, sagt mir gern Bescheid!

Bullet Journal Bookmark
Zum Abschluss noch ein Blick auf meinen Habit Tracker ~ so schön bunt! :love:

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit Büroshop24 entstanden. Die Produkte wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Antworten
    Tabea
    12. September 2016, 08:00

    Die Idee mit dem Lesezeichen als Gedankenstütze ist echt gut. Ich glaube, mein Kalender für 2017 braucht auch sowas – eine Farbe für Uni, eine für frei, eine für Arzt, eine für Freunde, eine für Arbeit,…

    Liebe Grüße

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: