Daily Things

Unerwarteter Nachwuchs

Vor zwei Jahren habe ich dem Freund eine Chilipflanze geschenkt. Die wuchs auch munter vor sich hin, trotz fehlendem Balkon. Leider ging sie dann doch letzten Winter ein (aber die Dinger leben ja auch nicht ewig ^^). Kurzerhand wurden die letzten zwei Chilis der Pflanze entkernt und in unserem leerstehenden Kräuterkasten versenkt. Erst kam da Ewigkeiten überhaupt nichts bei rum, nach Weihnachten zeigten sich jedoch zarte Pflänzchen und seit Ende April wuchern sie nur so vor sich hin (wir hatten so viele, dass wir bereits fünf Stück verschenkt haben).

Nun konnten die Damen & Herren ja nicht ewig im Kräuterkasten bleiben, da wurde es nämlich plötzlich eng. Also habe ich von daheim frische Komposterde und einzelne Töpfe mitgebracht und die größten Chilis durften umziehen. :) Eine Woche danach etwa schauten plötzlich weitere Pflänzchen aus der Erde, die ich irrtümlich zunächst für Unkraut hielt. Glücklicherweise habe ich die kleinen Schätze dann doch noch rechtzeitig identifizieren können: In der Komposterde hatten sich Tomatensamen in unsere Chili-Zucht gemogelt :D

Der Freund & ich entschieden uns, auch den Tomaten eine Chance zu geben und nun stehen vier große IKEA-Töpfe mit drei Chilipflanzen und vier kleinen Tomatenpflänzchen (die spätestens im Teenageralter dann auch getrennt werden) auf unserer Fensterbank im Wohnzimmer und erfreuen sich an der Sommersonne :) Wir hoffen also dann demnächst auf Chilis und vielleicht sogar auf ein paar Tomaten – ich werde berichten :love:

Versucht ihr euch auch an der „Lebensmittel-Zucht“?
In der Wohnung? Auf dem Balkon?
Oder sogar im eigenen Garten? :)

Zum Abschluss gibts nochmal ein Bild von unserer kleinen Fensterbrett-Kolonie :)

6 Kommentare

  • Reply
    Sabrina
    7 Juni, 2013 at 10:59

    ich hab nur die kräutertöpfe auf der fensterbank da auch kein balkon ^^ aber die gehn auch nach ein paar monaten immer en XD

  • Reply
    Nadine
    7 Juni, 2013 at 11:10

    Ich bewundere echt jeden, der ein Händchen dafür hat. Mit Pflanzen werd ich einfach nicht warm. Die teilen sich nicht mit und man merkt eh erst, dass was nicht stimmt, wenn es schon zu spät ist :blush:

  • Reply
    Lara
    7 Juni, 2013 at 12:10

    Awwww, voll witzig. Ich stehe auch ständig an meinen Blumenkästen und überlege, ob da sich da was vermehrt hat oder ob es Unkraut ist.
    Das meiste ist bei mir einfach Deko: hübsche Blume, aber nicht für den Verzehr geeignet oder sogar giftig? Ansonsten gibt es ein paar Kräuter, die immer zwischen Küchenfenster und Balkon hin- und herziehen und eine Balkonerdbeere, die sogar schon die ersten Früchte trägt. :)

  • Reply
    Jennifer
    7 Juni, 2013 at 12:29

    Huhu,
    wir versuchen es diesen Sommer mit diversen Kräutern, Radieschen und Frühlingszwiebeln aufn Balkon und drei Erdbeerplanzen im Balkonkasten. Mal sehen, wie lange alles lebt und ob wir alles essen können. :)
    Eine Paprika und Chilli Planze hätte ich auch noch gerne, aber bislang war das Wetter nicht gut genug. Mal sehen, ob wir uns demnächst ein paar Anzuchten kaufen.
    Viele Grüße
    Jennifer

  • Reply
    Aki
    7 Juni, 2013 at 19:39

    Chilis in Massen auf der eigenen Fensterbank – und ne Menge auf der beim Helden. Vier verschiedene Sorten haben wir und langsam wird es eng.. °___°“ Und heute morgen hab ich festgestellt, dass mindestens zwei von meinen Pflanzen schon wieder ein größeres Zuhause brauchen. oO

  • Reply
    Anne
    9 Juni, 2013 at 20:47

    Danke noch mal für die Chilipflanzen :-) ich bin gespannt wer von uns zuerst ernten kann ;-)

  • Schreibe einen Kommentar!