Crafting

Satinschuhe selbst färben!

Brautschuhe färben

Hallo ihr Lieben! Heute habe ich (mittlerweile selten hier) eine DIY-Idee für euch, nämlich zum Satin- bzw. Brautschuhe färben. Während man die meisten Brautkleider ja nicht noch einmal anziehen kann, wollte ich zumindest die Schuhe so wählen, dass ich sie weiterverwenden kann. Daher habe ich mich von Anfang an für Tanzschuhe entschieden, da der Mann und ich mittlerweile schon ein Jahr in der Tanzschule sind und dort auch noch eine Weile weitertanzen wollen :)

Entschieden habe ich mich damals für ein Paar von der Firma Diamant (dieses hier). Der Absatz sollte nicht zu hoch sein und sie sollten natürlich bequem sein – beides geglückt, ich konnte problemlos den ganzen Tag auf den Schuhen aushalten. :) Nun finde ich aber für den Alltag weiße Schuhe nicht unbedingt… praktikabel. Nachdem ich ein wenig Google bemüht habe, habe ich tatsächlich gar keine Anleitungen gefunden. Also wurde es nun – learning by doing! Und damit ihr nicht das gleiche Problem habt wie ich, gibt es hier nun eine Anleitung :)

Brautschuhe färben

Was Du brauchst

An sich ist das Meiste selbsterklärend, dennoch noch einmal eine Liste:

  • ein Paar Schuhe (logisch oder?)
  • Seidenmalfarbe in einem Farbton Deiner Wahl
  • Washi Tape oder Malerkrepp zum Abkleben
  • Zeitungspapier zum Ausstopfen
  • einen Makeupschwamm oder Applikationsschwamm
  • Einweghandschuhe
  • Eine Unterlage zum Arbeiten, bei mir ein dekorativer „gelber Sack“

Wie es funktioniert

Und dann kann es auch schon losgehen! Als Erstes klebst Du die Stellen, die keine Farbe abbekommen sollen, mit Tape ab. Bei mir war das der mittlere Teil der Sohle, da dieser aus Wildleder ist. Achte dabei auch auf beispielsweise den kleinen Plastikteil am Absatz, damit dieser keine Farbe abbekommt. Außerdem musst Du gegebenenfalls abnehmbare Teile entfernen, ich habe beispielsweise die Bänder entfernt und dann einzeln gefärbt.

Brautschuhe färben

Dann die Arbeitsfläche bereitmachen, die Schuhe ggf. mit Zeitungspapier ausstopfen, um Laufknicke zu verhindern, und die Seidenmalfarbe gut schütteln, bevor es losgeht. Ich habe die Schuhe mit einem Makeupschwamm gefärbt, dabei sind Einweghandschuhe sehr sinnvoll ;) Ggf. kann man hier aber auch mit einem Pinsel arbeiten, das geht sicherlich ebenfalls. Wichtig ist es, zügig zu arbeiten, damit die Farbe nicht antrocknet und sich unschöne Ränder bilden. Zuvor also kurz überlegen, welche Fläche man schnell schaffen muss, und dann auch zunächst diese komplett färben. Ich habe es beispielsweise in vorderen und hinteren Schuhteil sowie die Bänder aufgeteilt. Wenn die Farbe unregelmäßig aussieht, kann man mit dem Schwamm noch gut nacharbeiten. An manchen Stellen hält die Farbe weniger gut, hier am Besten nochmal drübergehen, wenn es etwas angetrocknet ist.

Brautschuhe färben

Sobald Du fertig bist, heißt es, geduldig zu sein! Die Schuhe müssen mindestens einen Tag ordentlich durchtrocknen. Um die Schuhe wasserfest zu gestalten, müssen diese noch im Ofen fixiert werden. Da kommt es auf die Farbe an, welche Gradzahl und Dauer dabei erforderlich ist. Achtet dabei auf jeden Fall darauf, dass keine Teile schmelzen oder sich verformen können, sonst war die ganze Arbeit umsonst ;)

Das Endergebnis

Und das war es auch schon! Man sieht deutlich, wie sich die Farbe nach dem trocknen verändert hat, also keine Sorge, dass es zu knallig werden könnte. Ich habe mich für einen Petrolton entschieden, da ich keine schwarzen Schuhe wollte, aber auch nichts superauffälliges. Theoretisch müsste aber jede Farbe möglich sein.

Brautschuhe färben

Ich hoffe, die Anleitung war verständlich (an sich ist es ja keine Zauberei ;) ) und hilft vielleicht der ein oder anderen, damit ihre Schuhe noch ein neues Leben bekommen! Ich bin jedenfalls sehr sehr glücklich mit dem Entdergebnis und freue mich, nun praktisch „neue“ Tanzschuhe zu haben

4 Kommentare

  • Reply
    Anne
    12 Februar, 2018 at 08:20

    Ach, das ist ja eine schnieke Sache! :)
    Ich glaube, gerade bei dem abschließenden Part im Backofen hätte ich Sorge um die Plastikteile an der Sohle gehabt. :D

    Da ich nicht in Weiß, sondern in Schwarz / Rot geheiratet habe, waren auch meine Schuhe entsprechend schwarz. Die konnte ich danach also problemlos weiter anziehen bzw. besaß sie auch vorher schon eine ganze Zeit. :D

    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Mona
    12 Februar, 2018 at 16:04

    Ach wie cool :) Mit meinen Schuhe wäre das leider nicht möglich gewesen, aber eine wirklich tolle Idee.
    Liebe Grüße, Mona

  • Reply
    Janine Berger
    12 Februar, 2018 at 16:45

    Das ist ja mal ne coole Idee vor allem sehen die echt bezaubernd aus. Hätte ich jetzt gar nicht erwartet!
    Alles Liebe,
    Janine

  • Reply
    Link-Liebe im Februar 2018 | fraeulein-nebel.org
    4 März, 2018 at 10:17

    […] hat sich getraut und ihre Hochzeitsschuhe gefärbt. Geklappt hat’s wunderbar und hinter dem Link findet ihr eine DIY-Beschreibung mit Fotos. […]

  • Schreibe einen Kommentar!