Fantasy & Dystopie Rezensionen

Meeresglühen #1: Geheimnis in der Tiefe

Auf die Meeresglühen-Reihe bin ich dank eines Bloggeraufrufs der Autorin bei Instagram aufmerksam geworden. Ins Bloggerteam habe ich es leider nicht geschafft, aber der Coppenrathverlag war so nett, mir von diesem wunderschönen Buch ein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen. Denn ich bin ehrlich: hier war es definitiv eine „Oh, ist das Cover schön!“-Entscheidung. Aber auch der Klappentext klang definitiv interessant, weshalb ich der Geschichte gern eine Chance geben wollte. Wie mir die Reise ins Unterwasserreich gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Ich habe dir ja erzählt, dass meine Familie viele Geheimnisse hütet. […]
Manche sogar vor sich selbst.

Geheimnis in der Tiefe, S. 79.

Worum geht es?

Ella lebt eigentlich in Berlin, macht aber seit jeher Urlaub in Cornwall, im Cottage ihrer Großmutter – auch noch nach deren Tod. In diesem Sommer rettet sie jedoch, kaum angekommen, einen Jungen, der mit seinem Surfbrett fast ertrunken wäre. Nur, dass es kein normales Surfbrett war. Und auch kein normaler Junge…

Eris ist es gelungen, vor seinen Entführern zu fliehen. Seine Flucht an die Oberfläche war so nicht geplant, aber die letzte Möglichkeit, zu entkommen. Dort trifft er auf die mutige, quirlige Ella, die sein Herz ziemlich auf den Kopf stellt. Doch an erster Stelle muss seine Rückkehr nach Hause stehen, denn durch seine Entführung ist nicht nur seine Familie, sondern das ganze Königreich in Gefahr…

Hals über Kopf stürzen Ella und Eris in ein Abenteuer der besonderen Art. Ella entschließt sich, Eris zur Seite zu stehen, obwohl ihre innere Stimme ihr rät, Abstand zu halten. Und so begibt sie sich auf eine Reise ins Ungewisse – und unter Wasser.

Rezension

Die Geschichte wird aus Ellas Perspektive erzählt. So erfährt man immer nur so viel, wie sie selbst gerade weiß, was natürlich stark zum Spannungsbogen der Geschichte beiträgt, was mir auch sehr gefallen hat. Ella selbst ist eine mutige Protagonistin, die aber auch immer wieder mit Angst und Verwirrung zu kämpfen hat – völlig nachvollziehbar in ihrer Situation. Häufig spricht sie dann in ihrem Kopf mit sich selbst, was ich sehr unterhaltsam fand. An einigen Stellen war sie mir jedoch etwas zu kindisch, ich hätte sie da eher auf 14/15 als auf angebliche 17 Jahre geschätzt. Eris wirkt am Anfang ein wenig wie ein verschlossener Bad Boy, was sich später aber legt. So richtig Sympathiepunkte konnte er bei mir erst ab der zweiten Hälfte des Buches sammeln, dann wurde er aber deutlich zugänglicher. Mein persönlicher Liebling ist jedoch Som, Eris‘ bester Freund und Leibdiener. Allein die Kommunikation des Statthalters (wer oder was das ist verrate ich hier jetzt nicht) fand ich großartig.

Die Handlung selbst ähnelt einer Heldenreise, was dem Thema jedoch auch angemessen ist. Einige Aspekte blieben für mich leider offen, da hätte ich gern noch etwas mehr Input gehabt. Und manche Stationen auf ihrer Reise haben sich mir in ihrer Wichtigkeit (und Seitenlänge) nicht ganz erschlossen. Besonders überzeugen konnte mich jedoch das Setting mitsamt Flora und Fauna. Alles wirkte irgendwie magisch, wahnsinnig schön!

Die Sprache von Anna Fleck war flüssig und die Beschreibungen faszinierend zu lesen. Besonders die Sprache der Statthalter fand ich interessant, aber auch die Szenen zwischen Eris und Ella waren sehr schön. Mein persönliches Highlight ist nach wie vor das Cover und insgesamt die Buchgestaltung. Vor allem, dass die Muschel am Ende des Buches sogar noch eine Bedeutung hat, hat mir sehr gefallen. Da hat das Team von Coppenrath ganze Arbeit geleistet, wirklich ein Schmuckstück! Ich bin schon sehr gespannt auf das Design der Folgebände ❤

Meeresglühen #1: Geheimnis in der Tiefe

Wenn ich mich schon verabschieden muss, dann wenigstens mit Stil…

Geheimnis in der Tiefe, S. 741.

Mein Fazit

Insgesamt war der Beginn der Reise von Ella und Eris (denn es sind noch zwei Bände angekündigt) wirklich schön. Das Setting war mal etwas ganz Anderes und die Charaktere definitiv (bis auf kleine „Ausreißer“) sympathisch. Ein paar Längen lassen sich problemlos überlesen und die meiste Zeit habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Ich freue jedenfalls definitiv auf Band 2 und bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird.

Daher bewerte ich „Geheimnis in der Tiefe“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Meeresglühen #1: Geheimnis in der Tiefe
Autor: Anna Fleck
Hier in Deutschland erschienen: Februar 2021
Genre: Romantasy
Empfohlen: ab 14 Jahre
ISBN: 3649639068
Seitenzahl der Printausgabe: 496 Seiten
Preis: 20€ als gebundene Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Coppenrath Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!