Fantasy & Dystopie Rezensionen

Six Crimson Cranes #1: Die sechs Kraniche

Die Autorin Elizabeth Lim habe ich schon seit The Blood of Stars #1: Ein Kleid aus Seide und Sternen aus dem Schirm, weil sie wunderschöne, atmosphärische Settings schafft und eine Mischung aus Märchen und High Fantasy Welten in ihren Romanen unterbringt. Da standen Die sechs Kraniche ganz oben auf meiner Leseliste! Wie mir die Geschichte von Prinzessin Shiori gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Wie ein Vogel, den man endlich aus dem Käfig ließ, eilte ich hinaus, um meine Brüder zu suchen.

Die sechs Kraniche, S. 34.

Worum geht es?

Prinzessin Shiori von Kiata führt ein ruhiges Leben im Schloss. Doch ihre Zukunft ist ungewiss: sie soll einen drittrangigen Lord aus dem Norden heiraten, um ein Bündnis zu sichern – und hat da so gar keine Lust zu. Also flieht sie, als ihr Verlobter und seine Familie im Palast eintreffen, und springt stattdessen in den Palastsee, wo sie fast ertrinkt. Dann jedoch rettet sie der Drachenjunge Seryu und schenkt ihr ein Stück einer Perle, die sie mit ihren magischen Kräften beschützen soll. Dadurch wird jedoch ihre Stiefmutter auf sie aufmerksam – und verzaubert sie und ihre sechs Brüder. Während ihre Brüder zu Kranichen werden, zaubert sie Shiori eine Schüssel auf den Kopf, die sie nicht ablegen kann. Dazu verflucht sie sie: Für jedes Wort, das sie ausspricht, wird einer ihrer Brüder sterben.

Verzweifelt beginnt also Shioris Suche nach einer Möglichkeit, ihre Brüder zurückzuverwandeln und zugleich ihren eigenen Fluch zu brechen. Zunächst ist sie auf sich allein gestellt, dann jedoch bekommt sie Hilfe: von ihrem Verlobten, der sie jedoch nicht erkennt…

Rezension

Die Geschichte wird aus Shioris Perspektive erzählt. Zu Beginn ist sie sprunghaft, emotional und eigentlich recht anstrengend: Typ verwöhnte Prinzessin. Dann jedoch entwickelt sie sich im Verlauf des Romans und ich mochte sie von Kapitel zu Kapitel lieber. Immer bei Shiori ist Kiki, ein gefalteter Papierkranich, den Shiori zum Leben erweckt hat. Vor allem ihre Kommentare haben mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht. Neben Shiori und Kiki spielt auch Shioris Verlobter Takkan sowie der Drachenjunge Seryu eine Rolle, der Fokus liegt aber definitiv auf Shioris Abenteuer. Während ich Takkan supersympathisch fand, war mir Seryu eher suspekt. Ich konnte ihn und seine Beweggründe wenig einschätzen – vielleicht ändert sich das aber auch noch in Band 2.

Die Handlung beginnt mit Shioris Sprung in den See und folgt dann ihrer Reise durch Kiata auf der Suche nach ihren Brüdern. Das Setting ist wieder sehr malerisch und märchenhaft gestaltet, man kann sich alles gut vorstellen und ist schnell “mitten drin”. Es gibt einige Vergleichspunkte zum Grimmschen Märchen “Die sechs Schwäne”, der Roman ist auch als Adaption angekündigt worden – trotzdem gibt es einige Überraschungen und Abweichungen, es wird also nicht langweilig. Teilweise waren mir einige Abschnitte fast zu ruhig, im letzten Viertel wird es dann aber nochmal richtig spannend! Das Ende war dann irgendwie ein wenig abrupt und “viel auf einmal”, trotzdem macht es Lust auf Band 2.

Sprachlich konnte mich Elizabeth wieder von der ersten Seite an überzeugen! Detaillierte Beschreibungen und intensive Szenen in Kombination mit einer märchenhaften Aufmachung – einfach schön ❤ Das Cover mit den Kranichen finde ich ebenfalls sehr gelungen, vor allem der farbige Buchschnitt bei der ersten Auflage passt perfekt dazu.

Die sechs Kraniche

Ich hatte reichlich Feinde. Einer mehr machte keinen Unterschied.

Die sechs Kraniche, S. 334.

Mein Fazit

Insgesamt konnten mich die sechs Kraniche wieder in eine märchenhafte Welt ziehen. Zwischendrin gab es ein paar Längen und das Ende war etwas “too much”, dafür mochte Shiori und Takkan sowie die Atmosphäre sehr und freue mich daher auch schon auf Band 2, der leider erst im Januar 2013 erscheint.

Daher bewerte ich “Die sechs Kraniche” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Die sechs Kraniche
Autor:in: Elizabeth Lim
Hier in Deutschland erschienen: März 2022
Genre: High Fantasy
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58455-7
Seitenzahl der Printausgabe: 480 Seiten
Preis: 16€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Carlsen Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!