Rezepte

Pflaumentarte


Diese Tarte ist ausnahmsweise mal fast komplett ohne Rezept entstanden :D Eigentlich mache ich sowas gar nicht, aber da wir zu viele Pflaumen hatten und außerdem noch Cupcake-Frosting da war, habe ich etwas improvisiert. Das Ergebnis war jedoch so lecker, dass ich es gern mit euch teilen möchte ^^

Ihr braucht für eine 26cm-Springform:
230g Mehl
100g Zucker
150g Butter
2TL Backpulver
eine Prise Salz

80g Frischkäse
80g Puderzucker
80g weiße Schokolade

500-750g Pflaumen
Zimt/Zucker

Zubereitung:
Erstmal fangen wir mit der „Füllung“ an. Dazu wird die weiße Schokolade geschmolzen. Währenddessen schlagt ihr den Frischkäse auf und gebt nach und nach den Puderzucker dazu. Schokolade ebenfalls unterheben und das Ganze abkühlen lassen. Da ich das Cupcake-Frosting bereits im Kühlschrank hatte, konnte ich mir die Zubereitung natürlich sparen. ;)
Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Butter werden nun zu einem Mürbteig verknetet. Das dauert ein wenig, falls er zu krümelig bleibt, einfach noch etwas mehr Butter dazugeben. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

Während nun Teig und Füllung kühlen, könnt ihr die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Anschließend eine 26cm-Springform oder eine entsprechende Tarteform ausbuttern und bemehlen. Den Mürbteig als Boden ausrollen und an den Rändern ein Stück hochziehen. Nun die Füllung direkt auf dem Boden verteilen. Dabei müsst ihr schauen, dass sie einigermaßen fest ist, damit sie sich gut verteilen lässt. Gegebenenfalls schlagt sie noch einmal kurz auf, falls sie zu lang im Kühlschrank war und plötzlich ZU fest sein sollte :D Zum Schluss die Pflaumen kreisförmig auf der Füllung verteilen und abschließend noch mit Zimt&Zucker bestreuen.

Die Tarte wandert nun bei 180°C für 30 – 35 Minuten in den Ofen. Schaut gegen Ende ruhig mal nach, mir sind ein paar Pflaumenspitzen angebrannt ;) Nach Ende der Backzeit die Tarte herausnehmen und gut abkühlen lassen. Eventuell stellt sie sogar vor dem Essen in den Kühschrank, damit das Frosting wieder gut fest wird.

Na dann: Lasst es euch schmecken! :love:

8 Kommentare

  • Reply
    Kaddy
    16 September, 2013 at 21:26

    Ouh, das klingt wahnsinnig gut – mit weißer Schokolade?! :love:

    Ich liebe Pflaumentorte! Aber mit weißer Schokolade kannte ich’s nicht… ~ausprobieren mag~ ♥

  • Reply
    Kaddy
    16 September, 2013 at 21:27

    *tarte, warum dachte ich an Torte?! -.-

  • Reply
    Lara
    17 September, 2013 at 12:50

    Dinge, die ich nächstes mal in Hannover essen möchte:
    [x] Pflaumentarte
    (Liste wird weiter bearbeitet xD)

  • Reply
    Jaqui
    17 September, 2013 at 14:36

    ohhh sieht das lecker aus. das rezept werde ich mir merken

  • Reply
    Me.Melanie
    18 September, 2013 at 22:15

    :ja: sieht echt lecker aus

  • Reply
    Alexandra
    19 September, 2013 at 10:30

    Sehr lecker. :)

  • Reply
    Marie-Theres Schindler
    19 September, 2013 at 11:11

    Hmm, und ich habe heute morgen noch überlegt, was ich als nächstes mit Pflaumen anstellen könnte… Dann hätte ich ja jetzt eine Idee. :-)
    Danke für das tolle Rezept,
    Mit lieben Grüßen,
    Marie <3

  • Reply
    Lydia
    23 September, 2013 at 21:43

    Hallo Missi,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und mir gefällt die Bildschriftart mit dem Duck Tape-ähnlichen Hintergrund…hast du sie slebst gestaltet oder gibt es die als Download?
    Viele Grüße
    Lydia

  • Schreibe einen Kommentar!