Rezepte

Versunkener Apfelkuchen mit Mandeln

Versunkener Apfelkuchen

Hallo ihr Lieben! :) Heute gibt es mal wieder einen Kuchen für euch *tihi* Eigentlich wollte ich euch eine leckere Pfirsich-Quark-Torte präsentieren, die ich einer Freundin zum Geburtstag gemacht habe. Da hab ich aber schlauerweise vergessen, Fotos zu machen, und dann war sie aufgegessen. Megafail, im Ernst ^^* Glücklicherweise gabs aber für daheim noch einen klassischen Apfelkuchen, den ich euch stattdessen präsentieren kann, der war auch sehr sehr lecker :love: Die besagte Torte reiche ich bei Gelegenheit nach, versprochen ;) Versunkener Apfelkuchen heißt übrigens so, weil die Äpfel in den Teig eingesunken sind ;)

Zutaten (für eine 26cm-Form):
– 200g Mehl
– 100g brauner Zucker
– 100g weißer Zucker
– 200g Butter oder Margarine
– 50g gemahlene Mandeln
– 3cl Eierlikör
– 4 Eier
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 3-4 Äpfel (ich habe Braeburn verwendet)
– Zimtzucker zum Bestreuen

Versunkener Apfelkuchen

Zubereitung:
Prinzipiell handelt es sich hier um ein Pfund-auf-Pfund-Prinzip und so wird der Kuchen auch zubereitet. Zunächst werden die Eier zusammen mit den beiden Zuckersorten aufgeschlagen. Nun die Eierlikör, die Butter und die gemahlenen Mandeln dazugeben und untermischen. Zum Schluss auch das gesiebte Mehl und das Backpulver dazugeben und alles mischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen gebt ihr nun in die mit Backpapier ausgelegte oder gebutterte und bemehlte Backform. Den Ofen könnt ihr bereits auf 175°C Umluft vorheizen.

Nun werden die Äpfel geviertelt, entkernt und geschält. Die Außenseiten der Viertel könnt ihr noch längs einritzen, dann werden die Äpfel weicher und es sieht hübscher aus ;) Nun den Kuchen mit den Apfelvierteln belegen. Die Äpfel ruhig etwas in den Teig drücken, schließlich ist es ja ein „versunkener“ Kuchen :D Nun darf der Kuchen für circa 40-50 Minuten in den Ofen. Stäbchenprobe machen und darauf achten, dass die Äpfel nicht verbrennen. Zum Abschluss den noch warmen Kuchen mit Zimt und Zucker bestreuen. Lasst es euch schmecken! :love:

Versunkener Apfelkuchen

3 Kommentare

  • Reply
    Kimi
    4 März, 2015 at 10:03

    Hey Missi,
    wenn ich für jemand anderen backe, vergesse ich das auch immer mit den Fotos :-)
    Aber der Apfelkuchen sieht auch richtig gut aus und von Apfelkuchen-Rezepten kann man eh nicht genug haben :-)
    Liebe Grüße,
    Kimi

  • Reply
    Frau Margarete
    5 März, 2015 at 09:18

    Hhhm, der sieht lecker aus :) Ich liebe Apfelkuchen sowieso, und dann noch dieses kleine Gimmick mit dem Eierlikör, das könnte interessant sein :) Das Rezept speicher ich mir mal ab, danke!

  • Reply
    Ivi
    5 März, 2015 at 21:48

    Das sieht wirklich super lecker aus! Ich liebe Äpfel und Mandeln und als Kombination in einem Kuchen ist das ja nochmal besser *.*

    Ich würde mich freuen, wenn Du meinem Blog auch einen Besuch abstattest :3

    Liebe Grüße ♥
    Ivi

  • Schreibe einen Kommentar!