Projekte & Challenges

Blogger-Alphabet ~ D wie Design


Hallo ihr Lieben! Heute habe ich wieder einen Beitrag zu Annes Blogger-Alphabet für euch :love: In der vierten Runde geht es um D wie Design und ich bin mal wieder relativ spät dran, aber das macht hoffentlich nichts ;) Das Thema Design fand ich für mich recht passend, da ich mir genau wie beim Thema Code alles selbst beigebracht und keinen Kurs besucht oder einen Lehrer gehabt habe. Deshalb erzähle ich euch jetzt ein wenig über meine Einstellung dazu:

Was macht für dich ein gutes Blogdesign aus? Hast Du Tipps für Einsteiger?
Erst einmal: Stimmige Farben, nichts Grelles, Blinkendes oder super Anstrengendes für die Augen. Grundsätzlich kann man mit einer Signalfarbe arbeiten, aber wenn es zu viel wird, ist es schnell ermüdend zum Lesen. Den Header (also das Titelbild) würde ich nicht zu groß machen, da sonst Leser mit kleinen Auflösungen viel Scrollen müssen. Außerdem sollte man das Menü auf den ersten Blick finden können und nicht ewig suchen müssen :)

Was ist dir bei deinem eigenen Bloglayout wichtig? Verwendest du vielleicht bestimmte Farben, die charakteristisch für deinen Blog sind und somit einen Wiedererkennungswert schaffen?
Wer meinen Blog schon länger liest, sollte es schon bemerkt haben: Meine Layouts sind immer in Blautönen gehalten – was ja der Blogname schon ankündigt :love: Ich finde das einfach sehr stimmig und zudem finde ich Blautöne immer angenehm in Layouts, was das Lesen angeht. Ansonsten ist es mir wichtig, dass es responsiv ist (was das ist, könnt ihr hier nachlesen) und dass das Menü Unterpunkte zulässt, wie bei mir zum Beispiel bei den Rezepten. Das finde ich einfach praktisch für die Übersicht. Aus Gewohnheitsgründen ist bei mir die Sidebar übrigens immer rechts, irgendwie hat sich das so eingeschlichten. :D


Header von Herbst 2015 (unten) bis Winter 2016 (oben)

Magazin-Style oder klassische Variante?
Ich bin noch zwiegespalten, um ehrlich zu sein. Ich schaue mich momentan nach schönen Magazin-Themes um, um da mit Himmelsblau eventuell umzusteigen. Aber acht Jahre Bloggen machen es da schwer, sich umzugewöhnen ;) Mal schauen, was das Blogjahr noch so mit sich bringen wird!

Was sind absolute No-Gos in Sachen Layout?
Ich habs ja oben schon angedeutet: Grelle oder nicht zusammenpassende Farben, zu große Header und (das Schlimmste!) Hintergrundmusik, die sich von allein abspielt, oder Pixelbildchen, die von der „Blogdecke“ regnen. Für mich eine Katastrophe! Xx


ein älterer Header von Frühling 2015

Erinnerst du dich noch an Webdesign-Trends, die heute nicht mehr angesagt sind?
Oh, da gab es so einige! Besonders in war es mal, die Navigation in den Header mit einzubauen und dann eine Image Map draufzulegen. Oder diese I-Frame-Geschichte, bevor man mit DIVs hantiert hat. Das fand ich extrem dämlich, vor allem bei ausgehenden Links :D

Übrigens mag ich es generell, wenn der Blog einen „Slogan“ hat, der sich im Design wiederfindet :) Bei mir ist es „Do more of what makes you happy.“, das ist auch ein wenig mein Lebensmotto :love:
Was ist euch bei Layouts besonders wichtig?

8 Kommentare

  • Reply
    Anne
    27 Februar, 2016 at 13:47

    Hach ja, mit Image Maps habe ich immer so gekämpft :D Ich fand das super, aber habe das nie so richtig gut hinbekommen.
    Bei deinen No-Gos stimme ich dir zu, meine sind da sehr ähnlich :)

  • Reply
    Monika Schulze
    28 Februar, 2016 at 08:06

    Hallo Missi,

    vielen Dank für Deine Tipps. Ich bin ja designtechnisch eher eine Niete und brauch da immer Hilfe. Aber in einem Punkt kann ich Dir auch echt zustimmen: Mich nervt es auch total, wenn plötzlich Musik losgeht, wenn ich einen Blog besuche.

    LG
    Moni

  • Reply
    Aleshanee
    28 Februar, 2016 at 11:32

    Guten Morgen!

    Von der Aktion mit dem Blogger ABC hab ich schon gehört und auch schon einige Beiträge gesehen – aber ich selber schaff es irgendwie nicht, das dazwischen zu schieben ^^

    Das Blog Design ist ja ein etwas schwieriges Thema finde ich, weil da jeder sehr eigene und persönliche Vorstellungen hat, was jetzt schön ist oder nicht.

    Ich hab einge Zeit gebraucht, um ein Design zu finden, was zu mir und meinem Blog passt und musste auch viel Zeit zum rumbasteln investieren. Teils hab ich mir Infos aus dem Netz geholt, teilweise durch andere liebe Blogger geholt ;)

    Bei deinem gefällt mir auch jeden Fall die sanfte Farbe!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Reply
    Moni´s Bloghütte
    28 Februar, 2016 at 14:55

    Hallöchen vielen Dank für die ganzen Tipps. Dein Header gefällt mir sehr gut jetzt wollte ich mal fragen wo du die denn machst. Machst du sie im Photoshop?

    Liebe Grüße Moni und einen schönen Blogger Comment Day

    • Reply
      Missi
      28 Februar, 2016 at 16:25

      Ja genau, ich nutze eine recht alte Photoshop Version, nämlich CS2, aber für meine Bedürfnisse reicht es :)

  • Reply
    Caterina
    28 Februar, 2016 at 15:29

    Hey Missi,

    ich wollte dir ursprünglich einen Kommentar unter „About ME“ hinterlassen, aber naja, dann schreib ich dir hier, wie sympathisch ich dich finde.

    Ich habe mit meinem Design ewig gebraucht, ehe es mir wirklich gefallen hat. Die erste Zeit habe ich ständig mein Design geändert, es wollte mich nie zufriedenstellen. Aber nachdem ich eine Vorlage gefunden habe, bin ich mehr als zufrieden damit.

    Du hast einen wirklich schönen Blog, direkt mal zu den Favoriten hinzugefügt ;)

    Liebe Grüße, Caterina

  • Reply
    Rica
    28 Februar, 2016 at 16:34

    Hallo Missi!

    Du hast recht, es gibt nichts schlimmeres als irgendein Hintergrundgedudel auf Blogs, obwohl…Videos, die von alleine starten und damit die Ladezeit verlängern, sind auch ganz schlimm!

    Das Design ist unheimlich wichtig, aber am Anfang auch unheimlich schwierig. Ich hatte Glück, dass mir ein netter Bloggerkollege ein schönes Layout zusammengebastelt und auch eingerichtet hat. Zur Zeit arbeitet ein andere Kollegin aber wieder an was Neuem, weil ich mit dem Blog umziehen will und mein persönliches Bloggiversum vergrößern werde. Ohne die beiden wäre ich aber ganz schön aufgeschmissen…ich freunde mich zwar so langsam mit HTML und CSS an, schaffe es mittlerweile durchaus auch mal einen Banner für eine Aktion oder sonstwas zu basteln, aber ein Design? Dahin ist es noch ein laaaanger Weg…

    Lieben Gruß

    Rica

  • Reply
    Blogger-Alphabet ~ G wie Geld - Himmelsblau.org
    11 April, 2016 at 08:00

    […] dass das Projekt Blogger-Alphabet tatsächlich schon beim Buchstaben G angekommen ist und ich seit D wie Design nicht mehr dabei war ^^* Deshalb habe ich mir mal bei Anne die aktuellen Fragen für den den […]

  • Schreibe einen Kommentar!