Daily Things

Blogliebe: Sechs Fragen zu Zielen und Routine

Hallo ihr Lieben! Dieses Wochenende habe ich sturmfrei, der Liebste ist auf Mannschaftsfahrt und hat den Hund und mich daheim gelassen. In der Theorie hoffe ich also auf viel Zeit zum Lesen, Kreativsein und einige Ziele verwirklichen. In der Praxis warten noch die letzten Schülerarbeiten – aber die Sommeferien rufen ja schon :)

Bei Bine von waseigenes gibt es die schöne Aktion Blogliebe, wo ich auch schon im April mitgemacht habe, da gab es 15 Fragen rund ums Bloggen. Im Mai habe ichs irgendwie vergessen, daher fasse ich jetzt einfach Mai und Juni zusammen und stelle mich den Fragen, die Bine sich ausgedacht hat. ❤

Was sagt eigentlich Deine Familie dazu, dass Du bloggst?

Mein Mann war ja schon an meiner Seite, als ich 2008 mit dem Bloggen anfing. So richtig mitbekommen hat er es aber eigentlich erst 2016, als wir in die gemeinsame Wohnung gezogen sind (während des Studiums hatte ich die Fotos immer am Wochenende im Elternhaus gemacht). In diesen drei Jahren ist einiges an Props und Equipment dazugekommen und manchmal schüttelt er den Kopf, wenn ich die Kiste mit den Kunstblumen auspacke oder drei verschiedene Untergründe miteinander vergleiche.

Insgesamt steht er dem Ganzen aber gelassen gegenüber und die Aussage „Ich hab noch nicht gebloggt, ich muss nochmal an den Schreibtisch“ wird nur mit einem Lächeln quittiert. Meine Mutter dagegen freut sich sehr für mich und mit mir – die profitiert nämlich von den Rezensionsbüchern und Kochbüchern, die ich manchmal bekomme, und darf die dann auch alle lesen und manchmal auch behalten :)

Was sind Deine Blogziele?

Tja, Ziele. Ich glaube, so richtig beschreibbare Ziele habe ich gar nicht. Die Besucherzahlen sind seit einem Jahr (soweit ersichtlich) stabil, die Reichweite ist da also ähnlich. Ich freue mich natürlich immer über Möglichkeiten zu Interviews oder anderen Blogaktionen. Außerdem schaue ich momentan auch viel bei Instagram, dass dort die Reichweite etwas steigt (was eher schleppend funktioniert, aber gut).

Ziele für mich sind also eher, den Spaß an der Sache nicht zu verlieren und vor allem meine Fähigkeiten, was Fotografie angeht, weiter zu verbessern. ❤

Hast Du Angst, dass Dir die Themen ausgehen?

Das tun sie manchmal schon. Vor allem, wenn ich wenig Zeit habe, um zu lesen, zu basteln oder zu backen, fehlen mir die Ideen. Daher plane ich immer relativ weit voraus, damit ich im Zweifelsfall etwas Puffer habe :)

Bloggst Du regelmäßig und schreibst Du an fixen Tagen?

Regelmäßigkeit ist mir wichtig, obwohl ich gar nicht weiß, ob das hier irgendwen interessiert. Die Blogartikel erscheinen immer Mittwoch und Samstag um 10:00. Früher waren es drei Artikel pro Woche, das schaffe ich neben der Arbeit nicht mehr, ist aber für mich auch in Ordnung. Instagrambilder veröffentliche ich auch ungefähr alle drei Tage.

Meine Artikel plane ich vor, das bedeutet, dass ich sie nicht Mittwoch und Samstag früh schreibe, sondern meist etwas eher. Diesen Artikel beispielsweise schreibe ich gerade am Freitag vorher um 16:00. Oft entstehen die Artikel auch über mehrere Tage verteilt, weil ich an einem Tag alle Fotos mache und am nächsten Tag erst den Artikel schreibe.

Zu welcher Uhrzeit schreibst Du am häufigsten Deine Artikel?

Das ist ganz unterschiedlich. Am Wochenende schreibe ich meist vormittags noch vor dem Frühstück, unter der Woche eher abends. Immer dann, wenn gerade Zeit und Lust vorhanden ist. Im Großen und Ganzen bin ich eher der Typ Lerche, im Augenblick aber mehr Typ erschöpfte Taube. Mal sehen, wann sich das wieder bessert…

Ist eine regelmäßige Routine beim Bloggen wichtig?

Routine habe ich ja so oder so durch die festen Uploadtage. Ich sehe den Blog als Hobby, in das ich gern Zeit investiere. Von daher ist das Bloggen für mich eine ähnliche Routine, wie das regelmäßige Lesen. Wenn bei der Arbeit gerade viel zu tun ist – zum Beispiel aufgrund von Korrekturen oder Konferenzen – belastet mich dieses Hobby auch, aber ich mache es trotzdem immer noch gern. ❤

Wie schaut es bei euch?
Was sagt die Familie? Wie sieht eure Routine aus?
Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!