Rezensionen Sachbücher

One Life – Das Leben der Fußballikone Megan Rapinoe

Kennt ihr Megan Rapinoe? Wer sich ein wenig mit der Bewegung „Black Lives Matter“ oder mit der aktuellen Situation der LGBTQ+-Community beschäftigt hat, stolpert früher oder später über den Namen der amerikanischen Fußballnationalspielerin. Nun ist im November die Biografie von Megan Rapinoe erschienen, in der sie über Fußball und ihren Aufstieg spricht, aber auch über ihre Bemühungen, sich für BiPoc (Black, Indigenious and People of Colour) in den USA und für die Rechte der queeren Community einzusetzen. Wie mir das Buch gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Nichts machte mich so wütend wie der Umstand, dass es immer noch so schwer war, sich zu outen, und solange sich das nicht änderte, würde ich nicht aufhören, darüber zu reden.

One Life

Worum geht es?

Prinzipiell habe ich es schon im „Vorwort“ erzählt: Das Buch erzählt Megans Werdegang von Kindheit an. Sie spricht über ihre Familie, ihre Zwillingsschwester, die ersten Gehversuche im Fußball, dann die ersten Vereine und schließlich der Sprung in die Nationalmannschaft.

Außerdem spricht sie aber auch über ihren ersten Protest gegen die Behandlung der BiPoc in den USA. Megan ist politisch engagiert, legt sich mit Präsident Donald Trump an, zeigt gesellschaftliches Engagement und kämpft gegen Homophobie, Rassismus und Ungerechtigkeit. Als Ausgangspunkt beschreibt Megan hier diesen ersten Protest, bei dem sie, anstatt bei der amerikanischen Nationalhymne zu stehen, auf die Knie ging und sich damit an Colin Kaepernick orientierte.

Rezension

Das Buch ist chronologisch aufgebaut und beginnt in Megans Kindheit. Kapitel für Kapitel arbeitet sie sich voran und beschreibt ihr Leben und ihre spannendsten Spiele auf nationaler und internationaler Ebene. Aber eben auch ihre politischen und gesellschaftlichen Aktionen finden Raum. Diese werden sehr eindrucksvoll, aber nicht pathetisch beschrieben, was mir sehr gefallen hat. Sie zeigt wunderbar, dass jeder in der Lage sein sollte, etwas zu verändern.

Das Buch selbst ist durch den pinken Buchschnitt wirklich ein Blickfang. Dagegen wirkt das Cover selbst sehr klassisch und lehnt an die Originalausgabe an, was mir sehr gefällt.

Der schwarze Thron

Echte Veränderung hängt von uns allen ab. Sie hängt von den Entscheidungen ab, die wir treffen. […] Sie hängt davon ab, mehr zu lesen, mehr zu denken, eine andere Perspektive in Betracht zu ziehen.

One Life

Mein Fazit

Insgesamt freue ich mich sehr, dass ich über meinen Horizont hinausgegangen bin und das Buch von Megan Rapinoe gelesen habe. Es war mitreißend, spannend, emotional und vor allem auch lehrreich. Wer sich für die Lebensgeschichten von bewundernswerten, starken und athentischen Frauen interessiert, sollte sich One Life definitiv anschauen. Für mich ist dieses Buch ein erstes Jahreshighlight.

Daher bewerte ich „One Life“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: One Life
Autor: Megan Rapinoe
Hier in Deutschland erschienen: November 2020
Genre: Biografie / Sachbuch
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3442316219
Seitenzahl der Printausgabe: 256 Seiten
Preis: 20€ als gebundene Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Goldmann Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Reply
    Monthly Read - Januar 2020 - Himmelsblau.org
    6 Februar, 2021 at 10:01

    […] One Life von Megan Rapinoe (5 Sterne – Rezension) […]

  • Schreibe einen Kommentar!