Fantasy & Dystopie Rezensionen

Under the Northern Sky #2: Der dunkle König

Der dunkle König

Mit der Reihe Under the Northern Sky habe ich bereits 2019 begonnen. Den ersten Band, Wolfsthron, habe ich erst immer mal wieder als Hörbuch gehört und dann doch noch als Ebook beendet, weil es mir einfach zu lang gedauert hat. Vor allem die letzten Seiten fand ich dann aber doch so spannend, dass ich gern wissen wollte, wie es weitergeht. Bei Der dunkle König handelt es sich um den zweiten Band der Reihe. Für eine Rezension zu Wolfsthron könnt ihr zum Beispiel bei Pink Anemone oder Merlins Bücherkiste vorbeischauen. Am 30. September 2021 erscheint der abschließende dritte Teil der Reihe auf englisch, die deutsche Übersetzung folgt dann hoffentlich 2022.

Er war ein Emporkömmling, ein Ausgestoßener, ein ehemaliger Wilderer und Mörder. Er war ein Meisterspion, ein Schurke und ein Charmeur niederer Herkunft. […] Sein Name war Bellamus.

Der dunkle König, S. 186.

Worum geht es?

Nachdem Roper, der schwarze Lord der Anakim, den Süden zunächst bezwingen konnte, tritt er nun gemeinsam mit seinem Volk an, den Süden zu erobern und die Insel Albion komplett in die Gewalt der Anakim zu bringen. Dabei muss er jedoch schwere Rückschläge einstecken, vor allem, als einer seiner Brüder heimtückisch im Namen eines geheimnisvollen Ellengaest ermordet wird und auf dem Weg zur Hauptstadt der Südlinge sämtliche Nahrungsmittel verschleppt oder zerstört wurden, sobald die Armee anrückt. Das schreit nach einem Verräter in den eigenen Reihen. Und dazu kommt auch noch, dass der zwielichtige Bellamus, der ein Meister der Intrigen ist und für die südländische Königin arbeitet, immer noch im Hintergrund seine Fäden zieht…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus den verschiedensten Perspektiven erzählt. Den Löwenanteil nimmt natürlich der schwarze Lord Roper ein, der mir schon in Band 1 ans Herz gewachsen ist. Aus dem jungen Anführer ist in Band 2 jedoch ein unbeugsamer Mann geworden, wodurch meine Sympathie teilweise etwas ins Wanken geriet, da er manchmal etwas zu rücksichtslos sein Ziel verfolgte. Neben Roper erfährt man auch viel aus der Perspektive seiner Frau Kethura, einigen seiner Männer und auch immer wieder von Bellamus, dem Antagonisten. Spannend ist, dass kein Charakter wirklich „gut“ ist, sondern alle „morally grey“ agieren, was zum Teil an der Kultur der Anakim liegt, aber auf jeden Fall der Spannung im Buch gut tut.

Die Handlung selbst ist in zwei Stränge aufgeteilt, zum Einen die Suche nach dem Meuchelmörder und zum Anderen der Vormarsch der Armee und der Krieg gegen die Südlinge. Natürlich brauchen Märsche und Belagerungen ihre Zeit, hier war mir aber der Mittelteil deutlich zu lang. Zudem hätte ich mir einfach mehr Fokus auf der Suche nach dem Mörder gewünscht. Spannend waren definitiv immer die Abschnitte aus Bellamus‘ Sicht, wenn er wieder eine neue Intrige geplant hat. Vor allem das letzte Viertel im Buch war dann wahnsinnig packend, dennoch hötten 400 statt 600 Seiten vermutlich auch genügt…

Sprachlich war auch BAnd 2 wieder sehr flüssig zu lesen. Der Fokus auf den Kampfszenen war mir stellenweise etwas zu brutal und auch zu ausufernd, aber das ist definitiv Geschmackssache. Das Cover gefällt mir sehr und passt thematisch auch gut zum Inhalt.

Der dunkle König

Er spürte das Verlangen jedes einzelnen Legionärs, umzukehren und nach HAuse zu gehen. Sie waren krank vor Hunger und bedrückt von dem Gewicht der Kjardautha, dem Heimweh der Anakim.

Der dunkle König, S. 359.

Mein Fazit

Insgesamt ist Der dunkle König eine ziemlich epische High Fantasy Schlacht mit spannenden Charakteren und interessanten Nebensträngen. Leider war es zwischendrin etwas zäh und vor allem im Mittelteil dadurch langatmig. Das Ende war dann jedoch so spannend, dass ich dem dritten Teil definitiv eine Chance geben werde.

Daher bewerte ich „Der dunkle König“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Der dunkle König
Autor: Leo Carew
Hier in Deutschland erschienen: August 2019
Genre: Fantasy
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3442487366
Seitenzahl der Printausgabe: 608 Seiten
Preis: 15€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Goldmann Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Reply
    Pink Anemone
    12 Mai, 2021 at 22:53

    Hallöchen,
    erstmal vielen Dank fürs Verlinken!! Ich habe gar nicht mitbekommen, dass auch schon der 2. Band veröffentlicht wurde und das schon vor ewwwwigen Zeiten. Jessas!! Na da muss ich mich aber ranhalten XD.
    Ich werde wohl noch bissl hier rumstöbern.

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

  • Schreibe einen Kommentar!