New Adult & Romantik Rezensionen

Love-Trilogie #1: Shape of Love

Shape of Love

Auf den neuen Roman von Loewe Intense – Shape of Love – bin ich dank zweier Freundinnen aufmerksam geworden, die superbegeistert von der Geschichte waren. Allein ihr Feedback hat mich so neugierig gemacht, dass ich auch unbedingt nach Venedig reisen wollte. Wie mir die Geschichte von Cleo und Alessandro gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Vorgestern Nacht war ich zu konfus, um richtig auf seine Augen zu achten, aber wenn sie bei Tageslicht dieselbe Wirkung wie auf dem Poster haben, nehme ich mich lieber in Acht.

Shape of Love, S. 149.

Worum geht es?

Cleo studiert Modedesign in München und muss ein Pflichtpraktikum absolvieren. Anstatt dieses jedoch in Deutschland zu machen, hat sie sich für ein Praktikum in Venedig bei der genialen Designerin Ornella Russo beworben – und wird tatsächlich genommen! Doch in Venedig angekommen, läuft es so gar nicht, wie geplant. Das Team von Ornella, ihre Tochter und auch die Designerin selbst machen ihr das Leben schwer – und dazu kommt noch Alessandro, das Male Model, das Ornellas Signature Line anführen soll. Denn Alessandro ist nicht nur Model, sondern auch der Enkel von Cleos Vermieterin – und geht Cleo schnell nicht mehr aus dem Kopf. Doch während Cleo mit ihren Gefühlen für Alessandro hadert, hat der ganz eigene Ängste und Sorgen, die er hinter seinem Modelkörper und seinem Charisma verbirgt…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus Cleos und Alessandros Perspektive erzählt. Cleo mochte ich als Protagonistin unfassbar gern, da sie einfach so selbstreflektiert und pragmatisch an Sachen herangeht und dabei aber total nahbar wirkte. Auch ihre Begeisterung für gutes Essen konnte ich sehr gut nachvollziehen. Sie ist als definitiv ein Charakter, mit dem ich gern mal Kaffeetrinken würde. Aber auch Alessandro war mir – zumindest in den Kapiteln aus seiner Sicht – sofort sympathisch. Seine Hintergründe klären sich leider verhältnismäßig spät, hier hätte ich mir etwas eher “Klarheit“ gewünscht, auch wenn ich schon relativ früh einen (berechtigten) Verdacht hatte. Aber auch die anderen auftretenden Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen, allen voran Alessandros Oma Margherita.

Die Beziehung der beiden ist dazu authentisch, mutig und absolut auf Augenhöhe. Die beiden nehmen sich nichts und zusammen sind sie einfach nur Zucker. Gern mehr davon! Das Setting in Venedig ist dazu so wunderbar detailliert erzählt, dass man sofort Fernweh bekommt.

Die Themen, die im Roman angesprochen werden – vor allem der Aspekt Selbstwahrnehmung und Bodyshaming in beide Richtungen – wurden sensibel verpackt und in ihrer Ernsthaftigkeit wahrgenommen. Die Handlung wechselnd zwischen emotionalen, ruhigen und auch spannenden und knisternden Szenen, einfach die perfekte Mischung! Auch das Drama am Ende war für mich nicht übertrieben, sondern definitiv passend.

Sprachlich ist Marina definitiv eine Autorin, die ich im Blick behalten werde. Ich mochte ihren Schreibstil sehr, sowohl die Dialoge als auch die Atmosphäre waren echte Pageturner. Das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut, ich mag die Farbgestaltung und die Kombination aus Typo und “Deko“ total.

Shape of Love

[…] Es fühlt sich nach so viel mehr an. Als hätte ich endlich den Sprung von einer Klippe gewagt, an deren Kante ich schon viel zu lange herumgetänzelt bin.

Shape of Love, S. 334.

Mein Fazit

Insgesamt war ich absolut begeistert von Alessandros und Cleos Geschichte: Authentische Protagonist*innen, eine Beziehung auf Augenhöhe, wichtige gesellschaftliche Themen und dazu noch eine spannende und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Handlung. Von mir gibts eine ganz große Leseempfehlung und den Stempel “Jahreshighlight“.

Daher bewerte ich “Shape of Love” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Shape of Love
Autor*in: Marina Neumeier
Hier in Deutschland erschienen: September 2022
Genre: Belletristik / New Adult
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7432-1492-7
Seitenzahl der Printausgabe: 480 Seiten
Preis: 14,95€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Loewe Intense Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!