New Adult & Romantik Rezensionen

Alles #2: Alles, was du von mir weißt

Alles, was du von mir weißt

Kyra Groh ist mir als Autorin schon öfter bei Instagram über den Weg gelaufen, allerdings hatte ich bisher nie die Gelegenheit, etwas von ihr zu lesen. Den ersten Band der Alles-Reihe fand ich thematisch (Portugalreise kurz nach dem Abi, Modelszene) leider nicht so spannend, sodass ich es nicht gelesen habe. Dafür war Alles, was du von mir weißt deutlich mehr mein Geschmack. Ob mir die Geschichte von Polly und Jonas dann auch wirklich gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Ich hasse die Bezeichnung Girl Boss.
Schließlich käme auch kein erwachsener Mann jemals auf die Idee, sich Boy Boss zu nennen.

Alles, was du von mir weißt, S. 181.

Worum geht es?

Polly hat gerade ihr Abi bestanden und möchte ein Jurastudium in Köln beginnen, um so schnell wie möglich eine erfolgreiche Juristin zu werden. Zugleich hofft sie, endlich der Enge der Kleinstadt und den Sprüchen und dem Mobbing zu entgehen, dem sie Zuhause ausgesetzt war. Neben Uni und Nebenjob gestaltet sich vor allem die Wohnungssuche schwierig, sodass sie schließlich bei Jonas Jagoda landet, dem Bruder ihrer besten Freundin Anna. Und obwohl sie ihn schon ewig kennt, merkt sie erst jetzt, wie sehr sie sich von ihm angezogen fühlt…

Doch damit nicht genug: Bei ihrem Nebenjob in einer Kanzlei ist sie erneut schlimmstem Mobbing bezüglich ihrer Figur ausgesetzt. Und je mehr Sprüche fallen, desto mehr fürchtet Polly, dass ihre Mauern einreißen könnten. Doch das soll vor allem Jonas niemals erfahren…

Rezension

Die Geschichte wird aus Pollys Perspektive erzählt. Als Protagonistin mochte ich sie unfassbar gern für ihre Stärke, ihre Schlagfertigkeit und ihren Humor. Je mehr man in das Buch eintaucht, umso mehr kann man auch hinter ihre Maske blicken. Vor allem diese Einblicke fand ich sehr eindrücklich. Jonas dagegen war mir lange Zeit eher undurchschaubar. Hier hätte ich mir früher einen Blick hinter seine Maske gewünscht und nicht erst auf den letzten 100 Seiten. Rückblickend wurde so zwar alles nachvollziehbar, trotzdem hätte er mehr Sympathiepunkte bei mir sammeln können. Ganz großartig fand ich zudem Pollys Kommilitonin Mel und Anouk und Anna, Pollys Freundinnen – ich wünsche jedem Mädchen und jeder Frau solche Freundinnen! (Vielleicht muss ich Alles 1 jetzt doch noch lesen…)

Die Handlung beginnt kurz vor Pollys Studienbeginn. Das Erzähltempo fand ich richtig gut, man bekam einen tollen Einblick in ihren Studienalltag und ihr “neues Leben”. Vor allem die leisen Szenen mit Jonas auf dem Dach oder die Mädelsabende mochte ich sehr. Etwas unnötig fand ich den Handlungsstrang um Lisa und Konrad, das Drama hätte man sich (für mich) sparen können. Vor allem das Ende ging mir dann aber sehr nah und war für mich absolut rund.

Ein Highlight für mich war Kyras Schreibstil und ihre Verweise auf Bücher, Serien und andere Dinge. Ich möchte mehr davon! ❤ Auch das Cover gefällt mir in seiner Schlichtheit sehr und passt natürlich toll zu den anderen aus der Reihe. Farblich gefällt mir Band 3 noch etwas besser, das ist aber definitiv Nebensache.

Alles, was du von mir weißt

Ich bin im Reinen mit mir. Ich bin eine stolze Frau. Ich bin mehr als mein Körper.
Doch egal, wie oft ich sie wiederhole – ich scheitere an den Mantras, die ich verinnerlicht zu haben geglaubt habe.

Alles, was du von mir weißt, S. 392.

Mein Fazit

Insgesamt hatte ich viel Spaß mit Polly und Jonas, auch wenn es zwischendrin ein wenig unnötiges Drama gab und Jonas wirklich etwas schneller hätte “auftauen” können. Pluspunkte gibt es eindeutig für die Mädelsclique und natürlich für Kyras großartigen Schreibstil. Ich bin jedenfalls bereit für Anouks Geschichte in Band 3! ❤

Daher bewerte ich “Alles, was du von mir weißt” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Alles, was du von mir weißt
Autor:in: Kyra Groh
Hier in Deutschland erschienen: Juli 2022
Genre: New Adult
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7432-1150-6
Seitenzahl der Printausgabe: 480 Seiten
Preis: 14,95€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Loewe Intense Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!