New Adult & Romantik Rezensionen

Lullaby University #2: In jedem Augenblick ein wir

In jedem Augenblick ein wir

Der erste Band der Lullaby Unviersity Dilogie hat mich überrascht und absolut für sich eingenommen. Das Setting mitten in der Natur sowie die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind noch relativ neu im NA-Business und haben mich überzeugt. Und da man Lou und Jasper bereits in Band 1 kennenlernen durfte, habe ich mich sehr auf ihre Geschichte gefreut. Wie sie mir gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag ❤

Die beiden Bände der Lullaby University lassen sich unabhängig voneinander lesen. Wer gern chronologisch vorgehen möchte, sollte mit “In jedem Atemzug nur du” (Rezension) starten.

Der Jasper, dem wir alle kennen und lieben, scheint ganz weit weg zu sein.

In jedem Augenblick ein wir, S. 30.

Worum geht es?

Lou und Jasper sind beide RED-Stipendiat*innen an der Lullaby University: das bedeutet, dass sie kostenfrei studieren dürfen, dafür jedoch als Aushängeschild für die Universität dienen und neue Sponsor*innen anwerben, um das Weiterlaufen der Uni zu gewährleisten. Nachdem Jasper mit seinem Bruder Lewis für einen dramatischen Zwischenfall beim Winterball gesorgt hat, steht er unter Beobachtung. Dazu kommen noch die ganzen Studierenden, die über ihn urteilen und tuscheln, sobald er den Campus betritt. Also zieht der sonst so lebenslustige und schlagfertige Jasper sich zurück, und versucht für sich selbst, mit der Situation zurechtzukommen, worunter auch sein Studium leidet. Lou kennt diesen Ansatz, selbst mit ihren Problemen zurechtkommen zu wollen, nur zu gut, denn sie hat selbst mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Ihre Taktik: So viel arbeiten und unternehmen, dass kein Raum für Gedanken bleibt. Spontan schließen die beiden eine Vereinbarung: Lou hilft Jasper, die Prüfungen zu bestehen, und Jasper hilft Lou, auch mal abzuschalten. Dabei kommen sie sich zwangsläufig näher…

Rezension

Die Geschichte wird ausschließlich aus Lous Perspektive erzählt. Sie ist eine strukturierte und pragmatische Protagonistin, die immer beschäftigt sein muss und jede Menge Aufgaben parallel jongliert, nur um ja nicht zur Ruhe zu kommen und ihren Gedanken Raum geben zu müssen. Diese Verhaltensweise wurde sehr authentisch und sympathisch dargestellt, sodass ich Lou sofort ins Herz geschlossen habe. Jasper wirkt zunächst sehr stoisch und unnachgiebig, was aber auch nur verständlich ist. Nach und nach blickt man aber hinter seine Fassade und spätestens ab der Hälfte wollte ich ihn am liebsten in den Arm nehmen. Zusammen sind die beiden perfekte friends-to-lovers in Kombination mit slow burn – einfach zu süß!

Die Handlung setzt ein paar Wochen nach dem Winterball ein, der das Ende des ersten Bandes markierte. Thematisch verläuft ein normales Semester der Studierenden mit den typischen RED-Events, die sie für die Uni absolvieren müssen. Eigentlich geht es aber gar nicht darum, was “draußen” passiert, sondern darum, wie Lou und Jasper sich langsam ihren Dämonen stellen. Das geschieht erst kaum wahrnehmbar und leise, steigert sich aber nach und nach. Vor allem am Ende ging es mir so nahe, dass mir die Tränen kamen (ich sag nur Waldszene…). Überhaupt werden die ernsten Hintergrundthemen auch hier wieder sehr sensibel und dennoch nicht zu emotional behandelt. Man fühlt und fiebert einfach mit den Protagonist*innen mit. Es gibt natürlich auch wieder Studiums- und Naturcontent, allerdings etwas weniger als in Band 1. Ich hätte mir hier noch ein wenig mehr Modecontent gewünscht, da dies ein wichtiges Thema für Lou ist. Das geht leider ein wenig unter.

Sprachlich ist es wieder leicht, sich auf die Geschichte einzulassen, und auch das Cover gefällt mir sehr; auch wenn ich rein subjektiv den ersten Band etwas hübscher finde. Trotzdem eine wunderschöne Idee mit der Wald-Silhouette!

In jedem Augenblick ein wir

“Ich kann mich nicht entspannen. Nie. […] Ich muss raus aus meiner Komfortzone, und dabei musst du mir helfen.”

In jedem Augenblick ein wir, S. 108.

Mein Fazit

Insgesamt war für mich der zweite Band der Lullaby University ein fast perfekter Roman mit authentischen Protagonist*innen, ernsten Themen und einem wunderschönen Wohlfühlsetting. Ich werde Jennifer als Autorin definitiv im Blick behalten und freue mich auf alles, was da noch kommt! ❤

Daher bewerte ich “In jedem Augenblick ein wir” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: In jedem Augenblick ein wir
Autor*in: Jennifer Wiley
Hier in Deutschland erschienen: Juli 2023
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-426-52988-1
Seitenzahl der Printausgabe: 352 Seiten
Preis: 14€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Droemer Knaur Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!