Healthy & Fit

Halbmarathon Wolfsburg 2016

Halbmarathon Wolfsburg

Hallo ihr Lieben! Mittlerweile ist es schon zehn Tage her, dass ich meinen Halbmarathon gelaufen bin. Eins vorneweg: Obwohl ich schneller war als letztes Jahr, war der Lauf eigentlich eine einzige Katastrophe :( Aber von vorn. Nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal angetreten bin, wollte ich mich zum nächsten Lauf natürlich verbessern. Also habe ich zusammen mit meinem FReund einen Laufplan entwickelt und diesen bis auf zwei kürzere Läufe (einmal wegen Kreislaufschwierigkeiten und einmal wegen Knieproblemen) auch durchgehalten. Manchmal kam es da echt zu unmöglichen Laufzeiten, zum Beispiel 9 Uhr Abends. Aber was ich mir vorgenommen habe, will ich dann ja auch durchziehen ;)

Nachdem ich in der Vorwoche des Halbmarathons dann die Langstrecke über 19km geschafft hatte, habe ich mich offiziell angemeldet. Ich habe empfindliche Kniegelenke und weiß, dass ich da immer drauf achten muss, damit nichts „kaputt geht“. Aber nach den 19km fühlte ich mich soweit sicher und gut vorbereitet. Und dann ging das Drama los.

  • Drei Tage vor dem Lauf: Ein langer Arbeitstag liegt hinter mir, ich habe an dem Tag flache Schuhe mit dünner Sohle (Vans) getragen. Plötzliche Schmerzen in der rechten Fußsohle.
  • Zwei Tage vor dem Lauf: Alles nur noch schlimmer, in der Arbeit kann ich praktisch nur noch auf Zehenspitzen mit dem rechten Fuß auftreten.
  • Ein Tag vor dem Lauf: Ein Verband, Ibuprofen und Voltaren sind meine besten Freunde.

Halbmarathon Wolfsburg – Alles vorbei!?

Ihr könnt euch vorstellen, meine Laune war absolut im Keller. Was sollte ich jetzt machen? Im Endeffekt bin ich trotzdem gestartet. Ich habe den Fuß fleissig gekühlt und stabilisiert, alle drei Stunden Voltaren genommen und morgens vor dem Lauf noch eine Ibu geschluckt. (Dass das nicht die beste Wahl war, weiß ich. Läufer werden mich jedoch bestimmt verstehen, dass ich nach 12 Wochen Training nicht einfach aufgeben wollte) Und dann bin ich angetreten. Das Ergebnis seht ihr hier:

Halbmarathon Wolfsburg

Ich habe Runtastic bei der offiziellen Strecke von 21,1km gestoppt. Insgesamt war die Strecke etwas länger, was man auch auf der Karte sieht, die Strecke von Kilometer 21 bis zum Startpunkt musste ich dann noch laufen – circa 700-800 Meter dürften das noch gewesen sein. Ins Ziel gekommen bin ich mit einer Zeit von 2:07:13. Damit liege ich auf Platz 195 von 388 Frauen, also im Mittelfeld :) Für einen verletzten Fuß und Probleme mit Meniskus und Patellasehne war ich dann doch zufrieden – irgendwie. Klar ist Luft nach oben, aber es kommt ja bald der Halbmarathon 2017 ;)

Der Lauf selbst war natürlich kein Spaß, das wäre er aber auch mit einem gesunden Fuß nicht unbedingt gewesen. Die ersten zehn Kilometer liefen ganz gut, da war ich sogar noch in meiner Zielzeit. Danach merkte ich jedoch das Gelenk immer mehr, sodass ich häufig auch anhalten musste. Bergauf laufen ging gar nicht, weshalb ich mehrere Abschnitte gehen musste (z.B. den Anstieg auf zwei Brücken auf der Strecke). Um den Fuß etwas zu kühlen, habe ich bei den Versorgungsstationen kaltes Wasser draufgekippt. Das hat ganz gut geholfen. Im Ziel war ich trotzdem völlig fertig und den kommenden Montag auch ziemlich lädiert. Aber irgendwie dann auch glücklich :)

Halbmarathon Wolfsburg
Nach dem Lauf zusammen mit dem Freund, die Finisher Shirts natürlich gleich angezogen!

4 Kommentare

  • Antworten
    #runmissirun ~ Sportrückblick Jul/Aug 2016 - Himmelsblau.org

    […] ganze Gerenne war übrigens – für die, die neu hier mitlesen – dafür da, mich auf den Halbmarathon vorzubereiten. […]

  • Antworten
    Kim

    Ohje du Arme. Ich fühle absolut mit dir.
    Bin auch letzte Woche beim Sport umgeknickt und habe jetzt einen fetten Bänderriss.

    Gerade wenn man so viel trainiert hat, ist das super ärgerlich.

    Toll, das du trotzdem angetreten bist. Glückwunsch! :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Antworten
    Ulle

    Ich bin dieses Jahr auch meinen ersten Halbmarathon gelaufen und hatte nach 13 km wirklich Schmerzen. Durchgehalten habe ich trotzdem und blicke jetzt stolz darauf zurück. Momentan habe ich aber nicht vor, das Ganze zu wiederholen :D Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Erfolg für 2017 und finde deine Zeit toll!

    Liebe Grüße
    Ulle

  • Antworten
    Und warum läufst Du eigentlich? - Himmelsblau.org

    […] Halbmarathon im letzten Jahr. Ich war echt stolz auf mich, auch wenn ich eigentlich unter ziemlich unvernünftigen Bedingungen gestartet […]

  • Schreibe einen Kommentar!

    :) 
    :D 
    ;) 
    :( 
    ._. 
    o_O 
    X_x 
    ^^* 
    :love: