Fantasy & Science Fiction Rezensionen

Die Auswahl ~ Cassia & Ky

Die Auswahl

Titel: Die Auswahl ~ Cassia & Ky
Autor: Ally Condie
Hier in Deutschland erschienen: Mai 2012
Genre: Fantasy / Dystopie
Empfohlen: ab 12
ISBN: 3596188350
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen? (via Amazon*)

Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?

Die Auswahl

Rezension: In Oria wird alles im Voraus berechnet und optimiert: Die Menschen bekommen ihr vorausberechnetes Essen auf Grundlage ihrer Kalorienbedarfs geliefert, nehmen Berufe an, die ihren Fähigkeiten am Besten entsprechen und heiraten die Person, die genetisch am Besten zu ihnen passt. Obwohl also Cassia sich ihren Partner nicht aussuchen darf, freut sie sich sehr auf ihre Paarung: der Tag, an dem sie erfährt, wer ihr Partner sein wird. Als ihr ihr bester Freund Xander zugeteilt wird, ist sie glücklich mit der Wahl – bis sie in dem Mikrochip, der ihr Informationen über Xander geben soll, das Gesicht eines anderen Jungen sieht. Ky lebt ebenfalls in ihrer Stadt, doch er ist eine Aberration – ein Mensch, der sich auf Befehl des Systems nicht paaren darf.

Dennoch geht er Cassia nicht mehr aus dem Kopf. Als dann auch noch ihr Großvater stirbt (vorausberechnet und geplant an seinem 80. Geburtstag), erhält sie ein verbotenes Gedicht von Dylan Thomas und dessen Zeilen gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf: Geh nicht gelassen in die gute Nacht, Brenn, Alter, rase, wenn die Dämmerung lauert; Im Sterbelicht sei doppelt zornentfacht. Cassia beginnt, das System in Frage zu stellen – und auch ihre Beziehung zu Xander…

Mein Herz wird immer deinen Namen fliegen.
Ich werde nicht gelassen gehen.

Fazit: Die Idee, eine ganze Gesellschaft rein auf Berechnungen zu stützen, ist gar nicht so weit hergeholt, weshalb mich das Buch auch sehr interessiert hat. Im Endeffekt ist das Ganze natürlich mehr oder weniger direkt in den ersten Kapiteln vorhersehbar (ein typisches love triangle eben), aber dennoch macht die Geschichte Spaß und Cassia ist mir von Beginn an sympathisch. Einige wenige Längen lassen sich gut überbrücken und vor allem die Wahl der Gedichte gefällt mir sehr.

Ein Kommentar

  • Reply
    Sizeer
    6 September, 2018 at 13:42

    Ich empfehle dieses Buch! :)

  • Schreibe einen Kommentar!