Fantasy & Science Fiction Rezensionen

Die Stadt der träumenden Bücher

Die Stadt der träumenden Bücher

Titel: Die Stadt der träumenden Bücher
Autor: Walter Moers
Hier in Deutschland erschienen: 2007
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 12
ISBN: 9783492045490
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterlässt er seinem Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, dass Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreißen. […] Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in ihre labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist, in der rücksichtslose Bücherjäger nach bibliophilen Schätzen gieren, Buchlinge ihren Schabernack treiben und der mysteriöse Schattenkönig herrscht. (via Amazon*)

In tiefen, kalten, hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren

Die Stadt der träumenden Bücher

Rezension: Hildegunst ist ein Lindwurm/Dinosaurier, der von der Lindwurmfeste stammt, wo die berühmtesten Dichter von ganz Zamonien zu Hause sind. Nachdem sein Dichtpate verstirbt, nimmt er dessen letzte Empfehlung wahr und geht nach Buchhaim, wo er den Autor eines mysteriösen Manuskripts sucht. Dort angekommen, verliert er sich zunächst in der Stadt und ihren Eigenheiten und gerät schließlich an weniger freundliche Bewohner, die gar nicht begeistert sind, dass er auf der Suche nach dem talentierten Autor ist. Und so landet von Mythenmetz schließlich in den Katakomben von Buchhaim, wo er allerhand gefährlichen Unterweltbewohnern ausweichen muss, doch noch einige Freunde findet und schließlich sogar auf eine Spur stößt, die ihn zum Schöpfer des Manuskripts führt…

Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist’s, wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt.

Fazit: Ohne Zweifel ist die Welt der Träumenden Bücher eine unglaublich detaillierte, wundersame und farbenfrohe Welt. Für meinen Geschmack jedoch verliert sich die Geschichte stellenweise in Abschweifungen über seltsame Dinge, die man auch einfach hätte weglassen können. Dadurch bekommt das Buch leider öfter mal Längen, die ich auch das ein oder andere Mal überblättert habe. Ein Pluspunkt sind jedoch die tollen Illustrationen und die detailreich gezeichneten Charaktere, die die Geschichte sehr liebenswert machen. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zwiegespalten bin, daher auch die eher mittelmäßige Bewertung. Falls ihr das Buch bereits gelesen habt, freue ich mich über eure Meinungen dazu! :)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Randomhouse Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

3 Kommentare

  • Reply
    Nessa
    21 November, 2018 at 13:56

    Moment – habe ich es richtig Verstanden, dass der Hauptcharakter des Buches ein Lindwurm ist? Also allein damit hat mich der Autor ja jetzt total am Haken *lach* Denn meine Bücher, in denen der Protagonist kein Mensch / Menschenähnliches Geschöpf ist, kann ich glaube ich an einer Hand abzählen. Ich glaube, ich werde trotz deiner mittelmäßigen Bewertung mal Ausschau nach dem Buch halten :)
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  • Reply
    Mona
    21 November, 2018 at 17:48

    Hmm, bin hin- und hergerissen, wahrscheinlich muss man dem Buch selbst mal eine Chance geben und schauen, wie es einem gefällt :)
    Liebe Grüße, Mona

  • Reply
    Lara
    22 November, 2018 at 12:30

    Ich habe es ja bis dato nicht geschafft, mal ein Buch von Walter Moers zu lesen – obwohl ich immer wieder darüber stolpere. Schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte – da rückt die Dringlichkeit für mich auch gleich ein Stück weiter weg. ;)

  • Schreibe einen Kommentar!