Projekte & Challenges

Sparkle and Shine ~ Dezember 2018

Sparkle & Shine 2017 Hallo ihr Lieben! Der letzte Monat des Jahres ist angebrochen und Weihnachten steht vor der Tür! Ich habe also noch einmal rekapituliert, was diesen Monat so ansteht, und daraus eine Liste erstellt. The last time Sparkle & Shine! Wie es 2019 weitergeht mit dem Projekt, könnt ihr am Ende des Beitrags noch einmal nachlesen.

Der November war sogar mal wieder ziemlich erfolgreich, bis auf das Schreiben konnte ich tatsächlich alles umsetzen. Hoffen wir mal, dass das im Dezember so bleibt und dass ich vielleicht sogar in den Weihnachtsferien zum Schreiben komme – drückt mir die Daumen!

Sparkle & Shine ~ Meine Ziele für den Dezember


Im Bereich BODY bleibt alles wie gehabt, you know this. ;)

  • Neue Rezepte ausprobieren [0/3]
  • Zwei Mal laufen gehen [0/2]
  • Drei Mal pro Woche Sport machen [0/4]


Der Bereich MIND ist mit Korrekturen vollgepackt, vor allem das Vorabitur wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Aber die Lehrerkollegen unter euch kennen das Phänomen ja bestimmt…

  • Vorabiturklausuren korrigieren [0/16]
  • Profilkurs korrigieren
  • 2 Klassenarbeiten konzipieren [0/2]


Der Bereich SOUL ist dieses Mal etwas voller, schließlich stehen auf der einen Seite Weihnachtsvorbereitungen und auf der anderen Seite auch schöne Dinge an, die man in der Weihnachtszeit so tut Ich freue mich besonders auf den Besuch aus Berlin und auf das Wochenende mit dem Liebsten

  • Weihnachtsmarktbesuch mit dem Liebsten
  • Harzwochenende in Goslar
  • Besuch aus Berlin
  • Weihnachtskarten basteln [0/15]
  • Weihnachtssterne falten [0/2]


Und zum Schluss noch mein Herzensprojekt, das seit den Sommerferien weiter brach liegt. Aber ich gebe auf jeden Fall nicht auf und hoffe, dass ich in den Ferien endlich Zeit dazu finde. Hach…

  • drei Seiten schreiben [0/3]

Insgesamt sind es in diesem letzten Monat des Jahres also wieder mal 12 Ziele, die ich mir vorgenommen habe. Ich weiß noch nicht genau, wie und ob ich das Projekt, das ja mehr für mich selbst läuft (Teilnehmer gab es dieses Jahr kaum), nächstes Jahr nochmal auflege oder es einfach ohne den „Projektrahmen“ als Alltagsartikel veröffentliche. Grundsätzlich helfen mir diese Listen aber sehr: zum Einen halten sie meinen Schweinehund im Zaum und zum Anderen behalte ich den Überblick.

Mal schauen, wofür ich mich schließlich entscheiden werde.
Wenn ihr eine Idee habt, erzählt mir doch bitte davon!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!