New Adult & Romantik Rezensionen

Love Recipes #1: Verführung à la Carte

Italienische Küche, leckere Rezepte, ein Starkoch und ein Fernseh-Duell? Ich bin dabei! Egal ob Kitchen Impossible, Grill den Henssler oder das Kochduell, sobald im Fernsehen gekocht wird, sind wir am Start. ❤ Das gemeinsame Kochen ist etwas, was ich sehr genieße, egal ob nur mit dem Liebsten oder mit Freunden. Da lag es nur nahe, dass mir Love Recipes: Verführung à la Carte gefallen würde. Der Roman ist kein klassisches New Adult, die Protagonisten sind um die dreissig, aber auch das fand ich gut. Ob mich auch die Story überzeugen konnte, erzähle ich euch heute.

„Worauf sollen wir anstoßen?“, fragte er.
„Darauf, dass die italienische Küche die beste von allen ist.“

Verführung à la Carte, S. 126.

Worum geht es?

Lili DeLuca arbeitet seit der Krebsdiagnose ihrer Mutter als Chefin und Organisationstalent im Familienrestaurante DeLuca, in dem ihr Vater mit eiserner Hand die Küche regiert. Für ihre Familie stellt Luca alles hinten an. Als ihre Schwester Cara dann jedoch den Promikoch Jack Kilroy anschleppt, der in ihrem Ristorante eine Kochsendung drehen soll, wird es kompliziert.

Denn obwohl Lili eigentlich keine Beziehung will, stimmt die Chemie zwischen ihr und Jack ziemlich gut – und das, obwohl sie ihm bei der ersten Begegnung vor Schreck eine Bratpfanne übergezogen hat. Doch Lili hat auch die Geschichten über Jack aus der Boulevardpresse gehört: arrogant, überheblich und ein Weiberheld. Doch trotz dieser Vorbehalte kann sie sich seinem Charme nur schwer entziehen…

Die Geschichte wird abwechselnd aus Lilis und Jacks Perspektive erzählt. Ich finde es toll, dass Lili eine eher untypische Protagonistin ist, die vom idealen Schönheitsmodell abweicht – und Jack trotzdem völlig vernarrt in sie ist. Seine Begeisterung für sie ist beim Lesen manchmal etwas anstrengend, aber insgesamt mag ich die Stimmung zwischen den beiden. Ein eindeutiger Pluspunkt sind zudem die vielen italienischen Gerichte, die angesprochen und gekocht werden – da möchte man sich zu gern alles einmal einpacken lassen. ❤

Love Recipes: Verführung à la Carte

„Kümmere dich wieder um das, was du wirklich liebst.“
[…] Also ums Essen, um Jules und um Lili. Das war es, was wirklich zählte. Und er würde bis zu seinem letzten Atemzug dafür kämpfen.

Verführung à la Carte, S. 312.

Mein Fazit

Insgesamt hat mich die Familie DeLuca sofort in ihren Bann gezogen und auch Jack ist weitgehend wirklich sympathisch. Toll fand ich, dass mit Klischees aufgeräumt wird und einige Vorurteile angesprochen werden, die man in unserer Gesellschaft häufig vorschnell auspackt. Etwas gestört hat mich die etwas übertriebene, ständige Begeisterung von Jack für Lili. Aber gut, das ist dann wohl Fan-Service :) Insgesamt ist Verführung à la Carte eine lockerleichte, italienische Romance-Geschichte mitsamt jeder Menge leckerem Essen. Ich bin definitiv schon gespannt auf Band 2 der Trilogie, in dem Cara, Lilis Schwester, die Hauptrolle spielt.

Daher bewerte ich „Verführung à la Carte“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Verführung à la Carte (Love Recipes #1)
Autor: Kate Meader
Hier in Deutschland erschienen: April 2020
Genre: New Adult / Romance
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3492062040
Seitenzahl der Printausgabe: 384 Seiten
Preis: € als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Piper Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!