New Adult & Romantik Rezensionen

Never let me down

Spätestens seit ich die Ivy Years Reihe gelesen habe, gehört Sarina Bowen zu meinen Lieblingen im NA-Genre. Da ich die Reihe nur von Lara geliehen hatte (eine Rezension zu Band 1 findet ihr auf ihrem Blog), habe ich mich sehr gefreut, als ein Stand-Alone von Sarina angekündigt wurde. Wer hier aber wieder einen typischen NA-Roman am College erwartet, der wird enttäuscht werden – aber im besten Sinn, denn Never let me down ist ein großartiger Roman über Liebe und Familie.

Er lächelt, und es ist ein so freundliches lächeln, dass ich mir wünschte, ich könnte hineinklettern und dort wohnen.

Never let me down, S. 163.

Worum geht es?

Rachels Leben hat sich innerhalb von kürzester Zeit auf den Kopf gestellt. Nachdem ihre alleinerziehende Mutter an Brustkrebs starb, musste sie in ein Kinderheim ziehen. Dann jedoch taucht plötzlich ihr leiblicher Vater auf, der berühmte Rockstar Freddy Ricks. Rachel wusste bereits, dass er ihr Vater ist und kennt all seine Lieder, hat ihn aber noch nie persönlich getroffen. Er bietet an, dass sie bei ihm wohnen kann, was Rachel akzeptiert – und ab da ist nichts mehr wie zuvor.

Während Rachel ihr letztes Schuljahr am Clairborne College verbringt, beginnt sie nach und nach, eine Beziehung zu Frederick aufzubauen. Doch zugleich zögert sie, eine zu enge Bindung zuzulassen, denn ihre Mutter hat kein gutes Wort an ihm gelassen. Diese schwierige Vater-Tochter-Beziehung wirkt sich auch auf ihre Gefühle für Jake aus, den sie am College kennenlernt. Denn die Angst, wie ihre Mutter noch am College ein Kind zu bekommen und dann vom Vater verlassen zu werden, sitzt tief…

Rezension

Die Geschichte wird ausschließlich aus Rachels Perspektive erzählt, was die Spannung im Roman immer weiter aufrecht erhält. Rachel ist ein wunderbar authentischer und liebenswerter Charakter, mehrmals hätte ich sie am liebsten in den Arm genommen. Ihre Gedanken und Gefühle lassen einen beim Lesen mitfühlen und mitbangen, wie sich die Geschichte entwickelt.

Aber auch die anderen Charaktere sind großartig, vor allem Jake ist mir ans Herz gewachsen, aber auch Ernie – einer der Bandkameraden von Rachels Vater Frederick – ist großartig. Frederick selbst verhält sich für einen Erwachsenen teilweise etwas irritierend, auf der anderen Seite ist aber das Vatersein auch Neuland für ihn.

Die Geschichte an sich legt den Fokus weniger auf die Liebesbeziehung von Rachel und Jake, sondern mehr auf die Vater-Tochter-Beziehung, was ich sowohl interessant als auch innovativ in dem NA-Genre fand. Der Schreibstil ist wie immer bei Sarina flüssig zu lesen. Einziges Manko für mich war, dass häufig Abschnitte aus Rachels Leben aneinander gereiht werden, die wenig verknüpft sind. Das ist mir vor allem bei ihrer Zeit am College aufgefallen, wo die einzelnen Erlebnisse oft nur ein bis zwei Seiten lang sind und dann beim nächsten Absatz eine Woche vergangen ist.

Das Cover gefällt mir mit den stilisierten Blättern sehr gut, die Schriftart wirkt zugleich collegemäßig. Auch farblich hat LYX wieder eine hervorragende Wahl getroffen. ❤

Never let me down

Unsere Beziehung ist wie ein Experiment, das schiefgelaufen ist. Vielleicht werden mein Vater und ich uns nie richtig hören können, denn von unserem Anfang wurde so viel abgeschnitten und weggeworfen.

Never let me down, S. 263.

Mein Fazit

Insgesamt habe ich Never let me down als NA-Roman mit einem innovativen und toll ausgearbeiteten Thema wahrgenommen. Zwar ist die Cinderella Story nichts Neues, aber die Beziehung von Rachel und ihrem Rock-Star-Vater ist toll erzählt und ich hatte viel Freude beim Lesen. Dazu kommt dann noch die süße Liebesgeschichte, die aber nicht in den Vordergrund gedrängt wird. Einziges Manko waren für mich die vielen kleinen Eindrücke, die während ihres Collegejahrs scheinbar nur Seiten füllen sollten.

Daher bewerte ich „Never let me down“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Never let me down
Autor: Sarina Bowen
Hier in Deutschland erschienen: Mai 2020
Genre: New Adult
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 3736313004
Seitenzahl der Printausgabe: 400 Seiten
Preis: 12,90€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem LYX Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!