New Adult & Romantik Rezensionen

Arts and Love #1: Wie der Klang deines Herzens

Da ich mir vorgenommen habe, 2020 auch mehr Selfpublisher zu lesen (und zu rezensieren), habe ich mich beim großen A nach ebensolchen umgesehen und bin auf Wie der Klang deines Herzens gestoßen. Da ich das Cover einfach traumhaft schön fand und auch die Thematik – New Adult in New York an der Juilliard, der bekanntesten Musik- und Schauspielhochschule – wollte ich unbedingt einen Blick hineinwerfen. Ob mich die Geschichte von Leah und John begeistern konnte, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

„Du hast mich tausendmal tanzen gesehen.“
Aber niemals wird mich deine Nähe kalt lassen.

Wie der Klang deines Herzens, S. 42.

Worum geht es?

Leahs größter Traum ist es, an der Juilliard zu studieren und als Primaballerina ihr Geld zu verdienen. Dafür gibt sie alles und belegt bereits während der Highschool Sommerkurse an der Ballettschule. Dazu ist sie noch seit einiger Zeit mit Adam zusammen und sie könnte nicht glücklicher sein – bis sie auf John trifft. Der ist vor kurzem in ihre Heimatstadt gezogen und will ebenfalls an die Juilliard, aber als Cellist. Die beiden fühlen sich über ihre Ziele und Träume verbunden und werden Freunde.

John merkt schnell, dass er mehr für Leah empfindet, doch er hält sie auf Abstand, da sie vergeben ist. Als dann jedoch die Beziehung von Adam und Leah zerbricht, fürchtet John, ihr seine Liebe zu gestehen – und hält sie auf Abstand. Doch ihre Liebe ist größer als alle Hindernisse und als Leah ihn braucht, ist John für sie da…

Rezension

Obwohl mir die ersten Seiten eigentlich gut gefallen haben, wurde es immer dramatischer, je weiter die Handlung voranschritt. Leider fand ich sowohl Leahs als auch Johns Handlungen zwischendrin absolut nicht nachvollziehbar, da sie beide sich tausend Gedanken machen, aber eben nicht miteinander sprechen, obwohl sie angeblich beste Freunde sind. Mein Negativhighlight war aber die Beziehung von Adam und Leah. Obwohl er absolut respektlos mit ihr umgeht und sich wie der letzte A**** benimmt, bleibt sie trotzdem bei ihm und kommt auch später immer noch „als Freunde“ mit ihm in Kontakt.

Die Geschichte ist abwechselnd aus Leahs und Johns Perspektive geschrieben, was ich grundsätzlich gut finde, leider hat es zumindest bei John nicht dazu geführt, dass ich ihn authentischer fand. Absolut abgeschaltet habe ich dann aber auf den letzten fünfzig Seiten, als es erst auf die Katastrophe und dann doch noch auf ein „Happy End“ zusteuerte, das für mich so unpassend und überzogen war, dass ich mich gefühlt habe wie in einer RTL-Skript-Sendung… schade!

Positiv hervorheben möchte ich jedoch den Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Einige Textstellen sind sogar so schön, dass ich sie gern angestrichen hätte. Leider macht das dennoch die Handlung für mich nicht besser.

Der schwarze Thron

Ich will lernen, mich selbst wertzuschätzen, mit mir selbst allein klarzukommen. Ich möchte mich genug lieben, um keine Angst mehr zu haben, allein zu sein.

Wie der Klang deines Herzens, S. 226.

Mein Fazit

Insgesamt konnte mich Wie der Klang deines Herzens also leider nicht überzeugen. Für den Schreibstil und die gute Grundidee gibt es noch ein paar Punkte, mehr als ein mittelmäßiges Ergebnis ist jedoch aufgrund der absolut überzogenen Handlung und unauthentischen Charakteren leider nicht drin. Schade!

Daher bewerte ich „Wie der Klang deines Herzens“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Wie der Klang deines Herzens
Autor: C.S. Bieber
Hier in Deutschland erschienen: Februar 2020
Genre: New Adult
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3750427526
Seitenzahl der Printausgabe: 372 Seiten
Preis: 11,99€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Books on Demand Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!