New Adult & Romantik Rezensionen

Blakely Brothers #2: It was always Love

Im Juni wurde ich neu in die KYSS Bloggercrew aufgenommen (und hab mich nen Keks gefreut!). Seitdem darf ich die neuen KYSS-Titel lesen und rezensieren. Besonders neugierig war ich neben dem zweiten Secret Book Club auf It ways always Love, den zweiten Teil der Dilogie über die Blakely Brüder von Nikola Hotel. Allein wegen den wunderschönen Handletterings in den beiden Büchern sind sie schon ein Highlight für mich. Aber auch inhaltlich konnte mich der zweite Band wieder definitiv überzeugen – sogar noch etwas mehr als Band 1 :)

Die Dilogie lässt sich grundsätzlich unabhängig voneinander lesen, wer aber gern erstmal was über den ersten Band – und damit Liv und Asher – erfahren möchte, kann gern hier vorbeischauen.

Manchmal kann man nichts machen, außer weiter.

It was always Love, S. 61.

Worum geht es?

Aubrees Leben liegt in Scherben. Bei einer Party, an deren Verlauf sie sich nicht erinnern kann, ist ein Foto aufgetaucht, dass sie oben ohne zeigt, mit den Händen eines Mannes auf ihrem nackten Körper. Nicht genug damit, dass sie seitdem üble Kommentare auf den Sozialen Netzwerken bekommt, sie wird auch noch wegen ungebührlichem Verhalten vom College verwiesen. Also flieht sie aus New York nach Hanover, zu ihrer besten Freundin Ivy. Dort will sie für eine Weile in ihrem Wohnheimzimmer unterkommen, da Ivy sowieso viel bei ihrem kranken Vater ist.

Doch anstatt dort Ruhe zu finden, trifft sie auf Noah, Ivys Halbbruder, der ihr eigentlich nur die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause geben sollte. Stattdessen schleicht er sich in ihre Gedanken, ihr Leben – und ihr Herz. Doch wie soll Aubree nach dieser Demütigung wieder in den Alltag zurück finden? Noch dazu ist Noah sehr aktiv in den sozialen Netzwerken – und genau das will Aubree nicht mehr, diese Sichtbarkeit. Doch die Anziehung zu Noah ist stärker als alle Bedenken…

Rezension

Die Geschichte wird vollständig aus Aubrees Perspektive erzählt. Wie schon in Band 1 hat auch Aubree eine Vorliebe fürs Bullet Journaling und für Handletterings – die passenden Sprüche zieren einzelne Seiten im Buch, jedes davon wunderschön. ❤ Aubree ist ein wunderbarer Charakter: sie kämpft für sich und für ihre Ziele und Träume und steht immer wieder auf. Aber auch Noah ist ein toller Protagonist, nach außen stark, aber doch sanft und einfühlsam, vor allem gegenüber Aubree. Spannend fand ich, dass beide Protagonisten keine stereotypen Hobbies hatten: während Aubree Handlettering macht und beruflich als Synchronsprecherin arbeitet, beschäftigt sich Noah mit Springreiten und Boxen. Vor allem die Boxszenen fand ich großartig!

Die Handlung ist an sich schnell erzählt, doch die Zwischentöne machen dieses Buch so besonders. Die Annäherung zwischen Aubree und Noah geschieht langsam und Noahs Einsatz für Aubree ist einfach schön zu lesen. Auch die Haltung gegenüber Aubrees Situation und der Umgang der Charaktere mit dem Foto ist toll. Einzig genervt war ich ein wenig von Asher, Noahs großem Bruder und dem Protagonist aus Band 1 – und das, obwohl ich ihn im Buch großartig fand. In Band 2 nervt er mich überwiegend, leider.

Sprachlich konnte mich auch Band 2 wieder sehr überzeugen. Ich liebe den Humor und die Ironie zwischendrin und die Dialoge sind einfach genial. Ein paar Tränchen am Ende ließen sich auch nicht vermeiden, da mir einige Szenen wirklich nahe gingen.

Das Cover gefällt mir wieder sehr, vor allem mit dem Lettering-Titel und den Glitzerdetails. Farblich mag ich das Grün des ersten Bands lieber, aber im Großen und Ganzen ist es ein tolles Duo!

Der schwarze Thron

You will always be my favorite „what if“.

It was always Love, S. 324.

Mein Fazit

Insgesamt konnte mich die Dilogie überzeugen, Band 2 sogar noch mehr als Band 1. Noah und Aubree sind einfach ein wunderbares, einfühlsames und sympathisches Paar und ihre Geschichte liest sich „einfach so weg“, weil man so mitfühlt und mitlacht und mitleidet. Es geht um neue Chancen, Möglichkeiten und um den Mut, etwas Neues zu wagen. Auch wenn mich Asher etwas genervt hat, ist It ways always Love definitiv ein Jahreshighlight für mich.

Daher bewerte ich „It was always Love“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: It was always Love
Autor: Nikola Hotel
Hier in Deutschland erschienen: September 2020
Genre: New Adult
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3499003155
Seitenzahl der Printausgabe: 416 Seiten
Preis: 12,99€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem KYSS Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Reply
    Das war mein September 2020 - Himmelsblau.org
    14 Oktober, 2020 at 10:00

    […] It was always Love – 5 Sterne (Rezension) […]

  • Schreibe einen Kommentar!