Fantasy & Dystopie Rezensionen

Die Dunkeldorn-Chroniken #01: Blüten aus Nacht

Zugegeben: Auf die “Dunkeldorn-Chroniken” bin ich als erstes wegen des wunderschönen Covers aufmerksam geworden. Aber auch der Klappentext klang wirklich gut, weshalb ich der High-Fantasy-Trilogie gern eine Chance geben wollte. Und so viel vorab – ich wurde nicht enttäuscht!

Es war die einhundertzehnte Blütezeit des Dunkeldorns, der alle vier Jahre schwarz und kraftvoll und tödlich erblühte, und sie war dieses Jahr besonders unerbittlich.

Die Dunkeldorn-Chroniken: Blüten aus Nacht, S. 11.

Worum geht es?

Die junge Opal arbeitet auf einer der Dunkeldornplantagen und kümmert sich unter lebensbedrohlichen Bedingungen darum, dass die Pflanzen wachsen und gedeihen. Denn der Dunkeldorn dient den Dunkeldornmagiern dazu, ihre Magie zu verwenden, und ist deshalb ebenso wertvoll wie tödlich. Als dann jedoch während der Blütezeit eine Blütenstaubexplosion die ganze Plantage überfällt, ist sie die Einzige, die überlebt. Schwer verletzt kommt sie gemeinsam mit ihrer Retterin Professorin Weisdorn an die Universität in Florentia und darf sich dort erst erholen und dann arbeiten. Doch während Opal noch dabei ist, sich einzuleben, merkt sie, dass mehr hinter den schwarzen Blüten liegt, als es zunächst den Anschein hat. Und der Dornenprinz scheint daran nicht ganz unschuldig zu sein…

Rezension

Die Geschichte wird ausschließlich aus Opals Perspektive erzählt. Opal mochte ich als Protagonistin sehr, da sie recht reflektiert an die Dinge herangeht und eher pragmatisch handelt. Auch die Einschübe ihrer Gedanken waren eine schöne Idee, um sie besser verstehen zu können. Vor allem merkt man, dass sie eine starke charakterliche Entwicklung durchmacht. Auch ihr Umgang mit den Veränderungen, die sie in Florentia erfährt, mochte ich sehr. Lediglich manchmal war sie mir ein wenig zu leichtgläubig und naiv, vor allem, wie schnell sie anderen Menschen Vertrauen scheinkt. Den Dornenprinzen habe ich bisher noch nicht ganz durchblicken können. Bisher scheint er relativ unnahbar und kühl zu sein, nur in einigen Szenen blickt man hinter seine Fassade. Da kommt aber bestimmt in den Folgebänden noch mehr. Dementsprechend fand ich leider die Zuneigung der beiden zueinander etwas unerwartet und nicht ganz nachvollziehbar. Schade!

Die Handlung beginnt zunächst auf der Plantage, kurz bevor Opal in die Hauptstadt kommt. Der Auftaktband ist relativ ruhig, nur zwischendrin gibt es spannungsreiche und actiongeladene Szenen. So kommt man aber richtig gut in der Welt an und hat das Gefühl, alles genau mitzuerleben; eben so, wie Opal es kennenlernt. Der Cliffhanger am Ende und die verschiedenen Enthüllungen führen dennoch dazu, dass es ein echter Pageturner ist.

Generell fand ich den Weltenbau wirklich genial. Es ist alles sehr detailliert und gut durchdacht. Die Welt und vor allem die Winkelzüge und Intrigen der Machthaber sind strukturiert aufgebaut. Ich wollte es kaum aus der Hand legen, weil es so spannend war. Zwischendrin erfährt man noch mehr Hintergrundwissen über den Herkunft der Dunkeldornen in Form einer Geschichte. Da wird sich hoffentlich in den Folgebänden auch noch einiges verbinden.

Sprachlich konnte mich Katharina von der ersten Seite an abholen, ich war sofort drin in der Geschichte von Opal und den Dunkeldornen. Gern mehr davon! Auch das Cover finde ich wirklich wundervoll, vor allem die aufgenommenen Dornen passen perfekt.

Die Dunkeldorn-Chroniken: Blüten aus Nacht

Hüte dich vor den Dunkeldornmagiern.
Halte dich fern von ihnen.
Ziehe niemals ihren Zorn auf dich.

Die Dunkeldorn-Chroniken: Blüten aus Nacht, S. 181.

Mein Fazit

Insgesamt hatte ich sehr viel Freude am Auftaktband der Dunkeldornen-Trilogie und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die zum Glück noch dieses Jahr erscheint. Die Beziehung zwischen Opal und dem Prinzen fand ich leider wenig nachvollziehbar, dafür überzeugt die Geschichte durch ein spannendes und komplexes Magiesystem, ein tolles Worldbuilding und eine authentische Protagonistin.

Daher bewerte ich “Die Dunkeldorn-Chroniken: Blüten aus Nacht” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Die Dunkeldorn-Chroniken: Blüten aus Nacht
Autor*in: Katharina Seck
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2022
Genre: High Fantasy
ISBN: 978-3-7341-6324-1
Seitenzahl der Printausgabe: 400 Seiten
Preis: 15€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Blanvalet Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!