Belletristik & Historisches Rezensionen

Wallflowers #1: Anabelle & Simon

Seit Büchern wie der Bridgerton Reihe, Ashington (Rezension) oder Elise (Rezension) liebe ich Regency Romane ❤ Daher habe ich mich sehr über die Ankündigung der Wallflowers beim Goldmannverlag gefreut. Die Reihe besteht aus vier Bänden, die sich um vier Freundinnen – den Mauerblümchen (engl. Wallflowers) dreht. Im ersten Band geht es um Annabelle und Simon. Wie mir ihre Geschichte gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Ein heiratswilliges Mädchen konnte praktisch jedes Hindernis überwinden, es sei denn, bei diesem Hindernis handelte es sich um eine fehlende Mitgift.

Wallflowers #1: Anabelle & Simon, S. 5.

Worum geht es?

Annabelles Familie ist seit dem Tod des Vaters in finanziellen Schwierigkeiten. Um sich, ihre Mutter und den jüngeren Bruder zu retten, benötigt Annabelle dringend eine gute Partie. Doch die Gentlemen des Adelsstandes meiden Annabelle, da sie nicht wohlhabend genug ist, und so endet sie als Mauerblümchen am Rande der Ballsäle. Dort trifft sie auf drei weitere Damen – Evie, Lillian und Daisy – die ihr Schicksal teilen. Gemeinsam verbünden sie sich mit dem Ziel, für jede einen passenden Ehemann zu finden. Und eins ist klar: Simon Hunt, ein reicher Unternehmer, der jedoch weder Adelsstand noch Manieren aufweisen kann, ist auf jeden Fall nicht die passende Partie. Doch manchmal weiß das Herz bereits, wen es möchte, auch wenn der Verstand etwas anderes sagt…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus Annabelles und Simons Perspektive erzählt. Vor allem Annabelle war mir sofort sympathisch, weil sie empathisch, schlagfertig und einfach nahbar war. Simon dagegen konnte ich zuerst nicht ganz einschätzen, das wurde aber im Verlauf des Romans deutlich besser – spätestens ab dem letzten Drittel war er dann einfach super. Dazu kommen noch die drei Freundinnen von Annabelle, die Mauerblümchen. Gerade diese Freundschaft macht das Buch extrem unterhaltsam, weil es einfach ein nettes Gimmick nebenher ist. Schön!

Die Handlung beginnt mit dem Start der Ballsaison, während der Annabelle die anderen Mauerblümchen kennenlernt. Durch verschiedene gesellschaftliche Veranstaltungen treffen die beiden immer wieder aufeinander und lernen sich nach und nach kennen und – wenn auch zunächst widerwillig – lieben. Das Setting ist typische Regency Romance, die sehr detailliert und schön erzählt wird. Es gibt viele gesellschaftliche Anlässe wie Bälle und Ausflüge, aber natürlich auch private Szenen zwischen Annabelle und Simon. Besonders gut gefallen hat mir, dass auch die Schattenseiten des Adels, was bei einem verstorbenen Familienoberhaupt passiert, beleuchtet werden. Vor allem die Lösungen, die sowohl Mutter als auch Tochter suchen, waren passend und mitreißend. Insgesamt war die Geschichte lockerleichte Unterhaltung mit ernsteren Untertönen.

Auch sprachlich fliegt man geradezu durch die Seiten. Die Geschichte ist leicht zu lesen und man ist auch sofort “drin” im Regency Romance Setting. Auch die Cover der Reihe gefallen mir sehr, vor allem im Vergleich zu den Originalcovern. Richtig schön gemacht! ❤

Wallflowers #1: Anabelle & Simon

Aber bis jegliche Hoffnung zunichte war, blieb ihr noch ihre Selbstachtung…
und sie würde um sie kämpfen.

Wallflowers #1: Anabelle & Simon, S. 50.

Mein Fazit

Der erste Band der Wallflowers hat mich absolut überrascht und abgeholt. Annabelle ist eine tolle Protagonistin, die direkt und mutig daherkommt, zugleich aber auch empathisch und sozial ist. Simon konnte ich zunächst nicht einschätzen, spätestens ab dem ersten Drittel konnte er aber Sympathiepunkte sammeln. Das Konzept der Wallflower-Gang ist einfach genial und ich mochte den gesellschaftskritischen Gedanken sehr. Im letzten Drittel gab es für mich ein paar Längen und zu plötzliche Szenenwechsel, dafür fand ich das Ende wirklich sehr gelungen. Ich freue mich schon auf Band 2!

Daher bewerte ich “Wallflowers #1: Anabelle & Simon” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Wallflowers #1: Anabelle & Simon
Autor*in: Lisa Kleypas
Hier in Deutschland erschienen: Dezember 2023
Genre: Historischer Roman
ISBN: 978-3-442-49341-8
Seitenzahl der Printausgabe: 368 Seiten
Preis: 12€ als Taschenbuchausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Goldmann Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!