New Adult & Romantik Rezensionen

Someone #1: Someone New

Mit „Someone New“ habe ich diesen Monat einen New Adult Roman gelesen, der bereits 2019 bei Instagram durch die Decke gegangen ist. Mit Kommentaren wir „das war überfällig“ oder „ein so wichtiges Thema“ war mir schon vor dem Lesen klar, dass es sich um eine außergewöhnliche Thematik handeln muss. Seit der FBM 2019 ist das Buch in meinem Besitz und jetzt bin ich endlich zum Lesen gekommen. Wie es mir gefallen hat und um meine Meinung zur Thematik geht es heute.

Und manche Geheimnisse wachsen durch diese Angst, bis sie zu Monstern in unserem Schrank werden. Bis wir uns irgendwann nicht mehr trauen, ihn zu öffnen.

Someone New, S. 373.

Worum geht es?

Michaella, die eigentlich viel lieber Micah genannt werden möchte, beginnt ihre Zeit am College in ihrer Heimatstadt. Ihre Eltern, die beide erfolgreiche Anwälte und in der High Society zu Hause sind, hätten sie lieber an einer Elite Universität gesehen. Doch Micah möchte in ihrer gewohnten Umgebung bleiben, denn ihr Bruder Adrian wurde von den Eltern aufgrund seiner Homosexualität verstoßen und ist seitdem verschwunden. Micah hofft, ihn durch die Nähe wiederfinden zu können.

Auf einer Dinner Party der Eltern trifft Micah schließlich auf Julian, der dort als Kellner angestellt ist. Aufgrund eines Zwischenfalls entlässt ihre Mutter Julien ohne Lohn, was Micah sehr bedauert. Als sie einige Zeit später in ihre eigene Wohnung zieht, stellt sie fest, dass eben dieser Julian ihr Nachbar ist. Ein Wink des Schicksals?

Doch Julian, der beim ersten Treffen so witzig und entspannt war, ist jetzt kühl und distanziert. Micah versucht alles, um seine mentale Mauer zu durchbrechen und lernt dabei seine Mitbewohner, Auri und Cassie, sowie seinen Kater Laurence kennen. Nach und nach taut Julian schließlich auf, doch die Beziehung, die sich Micah immer mehr wünscht, liegt in weiter Ferne. Und das liegt nicht zuletzt an Julians Geheimnis…

Die Geschichte wird ausschließlich von Micah erzählt, was ich zur Abwechslung mal ganz gut finde. So bleiben zwar Julians Beweggründe bis zuletzt im Dunkeln, doch das hilft natürlich, die Spannung bis kurz vor Ende zu halten.

Der schwarze Thron

Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken.
Wen sie in mir sehen.
Und ich hinterfrage alles, was ich sage und tue.
Aber nicht mit dir.

Someone New, S. 342.

Mein Fazit

Zunächst die positiven Seiten: Ich finde, Micah ist ein wunderbarer Charakter. Sie ist mir unendlich sympathisch mit ihren Ambitionen, ihrer Selbstaufopferung und ihrer Ironie. Gleichzeitig ist sie ein etwas nerdiges Mädchen, womit ich mich auch identifizieren kann. Auch Cassie finde ich supergenial, Auri dagegen bleibt für mich noch etwas im Dunkeln. Julian ist ebenfalls unglaublich süß, manche Reaktionen fand ich jedoch wenig nachvollziehbar.

Die Geschichte ist an sich spannend und emotional, an einigen Stellen für mich aber leider weniger glaubwürdig. So finde ich es irritierend, dass beide Eltern so absolut homophob sind, obwohl sie nicht religiös sind. Das kommt mir zu übertrieben vor, hier hätte man vielleicht eine andere Verteilung wählen können. Zudem zeigt Micah das Foto ihres Bruders einfach jedem – aber nicht der einen Person, die ihn tatsächlich gesehen hat? Auch irgendwie komisch. Zuletzt fand ich es sehr schade, dass das Ende so Hals über Kopf geschah. Erst fiebert man 400 Seiten mit, dann kommt die große Enthüllung und dann… Ende. Ich hoffe, dass man in Band 2 noch ein wenig erfährt, wie es den beiden so ergangen ist. ❤

Insgesamt finde ich jedoch, dass Someone New tatsächlich eine sehr wichtige Thematik aufgreift, die tatsächlich in der manchmal etwas stereotypen NA-Landschaft noch gefehlt hat. Bis auf die genannten Unstimmigkeiten hat mir das Buch trotzdem gefallen und ich freue mich auf Band 2!

Daher bewerte ich „Someone New“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Someone New
Autor: Laura Kneidl
Hier in Deutschland erschienen: Januar 2019
Genre: New Adult
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 3736308299
Seitenzahl der Printausgabe: 550 Seiten
Preis: 12,90€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

Ein Kommentar

  • Reply
    Das Flüstern der Magie - Himmelsblau.org
    20 Mai, 2020 at 10:00

    […] der Autorin Laura Kneidl hatte ich bisher schon einige Bücher gelesen (u.a. Someone New und Herz aus Schatten) und einige schlummern auch noch auf dem SUB. Bei dem neuen Roman Das […]

  • Schreibe einen Kommentar!