Fantasy & Dystopie New Adult & Romantik Rezensionen

Das Flüstern der Magie

Von der Autorin Laura Kneidl hatte ich bisher schon einige Bücher gelesen (u.a. Someone New und Herz aus Schatten) und einige schlummern auch noch auf dem SUB. Bei dem neuen Roman Das Flüstern der Magie fand ich besonders toll, dass es sich um einen Einzelband handelt, was ich bei den ganzen Reihen und Duologien momentan sehr erfrischend finde. Außerdem spielt die Geschichte im Edinburgh der Gegenwart und ist damit Urban Fantasy – super! Auch das Cover ist traumhaft schön, auch wenn es mit den Goldakzenten und dem Fehlen eines konkreten Motivs an die momentan häufig auffindbaren NA-Cover anlehnt. Durch die Glanzakzente wirkt es dafür aber auch sehr hochwertig ❤

Ich liebte diesen Duft und diesen Laden, denn er war erfüllt vom Flüstern der Magie, das die meiste Zeit leise und sanft erklang wie das Rauschen des Meeres.
Aber wenn ein Unwetter aufzog, konnten die sanftesten Wogen zu tödlichen Wellen heranwachsen, die einen mit sich rissen.

Das Flüstern der Magie, S. 63f.

Worum geht es?

Fallon Emrys ist mit gerade einmal 19 Jahren bereits Inhaberin eines Antiquitätengeschäfts in Edinburgh. Das ist zumindest ihre offizielle Berufsbezeichnung. Inoffiziell ist sie nämlich Archivarin und sucht als solche in und um Edinburgh nach magischen Gegenständen, um diese in Sicherheit zu bringen. Notfalls greift sie dazu auch auf Diebstahl zurück. Die Gegenstände findet sie durch ihre angeborene Gabe, das Flüstern der Magie zu hören. So kann sie die Gegenstände identifizieren und ins Archiv bringen.

Bei einem ihrer letzten Diebeszüge hat Fallon ein Tarotkartenset gesichert, das Menschen Pech oder Glück bringen kann. Als sie dann jedoch den äußerst attraktiven Reed, den sie zuvor in einer Bar kennengelernt hat, zu sich nach Hause einlädt, entwendet dieser das Tarotset und verkauft es, um an Geld zu gelangen. Nun muss Fallon möglichst schnell das Set zurückbekommen, bevor jemand anders von den Archivaren ihren Fehler bemerkt – denn sie hat die Karten offen herumliegen lassen und damit gegen eine der obersten Regeln der Archivare verstoßen. Dabei steht ihr ausgerechnet der geheimnisvolle Dieb zur Seite, denn auch, wenn er sie bestohlen hat, fühlt sie sich dennoch zu Reed hingezogen…

Die Geschichte ist ausschließlich aus Fallons Sicht geschrieben, wodurch Reed und seine Hintergründe lange im Dunkeln bleiben. Das Magiesystem ist eine tolle Idee und sehr vielseitig, kommt jedoch leider nur in Detailbeschreibungen zum Vorschein oder dann, wenn Fallon den einen oder anderen Gegenstand nutzt. Das Konzept der Magie (woher kommt sie? warum ist sie da?) wird nicht in Frage gestellt. Mehr im Vordergrund steht hier die Jagd nach dem Tarot – und natürlich die Beziehung von Fallon und Reed. Hier merkt man, dass der Fokus des Romans nicht ausschließlich auf Fantasy, sondern eher auf Romantasy liegt. Das ist für mich auch völlig in Ordnung, allerdings findet ich, dass das Flüstern der Magie dadurch ein wenig Potenzial einbüßt. Was mich jedoch wirklich gestört hat, ist, dass Fallon ihrem Love Interest Reed viel zu schnell Vertrauen schenkt – auch noch, nachdem er sie bestohlen hat. Das hat mich bis zum Schluss leider doch gestört, ich finde die sonst sehr sympathische Protagonistin hier etwas leichtsinnig.

Das Flüstern der Magie

[Der Kompass] vermochte nur Menschen aufzuspüren, von denen man etwas besaß. Ich konnte also Jess, meine Eltern und womöglich Reed finden, aber nicht Tom Holland oder Ed Sheeran. Bedauerlicherweise besaß ich von ihnen nichts.

Das Flüstern der Magie, S. 119.

Mein Fazit

Insgesamt ist Das Flüstern der Magie ein interessanter, spannender und lustiger Standalone mit einem tollen Setting in Edinburgh, sympathischen Charakteren und einem interessanten Magiesystem, dessen Potenzial jedoch noch mehr hätte ausgeschöpft werden können. Abgesehen davon (und von Fallons Leichtgläubigkeit) hat mich der Roman sehr gut unterhalten und ich kann ihn Fans von New Adult und Romantasy definitiv empfehlen.

Daher bewerte ich „Das Flüstern der Magie“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Das Flüstern der Magie
Autor: Laura Kneidl
Hier in Deutschland erschienen: Mai 2020
Genre: Urban Romantasy
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3492705693
Seitenzahl der Printausgabe: 400 Seiten
Preis: 15€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Piper Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Reply
    Ankündigung: #7days7books - Himmelsblau.org
    23 Mai, 2020 at 22:07

    […] Das Flüstern der Magie von Laura […]

  • Schreibe einen Kommentar!