New Adult & Romantik Rezensionen

Someone #3: Someone to Stay

Someone to Stay

Der Abschlussband der Someone-Reihe war etwas, worauf ich mich schon seit dem Frühling, als ich Someone Else gelesen habe, sehr gefreut habe. Beide Protagonisten, sowohl Aliza als auch Lucien, wirkten auf mich super interessant und ich war sehr gespannt auf ihre Geschichte. Wie sie mir am Ende nun gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Hier kommt ihr zu den Rezensionen von Someone New und Someone Else. :)

Ich fühlte mich wie die Zeichentrickfigur auf dem Meme, die ruhig am Tisch saß, ihren Kaffee trank und lächelte, während alles um sie herum lichterloh brannte. Und über ihrem Kopf stand in fetten Buchstaben geschrieben: THIS IS FINE!

Someone to Stay, 4. Kapitel.

Worum geht es?

Alizas Tag bräuchte eigentlich mehr als vierundzwanzig Stunden. Sie ist erfolgreich als Food-Bloggerin, bringt bald ihr erstes Kochbuch heraus und versucht verzweifelt, nebenbei noch das Jura-Studium zu bewältigen. Was im laufenden Semester ganz gut lief, führt zu Problemen, als sie gleichzeitig die Midterms schaffen und die Veröffentlichung ihres Buches feiern soll. Und dann ist da auch noch Lucien, der ihr schlaflose Nächte bereitet. Dabei hat sie eigentlich gar keine Zeit für einen Freund…

Lucien lebt seit dem Tod ihrer Eltern allein mit seiner Schwester Amicia und versucht, neben seinem Nebenjob als Makeup Artist und Maskenbildner auch noch, sein BWL-Studium zu schaffen und seine pubertierende Schwester zu erziehen. Als ihm da Aliza begegnet, ist ihm klar, dass seine Schwester weiterhin an erster Stelle kommen muss. Doch er hat nicht damit gerechnet, dass ihm die Foodbloggerin trotzdem so nahegeht…

Rezension

Die Handlung wird ausschließlich aus Alizas Sicht erzählt. Ich mochte Aliza als Protagonistin sehr, vor allem, da sie eine authentische, selbstständige Frau ist, die gleichzeitig ihre pakistanische Kultur schätzt und über ihren Blog verbreitet, aber dennoch auch ganz normale menschliche Probleme hat, die vor allem damit zu tun haben, irgendwie alles unter einen Hut zu bekommen. Ganz ehrlich: ich kann mich momentan gut mit Aliza identifizieren, was vielleicht meine Meinung zu ihr noch ein wenig verstärkt.

Aber auch Lucien ist ein toller, sympathischer Charakter. Er ist eher der ruhige, aufopferungsvolle Typ, der sich so auch um seine Schwester kümmert. Das färbt dann natürlich ebenfalls auf die Handlung ab: insgesamt ist es eine eher ruhige Geschichte ohne allzu viel Drama, die mehr von den Zwischentönen lebt. Natürlich kommt es auch bei Aliza und Lucien zu Streit, den ich jedoch absolut nachvollziehbar finde.

Zur Handlung fand ich es lediglich etwas schade, dass wahnsinnig viele Themen aufgegriffen wurden, die man an unserer Gesellschaft kritisieren könnte, diese aber nicht genug Raum fanden: sei es die Homosexualität der Schwester, die Vorliebe von Lucien für Make-Up und Kunst, das Auftreten von Mobbing und Hatespeech in Sozialen Netzwerken oder der Alltagsrassismus, dem sich Alizas Familie ausgesetzt sieht. All das sollte irgendwie in das Buch passen, aber manche Aspekte gehen einfach unter, so beispielsweise Amicia und ihre Freundin. Schade!

Der Schreibstil von Laura ist wie immer wunderbar, ich habe das Buch praktisch in 48h eingeatmet. Auch das Cover gefällt mir wieder sehr, von der Farbgebung her ist es mein liebstes aus der Reihe.

Der schwarze Thron

Hör in dich rein und tu einfach das, was dich glücklich macht. Du solltest deine Zeit nicht mit Dingen vergeuden, die dich stressen oder dir keine Freude bereiten, dafür ist das Leben zu kurz.

Someone to Stay, Kapitel 27.

Mein Fazit

Insgesamt war Someone to Stay für mich ein würdiger Abschluss der Reihe und auch mein heimlicher Favorit. Die Protagonisten überzeugen beide völlig und auch die Handlung hat mir gefallen. Einziger Abzug geht für mich an die vielen Themen im Buch, hier wäre es vielleicht schöner gewesen, weniger Themen vertiefter anzusprechen.

Daher bewerte ich „Someone to Stay“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Someone to Stay
Autor: Laura Kneidl
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2020
Genre: New Adult
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 3736314523
Seitenzahl der Printausgabe: 432 Seiten
Preis: 12,90€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem LYX Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!