Liebesromane Rezensionen

Die Buchhandlung der Träume

Die Buchhandlung der Träume

Titel: Die Buchhandlung der Träume
Autor: Cristina Di Canio
Hier in Deutschland erschienen: Mai 2018
Genre: Liebesroman
Empfohlen: ab 14 Jahre
ISBN: 344220531X
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt… (via Amazon)

Es gibt diese ganz speziellen Romane, die dich fesseln, in dein Inneres dringen, die von dir handeln. Die nur deshalb geschrieben wurden, um dir etwas zu sagen, nur dir.

Die Buchhandlung der Träume

Rezension: Nina hat mit ihrer Buchhandlung eine Literaturoase geschaffen, die von vielen Menschen gern besucht wird. Mit einem sonderbaren Projekt macht sie auf sich aufmerksam: Kunden können Bücher an beliebige „Nachfolger“ verschenken und erhalten dann vielleicht irgendwann eines zurück. Begleitet wird Nina in ihrem Berufsalltag von Adele, eine Seniorin, die nach dem Tod ihres Mannes regelmäßig in der Buchhandlung vorbei schaut. Doch Nina leidet unter der Beziehung zu ihrem Freund, den finanziellen Schwierigkeiten im Laden und nicht zuletzt um den Verlust einer lieben Freundin. Adele versucht, ihr zu helfen, doch ihre Möglichkeiten sind begrenzt… erst der unbekannte Musiker, der hartnäckig um Ninas Aufmerksamkeit wirbt, kann vielleicht ihre Schwierigkeiten beheben.

Der Laden ist ein Ort voller Träume, Hoffnungen, Enttäuschungen, Freud und Leid, voller Gefühle, die sich in den Büchern verbergen, aber auch in den Köpfen derer, die sie gelesen haben oder noch lesen werden.

Fazit: Obwohl das Buch nur knapp 300 Seiten stark ist, ist die Geschichte dahinter einfach zauberhaft. Für jeden, der gern liest und auch Klassiker kennt, wird von den Anekdoten und Verweisen begeistert sein. Nina und vor allem Adele, die zauberhafte Seniorin, die Nina regelmäßig im Buchladen besucht, gehen ans Herz und man nimmt die Geschichte mit, auch wenn die letzte Seite gelesen ist. Lange hat mich ein Buch nicht mehr so fasziniert; lediglich die Liebesbeziehungen von Nina sind ein wenig anstrengend, doch die positiven Seiten überwiegen deutlich. Daher eine unbedingte Leseempfehlung!

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Randomhouse Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

2 Kommentare

  • Reply
    Michelle FrÜH
    26 Juni, 2018 at 11:20

    Das klingt nach einem guten Buch. Wobei ich lieber Krimis oder Horror lese.
    Liebe Grüße Michelle von mishy-hoffmann

  • Reply
    Das war mein Juni 2018 - Himmelsblau.org
    7 Juli, 2018 at 10:01

    […] immer von Jennifer Armentrout (leider zu vorhersehbar), dann folgte die Buchhandlung der Träume (Rezension), ein wunderbarer Roman. Es folgte der Roman Trix Solier von Sergej Lukanienko und das Möwenherz […]

  • Schreibe einen Kommentar!