Fantasy & Science Fiction Rezensionen

Der schwarze Thron: Die Kriegerin

Es handelt sich hierbei um den dritten Band einer mehrbändigen Reihe. Den ersten Band habe ich euch bereits rezensiert.

Titel: Der schwarze Thron: Die Kriegerin
Autor: Kendare Blake
Hier in Deutschland erschienen: März 2019
Genre: Fantasyroman
Empfohlen: ab 16
ISBN: 3764532173
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Ihr Leben lang hat Katharine auf diesen Moment gewartet: Sie hat den Kampf um den Thron gewonnen und trägt die Krone des Reichs Fennbirn. Doch ihre Herrschaft wird angefochten – es gibt Gerüchte, ihre Schwestern seien noch am Leben und warteten nur darauf, Katharine zu stürzen. Tatsächlich haben Mirabella und Arsinoe überlebt. Sie verstecken sich auf dem Festland und werden dort von einer unheimlichen Vision heimgesucht: Die legendäre Blaue Königin weist sie an, nach Fennbirn zurückzukehren, um ihr Schicksal zu erfüllen … (via Amazon*)

Dir muss doch in den Sinn gekommen sein, dass sie vielleicht längst tot ist und nur noch von ihnen am Leben erhalten wird. Dass sie wahrhaftig eine Untote ist und ihr Körper verfällt, sobald die letzte tote Königin ihn verlässt.

Die Kriegerin, S. 507.
Der schwarze Thron

Rezension: Katherine ist die Königin und versucht, ihre Aufgabe zu erfüllen. Währenddessen ist sie ständig unter Beobachtung und Beeinflussung der toten Königinnen, die sie in der Brecchia Spalte gerettet und zugleich verflucht haben. Zur Seite steht ihr dabei der Schwarze Rat, der nicht nur aus Giftmischern, sondern auch aus anderen Begabten besteht, so beispielsweise der besten Freundin von Mirabella.

Währenddessen sind Mirabella und Arsinoe auf dem Festland und versuchen, sich in das dortige Leben einzufinden. Während Mirabella das mit Leichtigkeit gelingt, tut Arsinoe sich schwer. Als sie dann auch noch Träume der Blauen Königin, die vor Jahrhunderten den Nebel geschaffen hat, erhält, wird ihr Drang, nach Fennbirn zurückzukehren, immer größer – selbst wenn sie alle dort der Tod erwarten könnte.

Jules schließlich hat sich in die Stadt der Krieger gerettet und wird dort ausgebildet. Als sie auf eine Seherin trifft, die ihr eine glorreiche Zukunft prophezeit, will sie erst nicht zuhören, wird dann aber mehr und mehr von der Vorstellung, selbst Königin zu werden, ergriffen. Als dann alle drei Parteien auf einander treffen, sind Tod und Blutvergießen praktisch vorbestimmt.

Komm mit uns, Jules Milone. Lass uns beweisen, wozu wir imstande sind. Ich verspreche dir, das wird dir deinen Glauben zurückbringen.

Die Kriegerin, S. 182.

Fazit: Ich mag die Reihe um die Insel Fennbirn unglaublich gern und vor allem Band 2 (Rezension) hat mich komplett gepackt. Der dritte Band war leider wieder etwas schwächer. Durch die vielen Perspektiven (neben den drei Sichtweisen kommen noch einige Rückblicke in die Vergangenheit hinzu) geht es kaum voran in der Handlung und man hat das Gefühl eines Lückenfüllers vor dem großen Finale in Band 4. Auf der positiven Seite steht aber, dass man hier wieder mehr Hintergründe über die Damen erhält, die alle auf ihre Art versuchen, Fennbirn zu schützen. Vor allem Katherine ist mir hier wieder deutlich sympathischer geworden, während nun Mirabella auf meiner Sympathieskala nach unten gerutscht ist.

Wer die Reihe mag, sollte auf jeden Fall weiterlesen, ich bin schon sehr gespannt auf das große Finale! ❤

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Randomhouse Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Ein Kommentar

  • Reply
    angeltearz liest - Rezension zu Der schwarze Thron - Die Kriegerin von Kendare Blake
    7 Juni, 2019 at 07:06

    […] Blogger-Meinungen zu dem Buch letterheart | Weinlachgummi | 365 Seiten | Himmelsblau | Miss […]

  • Schreibe einen Kommentar!