New Adult & Romantik Rezensionen

Central Park #1: Passion on Park Avenue

Als ich bei Goldmann die Neuerscheinungen durchgeschaut hatte, fiel mir sofort das Cover von Passion on Park Avenue ins Auge. Der Klappentext klang nach locker-leichter Unterhaltung für zwischendurch – und manchmal braucht man doch genau das, oder? ❤ Also wanderte das gute Stück auf meine Wunschliste. Wie es mir gefallen hat und ob es wirklich so locker-leicht war, erzähle ich euch heute.

Niemals hätte sie im Traum daran gedacht, dass der Junge, der sie in ihrer Kindheit erbarmungslos gepiesackt hatte, noch einmal ihr Schicksal in seinen Händen halten würde.

Passion on Park Avenue, S. 35.

Worum geht es?

Naomi Powell ist eine aufsteigende Karrierefrau: mit Ende zwanzig hat sie bereits ein gut laufendes Unternehmen. Maxcessory verkauft im Abo-System Schmuck und Accessoires für Damen und Herren. In der Liebe mag Naomi es eher unverbindlich. So war sie mit ihrer aktuellen Affäre auch völlig zufrieden – bis diese plötzlich verstirbt und sie herausfindet, dass Brayden Hayes sowohl eine Frau als auch eine Freundin hat und damit dreigleisig fuhr. Die drei Frauen treffen auf seiner Beerdigung aufeinander und stellen fest, dass sie sich sympathisch sind. Und so schließen sie einen Pakt: sie wollen sich gegenseitig vor den schlechten Männern bewahren.

Die Hilfe von ihren neuen Freundinnen kann Naomi auch gut gebrauchen, denn als sie in eins der traditionsbewussten Häuser an der Park Avenue zieht, trifft sie auf einen alten Erzfeind: Oliver Cunningham, der sie als Kind verraten und dafür gesorgt hat, dass sie und ihre Mutter auf der Straße landen. Doch Naomis Wut hat bei dem Oliver, der heute vor ihr steht, Schwierigkeiten, sich zu halten…

Der schwarze Thron

Das war schließlich genau das, was sie wollte, und doch…
eigentlich auch wieder nicht.

Passion on Park Avenue, S. 194.

Mein Fazit

Insgesamt habe ich mit Passion on Park Avenue das bekommen, was ich mir erhofft hatte: locker-leichte Unterhaltung für zwischendurch. Die Thematik mit Olivers Vater fand ich zwar an einigen Stellen bedrückend, insgesamt gibt es aber ein Happy End. Ein wenig erinnert das Setting an Sex and the City: drei Frauen suchen in NYC die große Liebe, aber auch das hat mir gut gefallen, denn Carrie & Co gehören zu meinen Lieblingsserien. ❤ Vor allem Oliver finde ich auch super sympathisch und durch seine eigenwilligen Hobbies wirkt er auch sehr authentisch. Ein wenig hat mir dann leider zwischendrin die Spannung gefehlt, da alles recht vorhersehbar war, trotzdem kann ich das Buch als „leichte Lektüre“ nur empfehlen.

Daher bewerte ich „Passion on Park Avenue“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Passion on Park Avenue
Autor: Lauren Layne
Hier in Deutschland erschienen: März 2020
Genre: Romance
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3442490413
Seitenzahl der Printausgabe: 352 Seiten
Preis: 10€ als Taschenbuch (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Goldmann Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

2 Kommentare

  • Reply
    Central Park #2: Love on Lexington Avenue - Himmelsblau.org
    22 Juni, 2020 at 10:01

    […] von Lauren Layne erschienen. Den ersten Band – Passion on Park Avenue – hatte ich euch hier bereits rezensiert. Da mir die Charaktere der Reihe gut gefallen haben – und mich ein wenig […]

  • Reply
    Central Park #3: Marriage on Madison Avenue - Himmelsblau.org
    25 Juli, 2020 at 10:01

    […] von Lauren Layne erschienen. Den ersten Band – Passion on Park Avenue – hatte ich euch hier bereits rezensiert, den zweiten Band – Love on Lexington Avenue – findet ihr hier. In […]

  • Schreibe einen Kommentar!