Fantasy & Dystopie Jugendbücher Rezensionen

Rowan & Ash – Ein Labyrinth aus Schatten und Magie

Auf Rowan & Ash bin ich mal wieder über Instagram gekommen. Das Cover hat mich sofort begeistert, aber als ich dann noch den Klappentext gelesen habe – Fantasy meets LGBTQ+ – war ich ziemlich begeistert. Wie mir die Geschichte vom Aristokratensohn Rowan und dem Prinzen Aristide, kurz Ash, gefallen hat, erzähle ich euch heute.

Lass um uns herum die Welt untergehen,
ich bin da, wo mein Herz ist.

Rowan & Ash, S. 236.

Worum geht es?

Rowan O’Brien ist der älteste Sohn der Familie – und sein Leben ist vorprogrammiert. Seit seinem dritten Lebensjahr ist er der Kronprinzessin Alyss versprochen, die er im nächsten Jahr nun endlich heiraten soll. Da in diesem Jahr die große Ratssitzung stattfindet, um über den zukünftigen Umgang mit Magie zu entscheiden, soll Rowan mit seinem Vater daran teilnehmen. Also reisen sie mit der Familie in die Hauptstadt.

Doch seit seinem letzten Besuch vor zwei Jahren hat sich einiges verändert. Denn Rowan hat auf einem Besuch auf dem Festland den Prinzen Ash kennengelernt. Und seitdem kann er an niemand anderen mehr denken als an ihn… doch das dürfen weder der König, noch Alyss und schon gar nicht sein Vater erfahren. Als Ash jedoch mit seiner Schwester Solange in der Hauptstadt auftaucht, wird seine Beherrschung auf eine schwere Probe gestellt…

Rezension

Sowohl Rowan als auch Ash sind wahnsinnig liebenswerte Charaktere. Während Ash sehr selbstbewusst und stark auftritt, hat Rowan Zweifel, ob er Liebe oder Pflicht wählen soll. Ich liebe die Gespräche zwischen den beiden und auch die zarten Annäherungen. Vor allem im Kontext des eher mittelalterlichen Settings ist das Verhalten der beiden auch absolut authentisch.

Obwohl natürlich die Beziehung der beiden im Vordergrund steht, spielt auch das Magiesystem eine große Rolle. Die Magie stammt von den Elfen, die die Insel jedoch vor Generationen verlassen haben. Mittlerweile ist die Magie fast versiegt, doch eine erneute Magieschwemme alle dreizehn Jahre bringt sie wieder zurück. Gleichzeitig jedoch droht die Schwarze Königin zu erwachen – und damit wäre die Insel dem Untergang geweiht. Der Rat soll nun entscheiden, ob und wie man gegen die Schwarze Königin vorgehen soll.

Insgesamt hat mir die Handlung, der Mix aus Liebesgeschichte und Fantasy, sehr gut gefallen. Vor allem der Teil im untergegangenen Schloss war wirklich spannend. Einziges Manko ist für mich das Ende, wo für mich vor allem mit der Familie und dem Königshaus zu viel ungeklärt bleibt, das hat mich auch ein wenig geärgert. Da hätte man ruhig nochmal ein klärendes Kapitel dranhängen können.

Zum Abschluss noch das Cover: ich liebe liebe liebe es! Ich glaube, es ist bisher eins meiner liebsten Cover in diesem Jahr. Ich finde die Idee mit den Silhouetten und dem Schloss und auch der Kombination aus Grün und Gold ganz großartig.

Der schwarze Thron

Da sind nur er und ich und dieser Augenblick,
von dem ich hoffe, dass er niemals enden wird.

Rowan & Ash, S. 238.

Mein Fazit

Insgesamt konnte mich Rowan & Ash absolut überzeugen! Die süße Liebesgeschichte der beiden war kombiniert mit der Geschichte der Schwarzen Königin sowohl spannend als auch romantisch. Einziges Manko war für mich das etwas zu offene Ende, hier hätte ich mir noch mehr Input gewünscht. Dennoch kann ich den Roman jedem empfehlen, der gern Romantik und Fantasy möchte und gern mal ins LGBTQ+ Genre reinlesen möchte.

Daher bewerte ich „Rowan & Ash“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Rowan & Ash
Autor: Christian Handel
Hier in Deutschland erschienen: Juli 2020
Genre: Fantasy, LGBTQ+
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 3764171057
Seitenzahl der Printausgabe: 416 Seiten
Preis: 17,95€ als gebundene Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem ueberreuter Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!