Fantasy & Dystopie Rezensionen

Kronenkampf: Geschmiedetes Schicksal

Der erste Standalone von Valentina Fast hat mich schon bei der Carlsen-Bloggerpreview in seinen Bann gezogen. Ein wunderschönes Cover, eine „Royal Romance“ und dazu noch ein spannendes Setting mit Magie? Ich bin dabei! Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich an der Bloggertour zu Kronenkampf teilnehmen durfte. Zusammen mit zwei anderen Bookstagrammerinnen habe ich eine Leserunde und eine Preview auf die Beine gestellt, zusammen mit vielen Templates und einem Gewinnspiel. Das Buch habe ich dann ebenfalls erst in der LEserunde gelesen. Wie es mir gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Verehrte Gäste, mit diesem Abend möchten wir die Woche der Kronenkämpfe einläuten. […] Willkommen zum Kampf um die Eisenkrone!

Kronenkampf, S. 57.

Worum geht es?

Im Königreich Alandra herrschen immer zwei Könige oder Königinnen. Momentan herrscht ein König über die Kupferkrone und eine Königin über die Eisenkrone. Alle fünf Jahre wird der Thron neu ausgehandelt und Begabte können sich im Kronenkampf um den Thron und damit den Königstitel bekämpfen. Kupferne und Eiserne sind magiebegabt und greifen über Ausrüstung aus „ihrem Metall“ auf bestimmte Fähigkeiten zurück. Fiana dagegen ist eine einfache Bedienstete im Palast. Als Hofdame der Prinzessin genießt sie zwar einige Annehmlichkeiten, ist aber weit davon eintfernt, eine Chance auf den Thron zu haben. Dann jedoch wird sie durch einen Hinterhalt selbst in den Kampf um die Eisenkrone geschickt und muss um ihr Leben bangen. Denn wenn herauskommt, welche Begabung sie wirklich hat, ist nicht nur ihre Stellung am Hof in Gefahr…

Neben den Sorgen um ihr eigenes Wohl ist da auch noch Kayden, der Bruder des Kupferkönigs. Ausgerechnet er wird Fiana als BErater an die Seite gestellt. Und das, obwohl ihr Herz verräterisch schneller schlägt, sobald sie sich näher kommen…

Rezension

Die Geschichte wird aus Fianas Perspektive erzählt. Man erlebt den Hof aus ihrer Sicht und auch das Magiekonzept wird aus ihrer Sicht erklärt. Fiana ist an sich schon sympathisch, allerdings ist sie auf der einen Seite sehr ängstlich und vorsichtig, nur um auf der anderen Seite dann die „Powerfrau“ herauszukehren. Dieses Ambivalente fand ich manchmal etwas unrealistisch. Trotzdem ist sie eine tolle Protagonistin, mit der man sich gut identifizieren kann. Kayden dagegen war mir definitiv zu anstrengend. Eigentlich will Fiana unbedingt Abstand halten, um ihr Geheimnis nicht aufdecken zu müssen, dann ist sie aber wieder fasziniert von Kayden und wirft alle Bedenken über Bord. Auch einige Reaktionen von anderen Charakteren (zum Beispiel Arianas Mutter und ihre Reaktion auf die Beziehung ihrer Tochter) fand ich überzogen und nicht nachvollziehbar.

Die Handlung erklärt sich fast von selbst: Fiana muss am Kronenkampf teilnehmen, obwohl sie darauf nicht vorbereitet ist – und ab da läuft alles aus dem Ruder. Leider fand ich vor allem den Kronenkampfabschnitt sehr überhastet und schnell „erledigt“, es war für Fiana praktisch ein Kinderspiel. Da hätte ich mir mehr Details und auch mehr Dramatik erhofft. Dramatik gibt es auf jeden Fall am Ende, das letzte Drittel wird dann wirklich spannend! Die Auflösung ist für mich auch definitiv nachvollziehbar, wenn auch ein wenig überstürzt. Ich denke, insgesamt hätte es der Geschichte gut getan, wenn sie auf mindestens zwei oder sogar drei Bände angelegt gewesen wäre. So hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass alles unnötig komprimiert wurde. Schade!

Superspannend fand ich übrigens das Magiesystem, das auf zwei „Kategorien“ basiert, eben Eisen und Kupfer. Je nach Talent kann man sich dann an den Metallen bedienen und schneller laufen, höher springen oder Waffen effektiver führen. Eine tolle Idee!

Die Sprache von Valentina hat mich von Seite 1 an überzeugt. Man kommt superflüssig durch die Seiten und die Dialoge und Beschreibungen sind einfach schön zu lesen. Auch das Cover ist einfach großartig gewählt und definitiv ein Blickfang.

Er verstand mich. Er hatte verstanden, wie wenig ich das hier wollte, und er akzeptierte es.

Kronenkampf, S. 185.

Mein Fazit

Insgesamt hat mich der Kronenkampf gut unterhalten, ich hätte mir aber mehr Details und auch mehr Input gewünscht. Fiana ist eine tolle Protagonistin, Kayden war manchmal etwas anstrengend. Das Magiesystem und das Setting dagegen fand ich absolut genial und auch Valentinas Schreibstil konnte mich überzeugen. Ich werde die Autorin definitiv weiter im Blick behalten und irgendwann auch nochmal die Royal-Reihe von ihr lesen.

Daher bewerte ich „Kronenkampf“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Kronenkampf
AutorIn: Valentina Fast
Hier in Deutschland erschienen: Juni 2021
Genre: Fantasy
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58452-6
Seitenzahl der Printausgabe: 400 Seiten
Preis: 15€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Carlsen Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!