Fantasy & Dystopie Rezensionen

Midnight Chronicles #4: Seelenband

Die Midnight Chronicles Reihe hat mich im vergangenen Jahr total in ihren Bann gezogen. Bianca und Laura, die beiden Autorinnen, haben da echt gute Arbeit geleistet. In Band 4 geht es wieder um ein enzelnes Paar, dieses Mal um Ella und Wayne. Beide kennt man schon aus den vorherigen Bänden. Die Geschichte beginnt zwar in Prag, führt aber auch noch in andere Orte in Osteuropa.

Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte eher bei der Rezension zu Band 1, Schattenblick, vorbeischauen. Auch Band 2, Blutmagie, und Band 3, Dunkelsplitter, habe ich euch rezensiert. Wie mir Band 4 – Seelenband – gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Der Tod war mir vertraut.
Er war allgegenwärtig.

Seelenband, S. 13.

Worum geht es?

Ella hat sich nach dem Tag des Blutbads nach Prag geflüchtet und hilft den dortigen Huntern und Huntresses, Geister zu vertreiben. Gleichzeitig entzieht sie sich so aber auch den traumatischen Ereignissen, bei denen sie ihren Vater und ihren Jagdpartner verloren hat. Ella ist ohne eine Nachricht geflüchtet und hat nicht einmal Wayne Bescheid gesagt, mit dem sie eine heimliche Beziehung geführt hat. Denn am Tag des Blutbads ist etwas passiert, für das sie selbst sich verantwortlich sieht. Wayne dagegen wurde an diesem Tag schwer verletzt, seitdem kann er nicht mehr aktiv als Hunter arbeiten. Dennoch reist er nach Prag zu Ella, um so zu unterstützen und sie mit der überstürzten Flucht zu konfrontieren. Doch kann er hinter ihre selbst erreichteten Mauern dringen…?

Rezension

In Band 4 der Midnight Chronicles – Seelenband – geht es um Ella und Wayne. Beide kennt man schon aus den Bänden davor. Während Ella da zwar zurückhaltend, aber durchaus sympathisch wirkte, hatte ich von Wayne noch so gar kein Bild vor Augen. Das ändert sich nun in Band 4 deutlich. Ich mochte beide Protagonist:innen unglaublich gern, weil sie einfach sympathisch und authentisch gewirkt haben. Vor allem Waynes Zuneigung zu Ella war einfach herzzerreißend. Ella ging mir mit ihren Schuldgefühlen zum Ende hin ein wenig auf die Nerven, allerdings war das natürlich auch der Grund für die Schwierigkeiten zwischen den beiden.

Die Handlung spielt immer noch in Prag, wo Ella versucht, das Geisterproblem zu beseitigen. Wayne kommt dort eigentlich nur hin, um neue Amulette zu bringen, denn seit dem Tag des Blutbades ist er verwundet und kann nicht richtig laufen. Dann jedoch gelingt es Ella endlich, ein Tor zur Unterwelt zu öffnen und dort entdecken sie etwas, was das Geisterproblem in Prag fast marginal wirken lässt. Auch Band 4 wartet also wieder mit jeder Menge Spannung auf! In der Mitte gab es für mich einige Längen, die aber zumindest eine realistische Zeitvorgabe geliefert haben. Für mich hätte es aber einige Szenen nicht gebraucht. Das Ende dagegen fand ich wirklich großartig und ich bin super gespannt, wie es in Band 5, dann wieder mit Shaw und Roxy, weitergehen wird.

Sprachlich ist auch dieser Band wieder großes Kino. Ich mag vom Schreibstil her die Bände von Laura (also Band 2 und 4) etwas mehr, das ist aber definitiv subjektiv. Das Cover lehnt an die vorherigen Bände an, wird nun aber immer dunkler, woran man erkennt, dass es langsam in Richtung Finale geht. Mega Idee!

Seelenband

Ich war mir sicher, dass auch Wayne es schaffen konnte, wenn er nur wieder anfing, an sich zu glauben. So wie ich an ihn glaubte.

Seelenband, S. 263.

Mein Fazit

Insgesamt war Seelenband für mich eine würdige Fortsetzung der Reihe mit kleinen Längen im Mittelteil, dafür aber äußerst sympathischen Protagonist:innen und einem second chance Thema. Ich freue mich schon auf Band 5 und kann die ganze Reihe allen Urban-Fantasy-Fans nur empfehlen!

Daher bewerte ich “Seelenband” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Seelenband
Autor:in: Laura Kneidl und Bianca Iosivoni
Hier in Deutschland erschienen: Februar 2022
Genre: Urban Fantasy
Empfohlen: ab 16 Jahre
ISBN: 978-3-7363-1349-1
Seitenzahl der Printausgabe: 464 Seiten
Preis: 14,90€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!