Liebesromane Rezensionen

Dieser eine Augenblick

Titel: Dieser eine Augenblick
Autor: Renée Carlino
Hier in Deutschland erschienen: September 2019
Genre: Liebesroman
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 3431041329
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Als Charlotte auf Adam trifft, ist es, als würden sie sich schon ewig kennen. Sie verbringen eine wunderbare Nacht zusammen, am nächsten Morgen jedoch ist er wie verwandelt und zeigt ihr die kalte Schulter. Aber Charlotte kann den mysteriösen Fremden nicht vergessen, der ihr in nur einer Nacht das Herz gebrochen hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihm, um endlich Klarheit zu bekommen. Doch sie ahnt nicht, dass Adam ein Geheimnis hat, das ihr Leben für immer verändern wird. (via Amazon*)

Heute erhoffen sich alle die perfekte Zukunft und den perfekten Partner,
einen, an dem einfach alles stimmt, damit sie sich einbilden können,
das Leben, von dem sie träumen, sei möglich,
aber wenn man den Tod vor Augen hat, dann will man sofort einen Menschen,
den man lieben kann.

Dieser eine Augenblick, S. 221.
Der schwarze Thron

Rezension: Charlotte lebt mit ihrer besten Freundin Helen in einer WG, beide arbeiten als Kellnerinnen im Blackbirds Café. Eigentlich erhofft sich Charlotte mehr vom Leben, hat jedoch gleichzeitig mehrere abgebrochene Berufswege und auch Beziehungen hinter sich. Eines Abends trifft sie auf dem Heimweg auf Adam, der ihr hilft, die sturzbetrunkene Helen nach Hause zu bringen. Als Krönung gibt er ihnen sogar noch etwas von seinem asiatischen Takeaway ab. Charlotte ist sofort fasziniert von Adam und die beiden verbringen eine wunderbare Nacht zusammen. Doch am nächsten Morgen ist Adam wie ausgewechselt und serviert Charlotte ab. Die versteht seine Reaktion überhaupt nicht, kann ihn aber trotzdem nicht vergessen. Monate später macht sie sich schließlich doch – trotz einer sich anbahnenden Beziehung mit Seth, dem Baseballspieler – auf die Suche nach ihm – und wird fündig. Und dieses Aufeinandertreffen wird ihrer beider restliche Leben verändern…

Die Geschichte wird ausschließlich aus Charlottes Perspektive erzählt, wodurch Adams Beweggründe lang unklar bleiben. Interessant war hier, dass ich so gar nicht mit dem plötzlichen Plottwist gerechnet hatte. Und – zugegeben – erst danach hat mich der Roman so richtig abgeholt. Charlottes Reaktionen davor fand ich teilweise zu wenig nachvollziehbar, auch wenn sie an sich ein sympathischer Charakter ist. Außerdem mag ich ihren Humor und auch das Zusammenspiel von ihr und Helen. Der Verlauf der Geschichte ist (ab dem besagten Plottwist) sowohl traurig als auch schön, insgesamt einfach etwas zum Mitfühlen. ❤

Liebe ist ein Geheimnis ohne Worte; ein Insiderwitz.
Nur ihr zwei müsst ihn verstehen.

Dieser eine Augenblick, S. 313

Fazit: Sobald man über die ersten hundert Seiten hinweg ist, wird es richtig gut. Leider fand ich es etwas schwer, in die Geschichte reinzufinden. Der Verlauf insgesamt und das Ende sind aber dafür umso besser. Und auch das, was der Roman vermitteln soll, finde ich einfach wunderbar. Einige der Sätze möchte man sich gern rausschreiben und als Lebensempfehlung an die Wand schreiben. ❤ Für ruhige Abende auf der Couch gibt es von mir daher trotz der Bewertung definitiv eine Leseeempfehlung! :)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Bastei Luebbe Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!